"Yeezy Boost 700 MNVN" feiert Comeback in Trendfarben

Nachdem sich der "Yeezy Boost 700 MNVN" seit längerem auf der Ersatzbank der Brand befand, kehrt er dieses Jahr in leuchtenderen Farben denn je zurück. Die klobige Silhouette mit der dicken Sohle wird 2021 in den Colorways "Honey Flux", "Blue Tint" und "Bright Cyan" erhältlich sein – ob Kanye sich da wohl von den Post-Pandemie Trendreports hat inspirieren lassen?

"Yeezy Boost 700 MNVN" kommt in drei Trendfarben 

Das Trendforschungsinstitut WGSN hat in einer Kollaboration mit dem Farbsystem Coloro insgesamt fünf Trendfarben für 2021 und darüber hinaus vorausgesagt. Mit dabei: Der sonnige Gelbton "Mellow Yellow", der etwa dem Ton "Honey Flux" des 700 MNVN entspricht, sowie "Tranquil Blue", das stellvertretend für alle mittleren Blautöne steht. Teil dieser Farbpalette sind auch "Blue Tint" und "Bright Cyan". Laut Instagram-Post von WGSN werden kräftige Farbvariationen von Mittelblau sogar noch bis 2023 ein Thema sein – und auch Kanye West scheint da etwas zu ahnen.

Kanye und die Yeezy Brand sind bereits seit den ersten Launches tonangebend für den Sneakermarkt. Was 2015 mit neutralen Tönen begann und sich 2017 bis 2019 eher zwischen Neon- und Pastelltönen bewegte, wird 2021 also zu Knallfarben. Diese Trendentwicklung ist laut Konsens in der Modeszene außerdem auf ein post-pandemisches Bedürfnis nach Freude und Leichtigkeit zurückzuführen. Yeezy bringt mit dem 700 MNVN also nicht nur eine klobige Silhouette wieder zurück, sondern auch Farbtöne, die einen kleinen Vorgeschmack auf ein Leben nach der Pandemie geben.  

Typisch Yeezy: Fette Sohle, bolde Details 

Das Obermaterial des "Yeezy Boost 700 MNVN" besteht aus einem einzigen Stück Synthetikmaterial in der jeweiligen Trendfarbe, das auf dem seitlichen Viertel mit einer modelltypischen 700-Grafik gestempelt ist. Schwarze Wildleder-Overlays mit silbernen Details an der Zehenpartie und der Ferse geben dem Modell den nötigen Halt. Abgerundet wird der Look durch eine charakteristische Sohle im gleichen Stil wie beim "OG Yeezy Boost 700". Diese ist im Kontrast zum Upper komplett in Schwarz gehalten.

"Cyan Blue" wird die erste der drei Farbvariationen des "Yeezy Boost 700 MNVN" sein, die releast wird. Ein Datum für den Launch steht zwar noch nicht fest, aber in Anbetracht des rasanten Ausverkaufs der vorangegangenen Modelle der Silhouette, sollten Sneakerheads wachsam bleiben. 

Weitere Sneakernews findet ihr hier:

Sony x Nike PG5: Der PS5 Sneaker droppt noch diesen Monat

Nike und Sony liefern diesen Monat einen ganz besonderen Drop: In den nächsten Wochen soll der offizielle Nike PS5 Sneaker in den Handel kommen. Gemeinsam bringen sie zwei Colorways des Nike PG5 raus, dessen Design sich an der gehypten Konsole orientiert. Es ist die zweite Sneaker-Kollaboration, die im Zuge des Releases der jüngsten Playstation-Generation rauskommt.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

OZ über Deutschrap: "95% sind einfach respektlos gegenüber deutschen Rap-Fans"
Oz

OZ über Deutschrap: "95% sind einfach respektlos gegenüber deutschen Rap-Fans"

Von Djamila Chastukhina am 31.07.2021 - 15:00

Der Schweizer Producer OZ, der unter anderem für Künstler wie Travis Scott, Drake und Shindy produziert hat, gab vor Kurzem auf Twitter seine Sicht auf Deutschrap bekannt. Der 29-Jährige bezeichnet deutschen Rap als einen "Mix aus Statements und schlechter Musik" und bekam daraufhin zahlreiche Meinungen aus der Community sowie von anderen Artists.

Kanye West-Produzent Mike Dean reagiert auf OZs Tweet und gibt Props an Genetikk

OZ (jetzt auf Apple Music streamen), der durch seine Arbeit mit US-amerikanischen Rappern und Producern Kontakte in vielen Ländern hat, zog mit seinem Tweet über die deutsche Rapszene zahlreiche Reaktionen an. Gestern schrieb er:

"Deutscher Rap ist ein Mix aus Statements und schlechter Musik, sehr schlechter Musik."

Neben Fans, die in den Kommentaren seine Aussage diskutieren, meldet sich auch Producer-Kollege Mike Dean zu Wort. Der 56-Jährige ist unter anderem für seine Arbeit mit Kanye West, Jay-Z, Travis Scott oder The Weeknd bekannt. Er nennt OZ ein Gegenbeispiel zur "schlechten Musik" und sagt, dass Genetikk geile Musik machen und gute Samples benutzen.

Auch Genetikk, die in der Vergangenheit bereits mit Mike Dean gearbeitet haben, äußern sich zur Thematik und behaupten, dass es in der US-amerikanischen Szene nicht anders zugehe:

OZ fügt hinzu: 95% im Deutschrap seien "respektlos"

Heute möchte der Künstler seine Aussage etwas konkreter formulieren. Seiner Meinung nach gibt es in Deutschland nämlich auch kreative Artists, die gute Musik machen. Diese Artists seien jedoch in der Unterzahl, laut OZ machen sie nämlich nur etwa 5% der Szene aus:

"Lasst mich folgendes hinzufügen: Es gibt 5% mit geiler, kreativer Musik in Deutschland. Aber die anderen 95% sind einfach respektlos gegenüber deutschen Rap-Fans (inkl. mir)"

Die Community ist gespalten: Einige stimmen ihm zu, andere sehen sehr viel Potenzial in deutschen Artists. Hier ein paar Eindrücke:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)