Wusstest du, dass der McDonald's-Jingle von einem prominenten Rapper stammt?

 

Du kennst ja diese "Babababap-Baaaa, I'm lovin' it"-Melodie von McDonald's. Mit Pharrell und Justin Timberlake hatte die Fastfood-Kette, der adipöse Menschen weltweit vertrauen, zwei große Namen für ihre Werbe-Kampagne ins Boot geholt.

Verantwortlich für den Jingle war jedoch jemand anders: GOOD Music-Präsident Pusha T. Gegenüber der Crew von Hot 97 erklärte der Autor, Journalist und Translation-CEO Steve Stoute, dass die Melodie einer der ersten großen Aufträge seiner Werbeagentur war. Das war 2004.

Genau will der ehemalige Künstlermanager von Eminem und U2 nicht mehr wissen, wie viel Cash es dafür gab. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht erinnert er sich aber, dass niemand verärgert über die Bezahlung war.

Angesichts der Tatsache, dass die Melodie das Unternehmen auf der ganzen Welt in der zurückliegenden Dekade geprägt hat, sollte man meinen, Push dürfte in den folgenden Monaten ganz gut gelebt haben.

Pusha T hat übrigens gerade erst Single Nr.1 aus seinem kommenden Album King Push veröffentlicht. Bei Drug Dealers Anonymous ist kein Geringerer als Jay Z mit Bord.

Schau beim Interview nach 3:50 Minuten rein:

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de