Wu-Tang Clan kündigt das "größte & seltenste" Buch der Hiphop-Geschichte an

Der legendäre Wu-Tang Clan hat ein besonderes Fotobuch in der Pipeline. Das Werk mit dem Titel "Wu-Tang Clan: Legacy" ist - wie sollte es anders sein - auf 36 Stück limitiert. Jedes Exemplar ist zudem von einer mit Bronze verzierten Stahl-Kammer umschlossen. Die Anspielungen auf das Debütalbum der New Yorker sind offenkundig. Samt Aufbewahrungsplatz wiegt die Wu-Tang-Legacy über 180 Kilogramm.

Die Geschichte des Wu-Tang Clan auf über 300 Seiten

Das Produkt bewirbt der Clan ganz direkt auf einer eingerichteten Website als das "größte und seltenste Buch in der Geschichte des Hiphops". Neben den Wu-Tang-Membern seien auch Freunde und Familienmitglieder auf den Bildern zu sehen. Vom Management des Clans heißt es weiter:

"Von der Konzeption bis zur Gegenwart, dies ist die Geschichte der unbestritten größten Hiphop-Gruppe aller Zeiten, die durch seltene und nie zuvor gesehene Fotos enthüllt wird."

("From conception to the present day, this is the story of the undisputed greatest Hip Hop group of all time being unveiled through rare and never before seen photos.")

Jedes der 36 Bücher wird als Unikat angepriesen. Die Exemplare seien nummeriert und signiert. Auch soll ein Zertifikat beiliegen, das die Echtheit bestätigt. Auf über 300 Seiten werde den Käufer*innen "Wu-Tang history in the making" gezeigt. Das Ganze sei in Italien gedruckt sowie gebunden worden. Dabei habe man auf die besten Materialien zurückgegriffen. Die dazugehörige Stahlkonstruktion wurde von Gethin Jones entworfen und sei von den "bronzenen Ritualschalen der Zhou-Dynastie" inspiriert.

Bisher können sich Fans durch das Hinterlassen einer Mail-Adresse für einen möglichen Kauf in Stellung bringen. Über ein genaues Erscheinungsdatum ist noch nichts bekannt. Auch über den Preis oder das Kaufverfahren wurden vorerst noch keine Angaben gemacht.

Mit raren Items hat der Clan Erfahrung. Das Wu-Tang-Album "Once Upon a Time in Shaolin" gibt es in physischer Form genau einmal.

RZA will das millionenschwere Wu-Tang-Clan-Album zurückkaufen, aber kann es nicht

Drei Jahre ist es her, dass das geheime Wu-Tang Clan-Album "Once Upon A Time In Shaolin", von dem es nur ein Exemplar gibt, vom umstrittenen Pharma-Unternehmer Martin Shkreli ersteigert wurde.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Verhindern Pusha Ts Lyrics seine Kinderbuchveröffentlichung?

Verhindern Pusha Ts Lyrics seine Kinderbuchveröffentlichung?

Von Djamila Chastukhina am 27.05.2021 - 17:35

US-Rapper Pusha T (jetzt auf Apple Music streamen) teilte seinen Twitter-Followern vor kurzem mit, dass er gerne ein Kinderbuch veröffentlichen würde, jedoch seit langer Zeit daran scheitert. Der genaue Grund für sein Scheitern ist zwar unbekannt, aber Fans nehmen an, dass seine Musik schuld sein könnte.

Werden Pusha T seine Texte über Drogendeals zum Verhängnis?

Pusha T, der mittlerweile Vater eines elf Monate alten Sohns ist, versucht bereits seit einigen Jahren sein Kinderbuch zu veröffentlichen. Er findet jedoch keinen Herausgeber – und das womöglich aufgrund seiner Zeit bei Clipse. Ein naheliegender Grund dafür, dass ihn bisher niemand bei dieser Veröffentlichung unterstützen möchte, könnten seine Lyrics sein.

Der Künstler wurde als Mitglied des Hiphop-Duos Clipse bekannt. Zusammen mit seinem Bruder No Malice schaffte er es in den frühen 2000ern vom Drogendealen bis an die Spitze des Rap-Games. Aufgrund der nicht gerade jugendfreien Texte und ständigen Anspielungen auf Drogendeals, fällt es ihm aber offenbar schwer, auf dem Kinderbuchmarkt Fuß zu fassen:

"I move 'caine like a cripple

Balance weight through the hood, kids call me Mr. Sniffles"

(Clipse – Grindin')

"The realest sh*t I ever wrote—not 'Pac inspired
It's crack pot inspired, my real ni**as quote
B*tch never cook my coke, why?
Never trust a wh*re with your child"

(Clipse – Keys Open Doors)

Pusha Ts Texte gehen auf die Erfahrungen seines ehemaligen Managers zurück

In einem Interview sprach Anthony Gonzales, vormaliger Clipse-Manager, über die Texte, die sie so bekannt machten. Laut Anthony basieren etwa 95% der Anspielungen auf Drogendeals auf Situationen, die er selbst erlebt hat. Pusha T und No Menace waren meist dabei und ließen sich deshalb davon inspirieren.

"But I never said, ‘You should say this or you should say that.’ I didn’t have to, because they saw what was going on."

("Ich habe aber niemals gesagt ‘Ihr solltet dies oder das sagen.’ Das musste ich gar nicht, da sie gesehen haben, was los ist.")

Clipse-Lyrics beinhalten laut Fans wichtige Lektionen

Ob Pusha T diese Hintergrundinfos zu seinen Texten bei der Suche nach einem geeigneten Verlag einbringen kann, bleibt abzuwarten. Seine Fans finden aber jede Menge wichtige Lektionen in den Songs von Clipse, die für auch für Kinder wertvoll sein könnten.

Die Möglichkeit der Selbstveröffentlichung hat Pusha T weiterhin.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!