Westcoast-Legenden fordern ein Ende von Gewalt im Hiphop
Das Cover von "History: Mob Music" von E-40 und Too Short

 

Die Westcoast-Legenden Too $hort und E-40 haben einen gemeinsamen Meinungsbeitrag in der amerikanischen Zeitschrift The Atlantic veröffentlicht. Darin fordern sie ein Ende der sinnlosen Gewalt und Morde im gegenwärtigen Hiphop. Die beiden waren unter anderem Mit 2Pac, welchen Too $hort noch am Tag seines Todes getroffen haben soll.

"Wer ist der nächste?" – Too $hort und E-40 sorgen sich um aktuelle Rap-Generation

In ihrem Beitrag benennen Too $hort und E-40 die Opfer von Waffengewalt in der Rap-Welt der letzten Jahre: XXXTentacionNipsey Hussle, Pop Smoke, King Von, PnB Rock, Young Dolph und nun Takeoff. Die Regelmäßigkeit der Tode dieser jungen und erfolgreichen Rapper gibt den Westcoast-Rappern Grund, zu Veränderungen aufzurufen:

"Jazz-Musiker wurden nicht regelmäßig auf der Höhe ihres Erfolgs auf der Straße ermordet. Rock-Musiker auch nicht. Wir wollen nur dieselbe Realität für unsere Superstars."

Die Gegenden, in denen die meisten Gewalttaten stattfinden, seien immer noch das Zuhause vieler Hiphop-Artists. Das Verbessern dieser gewaltvollen Zustände sei die Verantwortung der alten Generation sowie der neuen Generation von MCs.

Too $hort und E-40: "Social Media macht die Gewalt schlimmer"

Für die beiden "Mount Westmore"-Mitglieder ist Social Media einer der Hauptgründe, warum sich die Gewalt in den letzten Jahren verschlimmert hätte. Rapper würden zu hart versuchen, online mit ihren Luxusgütern und Geld zu flexen und somit ihre eigene Sicherheit gefährden. Laut Too $hort und E-40 bringe kommerzieller Erfolg Neid und Wut mit sich. Soziale Medien wie Instagram würden diese negativen Gefühle verstärken: Ein Like auf einem Post könne dazu führen, dass eine Situation eskalieren könnte, wenn man beispielsweise dadurch in einen Beef hineingerate.

Die beiden stellen auch Forderungen auf: Künstler*innen sollen sich vorsichtiger und strategischer verhalten, Labels und deren Bosse mehr in Bildungsmaßnahmen für den Schutz von Artists investieren und Managements müssten professionelle Sicherheitsteams für ihre Klienten engagieren. Nur so könne man wieder zusammenkommen und die "Dinge reparieren", wie es schon nach 2Pacs und Biggies Tod versucht worden ist.

Too $hort und E-40 waren zuletzt mit Snoop Dogg und Ice Cube in der Westcoast-Supergroup Mount Westmore zu Gange. Mount Westmores erstes Album erschien erstmal nur im Metaverse:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de