Webvideopreis 2018: YouTuber Nimi, Bausa und Eko Fresh nominiert

Der Webvideopreis 2018 hat einiges an Rapcontent zu bieten. In diesem Jahr stammen gleich drei Nominierungen aus dem Deutschrapkosmos.

Auch wir von Hiphop.de sind zumindest indirekt nominiert. Der YouTuber Nimi hat es mit seiner extrem aufwendigen und sehenswerten Verfilmung des von Manuellsen geschilderten Treffens zwischen ihm, Arafat, Bushido und Kay One unter die Nominierten geschafft. Inzwischen hat Nimi drei Teile zu der legendären #waslos-Folge veröffentlicht. Nominiert ist der erste Part, in dem der wohl bekannteste Deutschrap-Interviewschnipsel aller Zeiten behandelt wird:

MANUELLSEN-SAGA (#1) I CAFE FULL I NiMi

Der 1.Teil der Manuellen-Saga! Nach kleineren Streitigkeiten mit Bushido & dem Abou-Chaker Clan macht sich Manuellsen auf den Weg in deren Café ! #ManuellsenSaga #CAFEFULL #NiMi Abonniert meinen Kanal! http://bit.ly/2uzGAZZ Folgt Mir auf: ►Instagram: http://bit.ly/2u704V0 ►Facebook: http://bit.ly/2vz2fP7 ►Snapchat: Nimi3000 Danke an die Classic Bar Darmstädter Str.

Ebenfalls unter den Nominierten sind Bausa und Regisseur Adal Giorgis mit dem Video zu "Was du Liebe nennst" sowie Eko Fresh und ebenfalls dessen Regisseur Can Özev mit dem Video zum gesellschaftskritischen Song "Aber". Abstimmen kannst du hier bis zum 23. November:

Die Nominierten 2018

Nominiert für den Webvideopreis 2018 sind ...

Immer automatisch die neusten Artikel zu Eko Fresh und Bausa bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen Deutschrap-Newsletter!

Der Webvideopreis wird seit 2011 von der European Web Video Academy vergeben und würdigt Webvideos, sowohl von Profis als auch von Amateuren. In der Deutschrapszene wurde der Preis vor allem durch Shneezins Auftritt 2014 bekannt. Kollegah räumte den Preis mit seinem zu der Zeit noch recht neuen Kanal "Bosshaft TV" in drei Kategorien ab und holte seinen damaligen Labelkollegen Shneezin auf die Bühne, der nicht lange fackelte und die Hosen runterließ:

Kollegah gewinnt Webvideopreis und Shneezin zieht blank

Bei der Verleihung des Webvideopreises 2014 im Capitol in Düsseldorf gewann Kollegah einen Preis, den er, wie er verkündete, seinem Sohn widmen wolle.Daraufhin betrat Shneezin von den 257ers die Bühne, fragte ob er sich ausziehen darf und zog blank.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Russischer Rapstar bedient sich bei Bausas "Was du Liebe nennst"

Russischer Rapstar bedient sich bei Bausas "Was du Liebe nennst"

Von Clark Senger am 22.06.2019 - 15:33

Den Beat erkennt jeder, der in den letzten zwei Jahren nicht unter einem Stein gelebt hat, innerhalb von Sekunden. Auch die Melodie und der Gesang kommen einem höchst bekannt vor. Ganz klar: Der russische Rapper Allj aka Sayonara Boy und die kosovarische Sängerin Era Istrefi haben sich bei Bausas "Was du Liebe nennst" bedient und den Hit mit neuen Lyrics auf Englisch und Russisch neu aufgelegt.

"Was du Liebe nennst"-Kopie aus Russland & dem Kosovo

Normalerweise ist man gewohnt, offensichtlich Vorbilder für deutsche Songs im Ausland zu finden und nicht umgekehrt. Eine Ausnahme war etwa der tschechische "Highlevel Ignoranz"-Abklatsch von Papafini im Januar 2018.

Anders als damals scheint es sich bei der russisch-kosovarischen Zusammenarbeit "Sayonara Детка" um eine abgesprochene Kopie zu handeln. Nennen wir es also eine Coverversion – ein bisschen Eigenleistung steckt natürlich in den neuen Lyrics.

The Cratez, die Jugglerz und Julian Otto aka Bausa werden zum Beispiel bei Spotify offiziell als Autoren in den Credits des Songs gelistet und dürften damit an dem Song mitverdienen. Auf Sayonara Boys Instagram-Profil (2,9 Mio Follower) kommentiert der Account der Jugglerz den Promo-Post zum neuen Track außerdem mit sechs Flammen. (Update: Auf Nachfrage bestätigt uns Bausas Management, dass bei der Version von Allj und Era Istrefi alles sauber abgelaufen ist.)

Era Istrefis "Bonbon" aus 2016 dürfte dank 600 Millionen YouTube-Aufrufen weltweit vielen ein Begriff sein. Allj aka Sayonara Boy zählt spätestens seit seinem Hit "Розовое вино" (227 Mio Views bei YouTube) mit Feduk zu den größten russischen Rapstars der Gegenwart – zu diesem Song nahm Olexesh im Übrigen einen Remix auf, der seinen Weg im April auf kuriose Weise ins Internet fand, als Olex selbst den Remix leakte. Allj's Sound bezieht oft EDM-Elemente mit ein, sein auffälliger Style erinnert an die aktuellen Jungstars aus den Staaten, wo er im April drei Gigs spielte. Auch in London ist er 2019 schon aufgetreten.

Erfolgreichster Song eines deutschen Rappers aller Zeiten

Ja, "Was du Liebe nennst" ist kein straighter Rapsong. Dennoch zählt er zu den erfolgreichsten Songs eines Rappers, die je in Deutschland gestreamt, gekauft und abgespielt wurden. Derzeit steht der Status bei Dreifach-Platin – 1.200.000 abgesetzte Einheiten inklusive Streaming. Damit wurden Hits wie "Gangsta's Paradise" (Coolio, 1995) oder "Killing Me Softly" (Fugees, 1997), die Wikipedia ebenfalls als Rap-Singles einstuft, bereits überholt. Hinzu kommen digitale Benchmarks wie 130 Millionen Aufrufe bei YouTube und 137 Millionen bei Spotify.

Ein Ranking der meistverkauften Singles, die durch den Bundesverband Musikindustrie (seit 1975) zertifiziert wurden, listet genreübergreifend nur einen deutschsprachigen Song vor "Was du Liebe nennst": Oli P.s "Flugzeuge im Bauch" (1998, 1,5 Mio Einheiten). "Ein Stern (… der deinen Namen trägt)" von Nik P. und DJ Ötzi aus dem Jahr 2007 liegt ebenfalls bei 1,2 Millionen Einheiten. Wie ein solcher Riesenerfolg das verändert, was du Leben nennst, erklärt Bausa im aktuellen Interview mit Aria:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!