VMAs 2019: Missy Elliott erhält den Michael Jackson Video Vanguard Award

Bereits seit Jahren ist die Vergabe der MTV Video Music Awards von Hiphop geprägt. Am 26. August startet die Preisverleihung in die nächste Runde und MTV kündigte jetzt in einem Video an, dass Missy Elliott als erste Rapperin den Video Vanguard Award entgegennehmen wird.

2019 Video Music Awards | MTV

Taylor Swift, Shawn Mendes, Lizzo & many more hit up the stage at the VMAs this year. #VMA #MTV Subscribe to MTV: http://goo.gl/NThuhC Voting for the 2019 MTV Video Music Awards is now open! Comedian Sebastian Maniscalco will host the event live from the Prudential Center in Newark, NJ, on August 26.

Missy Elliott beeindruckt mit ihrem Lebenswerk

Nachdem Missy Elliott 2018 bereits als erste Rapperin in die Songwriter Hall of Fame aufgenommen wurde sowie die Ehrendoktorwürde des Berklee College of Music führen darf, erhält sie nun den Michael Jackson Vanguard Award. Der Preis würdigt das Lebenswerk der Künstlerin. Bruce Gillmer, der maßgeblich an der Produktion der Show beteiligt ist, sagte zu der Award-Vergabe an die Rapperin:

"Missy´s Einfluss auf die Musiklandschaft ist nicht mehr wegzudenken. Ihre kreative Vision bezüglich Produktion, Performance und Songwriting ist unübertroffen."

Rap war bisher in der Liste der Preisträger*innen kaum vertreten

Missy Elliott ist nicht nur die erste weibliche Rapkünstlerin, die den Preis entgegennehmen darf. Auch geschlechterübergreifend durften sich vor ihr mit LL Cool J (1997), den Beasty Boys (1998) und Kanye West (2015) erst drei Rapacts über den Award freuen. Letztes Jahr nahm Jennifer Lopez den Preis mit nach Hause.

Die Fans freuen sich vermutlich noch mehr über die Ankündigung, dass die Rapperin seit 2003 auch das erste Mal wieder auf der Bühne der VMAs performen wird. In Deutschland wird die Show ab zwei Uhr live aus New Jersey übertragen. Mit den meisten Nominierungen gehen dabei Ariana Grande sowie Taylor Swift ins Rennen.

Streit um die Benennung des Awards nach Michael Jackson

Dieses Jahr gab es auch Diskussionen über die Benennung des Preises. Der Video Vanguard Award wird seit 1984 an Künstler*innen vergeben. Seit 1991 ist er nach Michael Jackson benannt, um ihm eine besondere Ehre zu erweisen. Mit der Veröffentlichung der Dokumentation "Leaving Neverland", in der Michael Jackson der Vorwurf des s*xuellen Missbrauchs gegenüber Kindern gemacht wird, kamen auch Diskussionen auf, ob der Award weiter nach dem King of Pop benannt werden sollte.

MTV hat sich gegen eine offizielle Umbenennung des Awards entschieden. Dennoch wird häufig wie in dem Trailer der Name des bekannten Sängers einfach weggelassen.

Wir berichteten im März, dass Drake nach der Veröffentlichung der Dokumentation konsequenter war und sein Feature mit Michael Jackson von seiner Tracklist strich.

Drake streicht Michael Jackson-Song aus seiner Tour-Setlist

Drake will offenbar nichts mehr mit Michael Jackson zu tun haben. Anscheinend hat Drizzy seine Setlist zur Europa-Tour angepasst: Er verzichtet darauf, "Don't Matter to Me" zu spielen. Wie TMZ berichtet, hat er den Song mit Michael Jackson-Lyrics womöglich wegen der Doku "Leaving Neverland" aus seiner Tracklist gestrichen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Missy Elliott hat bei den VMAs komplett abgerissen

Missy Elliott hat bei den VMAs komplett abgerissen

Von David Molke am 27.08.2019 - 17:49

Missy Elliott wurde bei den MTV VMAs mit dem sogenannten "Michael Jackson Video Vanguard Award" ausgezeichnet. Dass der Award ausgerechnet so heißt, stößt auf Kritik, hier geht es aber um etwas viel Wichtigeres: Die Performance, die Missy Elliott auf der VMA-Bühne abgeliefert hat, stellt das absolute Highlight der Preisverleihung dar. Die Rapperin zeigt nicht nur, wieso sie sämtliche Awards verdient hätte, sondern stiehlt einfach allen die Show.

Missy Elliotts Performance bei den VMAs war unglaublich

Die legendäre Künstlerin hat sämtliche Register gezogen. Das Spektakel spottet eigentlich jeder Beschreibung und lässt sich entsprechend nur schwierig in Worte fassen. Missy Elliott hat haufenweise Musikvideos nachgestellt, unglaublich viele Künstler und Künstlerinnen auf die Bühne geholt und sich in wahnwitziger Geschwindigkeit zwischendurch umgezogen.

Die zum Besten gegebenen Songs von Missy Elliott umfassen "Work It", "Throw it Back", "The Rain" , "Hot Boyz", "Get Ur Freak On" und "Pass That Dutch". Währenddessen wurden aber nicht nur die Kulissen um- und aufgebaut, es gab auch haufenweise abgefahrene Tanz-Moves zu sehen.

Unter anderem sogar von Alyson Stoner, die vor vielen Jahren schon als kleines Mädchen im Video zu "Work It" zu sehen war.

CL The Mixologist on Twitter

@vmas @AlysonStoner Oh snap, this little girl has grown up. Props to @MissyElliott for connecting us with the adult @AlysonStoner

Hier kannst du dir die VMAs-Performance von Missy Elliott selbst anschauen: Kein Wunder, dass es das Punlikum quasi keine Sekunde auf den Stühlen hält.

Missy Elliott Performs 'Get Ur Freak On', 'Lose Control' & More | 2019 Video Music Awards

Missy Elliott performs a medley of 'The Rain', 'Hot Boyz', 'Get Ur Freak On', 'Work It', 'Pass That Dutch', and 'Lose Control' at the 2019 Video Music Awards. If you missed Monday night's big show, catch up on the 2019 VMAs On Demand now!

In ihrer Dankesrede hat Missy Elliott neben ihrem Management unter anderem auch Aaliyah und Cardi B. (die ihr den Award überreicht hat) gedankt. Die Auszeichnung bedeute ihr extrem viel.

"This Michael Jackson Video Vanguard Award means so much to me- I have worked diligently for over two decades, and I never thought that I would be standing up here receiving this award, so it means so much to me. I promise you, it don't go unnoticed, that the support and love that y'all have shown me over the years."

Die Aceptance Speech von Missy Elliott gibt es hier:

Missy Elliott Accepts the 2019 Video Vanguard Award | 2019 Video Music Awards

Missy Elliott accepts the 2019 Video Vanguard Award. If you missed Monday night's big show, catch up on the 2019 VMAs On Demand now! #MissyElliott #VMAs #VMAs2019 #MTV Subscribe to MTV: http://goo.gl/NThuhC Sebastian Maniscalco will host the event live from the Prudential Center in Newark, NJ, on Monday.

Das sind die Gewinner der MTV VMAs 2019:

Die größte Gewinnerin des Abends stellt menem Billie Eilish wohl Taylor Swift dar, die gleich zwei Auszeichnungen mit nach Hause nehmen durfte. Ariana Grande und Performances von Lil Nas X, Big Sean und A$AP Ferg, Queen Latifah, Naughty by Nature, Redman, Fetty Wap und Wyclef Jean waren ebenfalls mit von der Partie. Lil Nas X gewinnt Song of the year und Normani in der Kategorie Best R&B video.

  • Video of the Year: Taylor Swift – You Need to Calm Down
  • Artist of the Year: Ariana Grande
  • Song of the Year: Lil Nas X ft. Billy Ray Cyrus – Old Town Road (Remix)
  • Best New Artist: Billie Eilish
  • Best Collaboration: Shawn Mendes & Camila Cabello – Señorita
  • Push Artist of the Year: Billie Eilish
  • Best Pop: Jonas Brothers – Sucker
  • Best Hiphop: Cardi B – Money
  • Best R&B: Normani ft 6Lack – Waves
  • Best K-Pop: BTS ft. Halsey – Boy With Luv
  • Best Latin: ROSALÍA & J Balvin ft. El Guincho – Con Altura
  • Best Dance: The Chainsmokers, Bebe Rexha – Call You Mine
  • Best Rock: Panic! At The Disco – High Hopes
  • Video for Good: Taylor Swift – You Need to Calm Down
  • Best Group: BTS
  • Best Power Anthem: Megan Thee Stallion ft. Nicki Minaj & Ty Dolla $ign – Hot Girl Summer
  • Song of Summer: Ariana Grande, Social House – boyfriend
  • Best Direction: Billie Eilish – bad guy – Directed by Dave Meyers
  • Best Visual Effects: Taylor Swift ft. Brendon Urie of Panic! At The Disco – ME! – Visual Effects by Loris Paillier & Lucas Salton for BUF VFX
  • Best Editing: Billie Eilish – bad guy – Editing by Billie Eilish
  • Best Art Direction: Ariana Grande – 7 Rings – Art Direction by John Richoux
  • Best Choreography: ROSALÍA & J Balvin ft. El Guincho – Con Altura – Choreography by Charm La'Donna
  • Best Cinematography: Shawn Mendes & Camila Cabello – Señorita – Cinematography by Scott Cunningham

Queen Latifah, Redman, Fetty Wap, Naughty By Nature & Wyclef Jean Perform a Medley | 2019 VMAs

Queen Latifah, Redman, Fetty Wap, Naughty By Nature and Wyclef Jean perform a medley at the 2019 Video Music Awards. If you missed Monday night's big show, catch up on the 2019 VMAs On Demand now!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!