VMAs 2019: Missy Elliott erhält den Michael Jackson Video Vanguard Award

Bereits seit Jahren ist die Vergabe der MTV Video Music Awards von Hiphop geprägt. Am 26. August startet die Preisverleihung in die nächste Runde und MTV kündigte jetzt in einem Video an, dass Missy Elliott als erste Rapperin den Video Vanguard Award entgegennehmen wird.

2019 Video Music Awards | MTV

Taylor Swift, Shawn Mendes, Lizzo & many more hit up the stage at the VMAs this year. #VMA #MTV Subscribe to MTV: http://goo.gl/NThuhC Voting for the 2019 MTV Video Music Awards is now open! Comedian Sebastian Maniscalco will host the event live from the Prudential Center in Newark, NJ, on August 26.

Missy Elliott beeindruckt mit ihrem Lebenswerk

Nachdem Missy Elliott 2018 bereits als erste Rapperin in die Songwriter Hall of Fame aufgenommen wurde sowie die Ehrendoktorwürde des Berklee College of Music führen darf, erhält sie nun den Michael Jackson Vanguard Award. Der Preis würdigt das Lebenswerk der Künstlerin. Bruce Gillmer, der maßgeblich an der Produktion der Show beteiligt ist, sagte zu der Award-Vergabe an die Rapperin:

"Missy´s Einfluss auf die Musiklandschaft ist nicht mehr wegzudenken. Ihre kreative Vision bezüglich Produktion, Performance und Songwriting ist unübertroffen."

Rap war bisher in der Liste der Preisträger*innen kaum vertreten

Missy Elliott ist nicht nur die erste weibliche Rapkünstlerin, die den Preis entgegennehmen darf. Auch geschlechterübergreifend durften sich vor ihr mit LL Cool J (1997), den Beasty Boys (1998) und Kanye West (2015) erst drei Rapacts über den Award freuen. Letztes Jahr nahm Jennifer Lopez den Preis mit nach Hause.

Die Fans freuen sich vermutlich noch mehr über die Ankündigung, dass die Rapperin seit 2003 auch das erste Mal wieder auf der Bühne der VMAs performen wird. In Deutschland wird die Show ab zwei Uhr live aus New Jersey übertragen. Mit den meisten Nominierungen gehen dabei Ariana Grande sowie Taylor Swift ins Rennen.

Streit um die Benennung des Awards nach Michael Jackson

Dieses Jahr gab es auch Diskussionen über die Benennung des Preises. Der Video Vanguard Award wird seit 1984 an Künstler*innen vergeben. Seit 1991 ist er nach Michael Jackson benannt, um ihm eine besondere Ehre zu erweisen. Mit der Veröffentlichung der Dokumentation "Leaving Neverland", in der Michael Jackson der Vorwurf des s*xuellen Missbrauchs gegenüber Kindern gemacht wird, kamen auch Diskussionen auf, ob der Award weiter nach dem King of Pop benannt werden sollte.

MTV hat sich gegen eine offizielle Umbenennung des Awards entschieden. Dennoch wird häufig wie in dem Trailer der Name des bekannten Sängers einfach weggelassen.

Wir berichteten im März, dass Drake nach der Veröffentlichung der Dokumentation konsequenter war und sein Feature mit Michael Jackson von seiner Tracklist strich.

Drake streicht Michael Jackson-Song aus seiner Tour-Setlist

Drake will offenbar nichts mehr mit Michael Jackson zu tun haben. Anscheinend hat Drizzy seine Setlist zur Europa-Tour angepasst: Er verzichtet darauf, "Don't Matter to Me" zu spielen. Wie TMZ berichtet, hat er den Song mit Michael Jackson-Lyrics womöglich wegen der Doku "Leaving Neverland" aus seiner Tracklist gestrichen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Lizzo ft. Missy Elliott – Tempo [Video]

Lizzo ft. Missy Elliott – Tempo [Video]

Von Robin Schmidt am 28.07.2019 - 17:24

Lizzo braucht ordentlich "Tempo". Gemeinsam mit Missy Elliott macht die dralle Rapperin in ihrem neuen Song klar, dass sie ihre Kurven liebt und ihren Körper nicht verstecken wird. Und jeder der was anderes sagt, kann sich verziehen. 


Lizzo - Tempo (feat. Missy Elliott) [Official Music Video]

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!