Unerlaubter Waffenbesitz: Kevin Gates muss für 30 Monate ins Gefängnis

Kevin Gates war eigentlich drauf und dran, wieder als freier Mann zu leben. Aber am selben Tag, als seine Gefängnisstrafe für das Treten einer Frau zu Ende ging, wurde er auf ein Neues verhaftet. Jetzt steht anscheinend fest, dass der Rapper wegen unerlaubten Waffenbesitzes zu 30 Monaten Haft verurteilt wurde.

Wie TMZ berichtet, soll sich Kevin Gates zu den Vorwürfen schuldig bekannt haben. Die Klage wurde wohl bereits 2013 eingereicht, aber der Rapper sei nicht vor Gericht erschienen.

Kevin Gates Sentenced to 30 Months for Gun Charge

Kevin Gates Gets 30 Months for Gun Charge Rapper Kevin Gates finally knows his fate in his gun case -- he's going to prison for 30 months. The Cook County Sheriff's Office in Illinois says Kevin appeared in court Wednesday and pled guilty to his original charge of felony gun possession.

Kevin Gates zu sechs Monaten Haft verurteilt

Kevin Gates muss eine Haftstrafe von sechs Monaten antreten. Im August 2015 hatte Gates bei einem Auftritt in einem Nachtclub einem weiblichen Fan in die Brust getreten. Bei dem Opfer handelt es sich um die erst 19-jährige Miranda Dixon.Ausschlaggebend für die Schuldigsprechung soll ein Handyvideo gewesen sein, das genau zeigen soll, wie Gates das Mädchen angriff.

Kevin Gates im Interview: Die bisher größte Herausforderung für Aria! - US+A

Über negative Dinge, wie beispielsweise die tragische Schießerei in seiner Heimatstadt Baton Rouge, wollte Kevin Gates nicht sprechen. Seine Musik habe therapeutische Wirkung, da würde er alles sagen, was er möchte und über seinen Struggle berichten. Im interview? Da wird nur über Positives gesprochen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 2 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Geladene Waffe im Privatjet: Lil Wayne bekennt sich schuldig

Geladene Waffe im Privatjet: Lil Wayne bekennt sich schuldig

Von Alina Amin am 13.12.2020 - 15:00

Aktuell beschäftigt sich Lil Wayne mit einem Strafverfahren wegen Besitzes einer Schusswaffe und Munition. Kürzlich erschien er vor Gericht und sagte in der Sache aus. Der Rapper hat sich in allen Anklagepunkten für schuldig bekannt.

Illegaler Besitz von Schusswaffen und Munition: Lil Wayne gibt die Straftat zu

Lil Wayne soll laut TMZ in Absprache mit der Staatsanwaltschaft gehandelt haben. Man habe ihm für das Zugeben der Tat Unterstützung im Prozess geboten. Die Behörde würde bei dem Richter wohl auf besonderes Verantwortungsbewusstsein plädieren. Daher sollte das Strafmaß, so hoffe er, nicht so hart ausfallen wie gedacht. 

Der Termin zur Verurteilung des Rappers ist für den 28. Januar nächsten Jahres angesetzt. Bis dahin steht nicht fest, wie lange er letztendlich in Haft muss. Lil Wayne wurde bereits 2009 wegen eines ähnlichen Vorfalls verurteilt. Daher wird davon ausgegangen, dass die Haftstrafe bis zu 10 Jahre, wenn nicht mehr betragen könnte.

Anklage: Lil Wayne wurde mit einer goldenen Waffe erwischt

Ende letzten Jahres wurde Weezy nach einem anonymen Tipp am Flughafen von Miami angehalten. Dort fanden die Beamten eine geladene Schusswaffe und Drogen bei dem Rapper. Da dieser in Vergangenheit wegen eines Verbrechens verurteilt wurde, war es ihm untersagt, die Waffe bei sich zu tragen.

Lil Wayne drohen über 10 Jahre Gefängnis

Lil Wayne könnte eine längere Zeit hinter Gittern bevorstehen. Nach Informationen von TMZ wurde Weezy wegen des Besitzes einer Schusswaffe und Munition angeklagt. Da der US-Rapper schon einmal aufgrund eines ähnlichen Vorfalls verurteilt wurde, drohen ihm jetzt wohl über 10 Jahre Gefängnis.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)