T.I. streitet Missbrauchsvorwürfe vehement ab

Seit ein paar Tagen stehen Missbrauchsanschuldigungen gegen T.I. und seine Frau Tameka 'Tiny' Harris im Raum. Das Paar tritt diesen Vorwürfen nun entschieden entgegen. T.I. hat ein längeres Videostatement via Instagram veröffentlicht. Außerdem ließen die Eheleute Harris diversen US-Portalen eine unmissverständliche Erklärung zukommen.

T.I. weist alle Anschuldigungen zurück

T.I. bezieht in einem knapp achtminütigen Video Stellung. Sabrina Peterson - wohl eine frühere Freundin der Familie Harris - hatte die Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs ins Rollen gebracht. Dafür veröffentlichte sie diverse Nachrichten von angeblichen Opfern. Diese berichteten darin, zur Einnahme von Drogen gezwungen worden zu sein. Vergewaltigungen und S*x mit Minderjährigen sind ebenso Teil der bisher unbelegten Behauptungen.

Schon die Caption des Instagram-Posts verdeutlicht, dass T.I. all das zurückweist.

"Wir bestreiten vehement ALLE diese widerlichen, anonymen Anschuldigungen."

In seinem Video führt er aus, dass es für ihn "extrem schwer" gewesen sei, ruhig zu bleiben. Es handele sich um "ungeheure Anschuldigungen", die ihn und seine Frau ereilt hätten. T.I. vertritt die Ansicht, dass sich hinter den Vorwürfen eine Strategie verberge. Sobald er oder seine Familie die Gegenseite als "Lügner*innen" bezeichnen würde, sei es möglich eine Zivilklage wegen Verleumdung in die Wege zu leiten.

Die Menschen, die hinter den Unterstellungen stecken, seien "böse". Der Rapstar vermeidet dabei, direkt von Sabrina Peterson zu sprechen. Frauen, die tatsächlich Missbrauchserfahrungen gemacht haben, würden hingegen Gehör verdienen. Besonders Schwarze Frauen sollen in dieser Hinsicht laut T.I. "unterstützt, geschützt, verteidigt und emporgehoben" werden. Seine Frau Tiny sei eine "wunderbare Person" mit einem "großartigen Geist und einem guten Herzen".

Die vorgebrachten Anschuldigungen würden nicht der Wahrheit entsprechen und seien "fake stories". Speziell die Vergewaltigungsvorwürfe weist der US-Rapper noch einmal gesondert von sich. Alles, was sich im Schlafzimmer des Ehepaars Harris abgespielt habe, sei einvernehmlich mit erwachsenen Personen passiert. Er habe außerdem "Beweise", dass die Anschuldigungen aus der Luft gegriffen seien.

"Wir haben nie jemanden gezwungen, wir haben nie jemanden gegen seinen Willen unter Drogen gesetzt, wir haben nie jemanden gegen seinen Willen festgehalten, wir haben nie jemanden zu irgendetwas gezwungen."

Zuvor ließen T.I. seine Frau bereits ein Statement an das XXL Magazin und weitere US-Portale weiterleiten. Darin heißt es unter anderem, dass zwischen Sabrina Peterson und der Familie Harris "seit mehr als einem Jahrzehnt Schwierigkeiten" bestünden.

"Herr und Frau Harris wollen festhalten und vor allem möchten sie, dass die Öffentlichkeit weiß, dass sie die ungeheuerlich entsetzlichen Anschuldigungen, die Sabrina Peterson gegen sie erhoben hat, nachdrücklich bestreiten. Die Familie Harris hat seit mehr als einem Jahrzehnt Schwierigkeiten mit dieser Frau. Sie nehmen diese Angelegenheit sehr ernst, und wenn diese Anschuldigungen nicht enden, werden sie geeignete rechtliche Schritte einleiten."

("Mr. and Mrs. Harris want to be on record and more importantly want the public to know they emphatically deny in the strongest way possible the egregiously appalling allegations being made against them by Sabrina Peterson. The Harrises have had difficulty with this woman for well over a decade. They are taking this matter very seriously, and if these allegations don't end, they will take appropriate legal action.")

Auch Sabrina Peterson hatte im Rahmen der erhobenen Vorwürfe angekündigt, rechtliche Schritte einleiten zu wollen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

R. Kelly: Neue Missbrauchsvorwürfe vor Prozessbeginn

R. Kelly: Neue Missbrauchsvorwürfe vor Prozessbeginn

Von Michael Rubach am 26.07.2021 - 13:22

Triggerwarnung: Der folgende Artikel beschäftigt sich mit sexualisierten Gewalthandlungen.

Gegen R. Kelly sind von der New Yorker Staatsanwaltschaft weitere Missbrauchsvorwürfe vorgebracht worden. Erstmals geht es dabei auch um sexuelle Kontakte zu männlichen Minderjährigen. Nach mehreren Verschiebungen steht ein Prozess gegen den 54-Jährigen im August bevor. Hierzu wurde R. Kelly kürzlich von Chicago nach New York verlegt.

R. Kelly mit neuen Missbrauchsvorwürfen konfrontiert

Unter Berufung auf Gerichtsunterlagen schreibt das Portal Page Six von einer Begegnung zwischen R. Kelly und einem 17-jährigen Jungen im Jahr 2006. In einem Fastfood-Restaurant in Chicago soll der Popstar den Teenager kennengelernt und zu sich nach Hause eingeladen haben. R. Kelly habe dem Minderjährigen zudem sinngemäß die Frage gestellt, was dieser tun würde, um in der Musikindustrie erfolgreich zu werden. Bei späteren privaten Treffen soll R. Kelly den Jungen missbraucht haben. So entnimmt es TMZ den vorliegenden Unterlagen.

Der mutmaßlich Betroffene habe R. Kelly außerdem einen weiteren Minderjährigen im Alter von 16 oder 17 vorgestellt. Jahre später sei R. Kelly mit dieser Person eine sexuelle Beziehung eingegangen. Im Zuge dessen habe R. Kelly auch von mehreren Frauen verlangt, Sex mit dem jungen Mann zu haben. Der US-Star habe das Ganze gefilmt.

Die Staatsanwaltschaft fordert nun, dass die neuen Vorwürfe in den kommenden Prozess einfließen. Für den 9. August ist die Auswahl der Geschworenen angesetzt. R. Kelly befindet sich seit 2019 in Haft. Ihm werden diverse Straftaten zur Last gelegt – unter anderem die Herstellung von Kinderpornografie, Verführung einer minderjährigen Person, sexuelle Ausbeutung und Behinderung der Justiz. Der US-Star beteuert seine Unschuld.

In der Doku-Reihe "Surviving R. Kelly" meldeten sich Anfang 2019 mutmaßlich betroffene Frauen zu Wort und berichteten von ihren Missbrauchserfahrungen.

Surviving R. Kelly

Alles zum Thema Surviving R. Kelly bei Hiphop.de -


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)