Shirin David nimmt Laas unter Vertrag
Natasha Augustin, Shirin, Laas & Taban mit dem Vertrag

 

Bei Instagram kündigt Laas mit einem längeren Text an, ab sofort bei Shirin Davids Label Juicy Money Records unter Vertrag zu stehen. Damit ist der 40-Jährige Shirins erstes Signing. In seinem Post blickt er zurück auf seinen ersten Verlags-Deal und bedankt sich bei seinem neuen Team.

Laas unterzeichnet Verlags-Deal bei Shirin David

Dass Laas und Shirin David seit längerer Zeit zusammenarbeiten, ist kein Geheimnis. Laas war bislang vor allem Teil von Shirins Writing-Team und ist ab sofort ganz offiziell bei ihr unter Vertrag. Ziemlich genau ein Jahr nach dem Release von "Bitches Brauchen Rap" unterzeichnet Laas einen Verlagsdeal bei Shirins Label. Bei Instagram erklärt er, zum ersten Mal das Gefühl zu haben, "mit dieser Musik angekommen zu sein". Im Instagram-Post sind neben Laas und Shirin auch Manager Taban und die Vizepräsidentin von Warner Chappell Music Germany, Natascha Augustin, am Start.

Nach Shirin und Taban bedankt sich Laas auch bei der Musik und den Fans, die ihn jahrelang motiviert hätten, weiterzumachen. Zum ersten Mal seit Jahren sei es ihm nun möglich, "den Menschen, die jahrelang unter [s]einem Durchhaltevermögen gelitten haben, etwas zurück [zu] geben".

"Ich kann das kaum in Worte fassen aber ja, es ergibt nun wirklich alles einen Sinn."

Gleichzeitig blickt Laas in die Vergangenheit auf seinen "ersten Verlagsdeal bei Sony". Damals habe er einen Vorschuss von dreitausend Euro bekommen und sei nach Berlin gezogen. Trotzdem habe sich sein Leben dadurch nicht zum Positiven gewandelt. Ganz im Gegenteil. Darauf folgten quasi zehn Jahre, in denen er "broke, depressiv und unglücklich" gewesen sei.

In den Kommentaren gibt es Glückwünsche von unter anderem OZ, Silla, KEZ und Juh-Dee.

Wer sich fragt, was ein Verlags-Deal ist, wo der Unterschied zu einem Label liegt und wann sich das Ganze für Artists lohnt, erfährt das hier:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de