Atlanta-Rapper 6 Dogs im Alter von 21 Jahren verstorben

US-Rapper 6 Dogs ist offenbar am 26. Januar 2021 verstorben. In bisher unbestätigten Meldungen heißt es, er habe Suizid begangen. Der Untergrund-Artist wurde nur 21 Jahre alt. Er konnte sich in den vergangenen Jahren vor allem über SoundCloud ein starkes Following aufbauen. Tracks wie "Flossing" oder "Faygo Dreams" zählen zu seinen größten Hits. Letzterer liegt allein bei Spotify bei über 100 Millionen Plays.

6 Dogs kämpfte mit Depressionen

Wie 6 Dogs 2017 in einem Interview bei The Masked Gorilla erzählte, wuchs er in einem sehr religiösen Elternhaus auf. Er habe schon immer rappen wollen. Seine musikalischen Ambitionen versuchte er aber zunächst geheim zu halten. Seine Tracks und Gedanken ins Internet zu stellen, sei so, als hätte er "eine Million Therapeut*innen". Das Musikmachen habe ihn davor bewahrt, sich selbst etwas anzutun. In einem Twitterpost deutete er im November 2020 an, dass er weiterhin mit Depressionen kämpft: "An manchen Tagen fühle ich mich wie ein Superheld, der die Welt übernehmen kann und an anderen will ich einfach weinen und aufhören."

2019 veröffentlichte er sein letztes Album "Hi-Hats & Heartaches". Die Arbeit an einem neuen Album wurde durch die weltweite Pandemie ausgebremst. Im Juli 2020 twitterte 6 Dogs von einem positiven Corona-Testergebnis. Sein einziger Post auf Instagram zeigt Lil Peep, der ebenfalls mit nur 21 Jahren verstarb.

US-Szene trauert um 6 Dogs

Der Videograf Cole Bennett, der in letzter Zeit für mehrere Eminem-Videos ("Godzilla", "GNAT") verantwortlich war, verabschiedet sich von einem "wunderbaren Menschen". Beide Künstler arbeiteten bei der Visualisierung für den Track "Buttcheeks" zusammen.

Auch Producer Benny Blanco trauert um eine liebgewonnene Person. Weitere Weggefährten von 6 Dogs bringen ebenfalls auf Social Media ihre Anteilnahme zum Ausdruck. Nicht zuletzt verabschiedet sich die Musik-Plattform SoundCloud von einer "Legende".

Wer selbst mit Suizid-Gedanken und/oder Depressionen kämpft, findet hier Hilfe:

Notfall-Seelsorge (auch Suizid-Prävention) & Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

0800 - 111 0 111 (ev.)
0800 - 111 0 222 (rk.)
0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)
Email: unter www.telefonseelsorge.de

Bei der Deutschen Depressionshilfe gibt es jede Menge Informationen in der Übersicht.

Depression - Wo finde ich Hilfe? - Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Wo finde ich Hilfe? Depression

Zusätzlich bietet die Deutsche Depressionshilfe eine Suchfunktion für Adressen von Krisendiensten und Sozialpsychiatrischen Diensten in Deutschland.

Krisendienste und Beratungsstellen - Stiftung Deutsche Depressionshilfe

Depression Behandlungsmöglichkeiten, Wo finde ich Hilfe, Anlaufstellen, Krisendienste und Beratungsstellen

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mörder von El.Diferente soll erst 16 Jahre alt sein

Mörder von El.Diferente soll erst 16 Jahre alt sein

Von Till Hesterbrink am 02.08.2021 - 12:05

Die Nachricht erschütterte die Deutschrap-Landschaft: Der Kölner Newcomer El.Diferente wurde im Alter von 18 Jahren ermordet. Sein Labelchef Mazen, der auch bereits die Nachricht über den Tod des jungen Künstlers teilte, veröffentlichte nun auf Instagram, dass die Polizei bereits den Täter gefasst haben soll. Dabei handele es sich angeblich um einen 16 Jährigen.

Mörder von El.Diferente soll erst 16 Jahre alt gewesen sein

Mazen teilte in seiner Insta-Story, dass er erfahren habe, dass die Polizei bereits den Täter festgenommen haben soll. Der wohl erst 16-Jährige und El.Diferente seien wegen "nix" aneinander geraten und dabei soll der junge Rapper mit einem spitzen Gegenstand erstochen worden sein.

"Wie ich gerade mitbekommen habe, hat die Polizei den richtigen Täter schon verhaftet. Der Täter war anscheinend 16 Jahre alt. Unfassbar! Es ging um nix… Aus dem Streit heraus. Zwei Familien sind gerade am weinen, möge Allah ihnen viel Kraft für die schwere Zeit geben… Ein weiteres, ekelhaftes Kapitel der Straße geht zu Ende."


Foto:

Screenshot - Instagram Story (instagram.com/mazen_cologne)

Ein 16 Jähriger galt nach Informationen einer Lokalzeitung bereits zuvor als "dringend tatverdächtig". Gegen ihn war bereits ein Haftbefehl erlassen. Wie es scheint, wurde dieser Junge nun festgenommen.

Gestern fand in Köln eine Trauer-Veranstaltung in Ehren des Verstorbenen statt.

Kölner Newcomer El.Diferente ermordet

Der junge Kölner Rap-Newcomer El.Diferente ist in der Nacht auf den Samstag verstorben. Er geriet am Freitagabend in einen Konflikt, der in eine Messerstecherei ausartete. Am Morgen sei er im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen erlegen. So berichtet es NWD-Labelchef Mazen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!