Rap am Mittwoch-Veteran Fresh Polakke gibt Karriereende bekannt

Überraschende News für alle Battlerapfans: Fresh Polakke, den die meisten von Rap am Mittwoch kennen, kündigt an, Rap an den Nagel zu hängen. Ein Album werde nicht mehr erscheinen. Dass die Nachricht ebenso für Battlerap gilt, scheint sehr wahrscheinlich zu sein.

Fresh Polakke

ICH HÖRE AUF ZU RAPPEN !!! Es wird kein Fresh Polakke Album geben . Danke an alle die mich supportet haben. Ich liebe euch . #ADIOS

Kein weiteres Fresh Polakke-Album

Damit verschwindet - nicht allzu lange nach dem Ende der "realsten Cypher Deutschlands" - nun auch eines der ehemaligen Gesichter von RAM von der Bildfläche. Im vergangenen Jahr hatte Fresh Polakke noch doppelten Output geliefert. Im April erschien sein Tape "Rha Tfu", bevor er im Oktober mit "Illegaler Download 61,8 %"  nachlegte. Für alle Rapheads, die regelmäßig Rap am Mittwoch verfolgen, gehörte Fresh Polakke fast schon zum Inventar. 

Fresh Polakke holte vier Champtitel bei Rap am Mittwoch

In seiner Zeit bei RAM seit den ersten Battles 2013 gelang es Fresh Polakke viermal, den Champtitel in der Battlemania zu holen. In der vierten Saison gewann er zudem den Award des besten Punchliners. Im selben Jahr wurde auch ein Battle gegen Ssynic als beste Battlamania-Begegnung ausgezeichnet. Zuletzt sah man ihn nur noch in Written Battles, in denen seine Lines immer seltener zündeten und er nicht mehr wirklich überzeugen konnte. Sein letztes Duell dürfte damit das Match gegen Ji-Zi in RAMs Nachfolgerformat Toptier Takeover bleiben, das im Juli online ging:

JI-ZI vs. FRESH POLAKKE | TOPTIER TAKEOVER

RAM VVK►http://bit.ly/tttakeover | FB: RAM►http://www.facebook.com/rapammittwoch Produktion: TopTier Takeover Regie: Cihan Bilgin Host: Drob Dynamic Aufnahmeleitung: Spooky Kamera: Spooky, Cazzo, Gigoflow, Ole Cut & Edit: SpookyBerlin Location: Astra Kulturhaus (Berlin) Es gibt jede Woche ein Match.

Doch auch abseits der Bühne hatte er etwas zu erzählen. Erst im vergangenen Jahr setzten er und Ssynic sich beim Openair Frauenfeld mit Aria zusammen, um im On Point Talk unter anderem über die Grenzen des Battleraps zu sprechen:

SSYNIC & Fresh Polakke: Beef, RAM, Recherche & Grenzen bei Battles uvm. (Interview) - On Point Talk

ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ALLE FOLGEN: http://bit.ly/OnPointTalk MEHR ZU RAM: http://hiphop.de/thema/rap-am-mittwoch Auch die zwei Rap am Mittwoch-Veteranen SSYNIC und Fresh Polakke waren auf dem Openair Frauenfeld und haben sich zu Aria ins Interview gesetzt. Viel Spaß mit dem Talk über Battle-Rap, Grenzen und vieles mehr!

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Massiv will seine Rap-Karriere beenden, um Platz für die neue Generation zu machen

Massiv will seine Rap-Karriere beenden, um Platz für die neue Generation zu machen

Von Till Hesterbrink am 07.08.2021 - 13:32

Massiv schockierte gestern viele mit einer Instagram-Story. In dieser erklärte er, dass er plane, seine Rap-Karriere an den Nagel zu hängen. Zuvor habe er zwar noch einiges vor, doch er wolle Platz für die neue Generation machen. Neben dem Rappen ist Massiv unter anderem erfolgreich als Schauspieler tätig und mit "Al Massiva" eine Größe im Shishatabak-Business.

Massiv plant mit seinem Karriereende

Auf die Frage, ob Massiv (jetzt auf Apple Music streamen) noch mal ein Video am Leopoldplatz drehen wolle, gibt der Wahlberliner eine äußerst emotionale Antwort. Er erklärt, dass es sein Plan sei, noch eine letzte Version des Ghettolieds aufzunehmen. Dieses Mal mit seinen zwei absoluten Traum-Features. Wobei er nicht verrät, um wen es sich dabei handele.

Danach wolle er seine Rap-Karriere ruhen lassen. Er habe in seiner Zeit als Rapper so viel Liebe bekommen, in seinen Augen sogar mehr, als er verdient habe. Für ihn wäre es nun an der Zeit, Platz für die jüngere Generation zu machen. Er wolle keinen Platz in der Szene beanspruchen, wenn man ihn musikalisch nicht mehr brauche.

"Es soll auch gleichzeitig mein Abschied von der Musik werden. Ich habe zu viel Liebe bekommen. Liebe vom Rap, die ich in diesen Maßen nicht verdient habe. Ich will diese Liebe noch einmal einatmen und rausgehen. Platz machen für die unglaublichen Talente und Musiker, ohne unnötig einen Platz für sich zu beanspruchen, wenn man nicht mehr musikalisch gebraucht wird."


Foto:

Screenshot - instagram.com/massiv

Massiv ist seit mittlerweile über 15 Jahren im Deutschrap am Start, doch eigentlich hatte man auch jetzt nach all dieser Zeit nie das Gefühl, die Szene sei ihm überdrüssig geworden.

Aktuell befindet sich der 38-Jährige in der Promophase zum anstehenden Kollaboalbum mit Manuellsen, welches den Namen "Ghetto" tragen wird und nächsten Monat erscheinen soll. Die bisherigen Singles überzeugten Fans auf ganzer Linie und machten äußerst gespannt auf das Projekt.

Massiv & Manuellsen - Denkmal [Video]


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)