R. Kelly: Label & immer mehr Künstler nehmen Abstand

R. Kelly steht nicht nur im Mittelpunkt einer polizeilichen Ermittlung, sondern verliert offenbar auch immer mehr Unterstützung von allen Seiten. Immer mehr Künstler und Künstlerinnenlassen ihre Kollaborationen mit dem Sänger aus Streaming-Angeboten entfernen und anscheinend wendet sich auch R. Kellys Label zunehmend von ihm ab.

"Surviving R. Kelly" löst #muterkelly aus & setzt ihn unter Druck

Einen Großteil des ganzen Ärgers, der R. Kelly aktuell mit voller Wucht trifft, verdanken wir der Doku-Serie "Surviving R. Kelly".

Darin erheben mehrere Frauen schwere Vorwürfe gegen R. Kelly. Der soll unter anderem s*xualisierte Gewalt angewandt und sich an minderjährigen Mädchen vergangen haben.

Damit einher gehen Anschuldigungen, die sich um Machtmissbrauch und Gewaltanwendungen drehen. Jetzt reagiert die Polizei offenbar.

Aktuell häufen sich nicht nur die Berichte der Betroffenen, sondern auch Meldungen darüber, dass R. Kelly potentielle Zeuginnen beziehungsweise Überlebende bedrohe.

Die Polizei ermittelt offenbar gegen R. Kelly

Die Doku-Serie "Surviving R. Kelly" sorgt vor allem in Amerika weiter für reichlich Wirbel. Verschiedene Frauen erzählen dort von ihrem Leben im direkten Umfeld des RnB-Stars. Konkret geht es dabei um Unterdrückung, Machtspiele und Fälle von s*xuellen Missbrauch.

Musiker nehmen ihre Kollabo-Tracks mit R. Kelly offline 

Im Zuge des Erfolges der Doku und der Dinge, die da offenbar alle nach und nach ans Tageslicht kommen, kehren R. Kelly viele Künstler und Künstlerinnen den Rücken.

Zum Beispiel nehmen nun auch die Pussycat Dolls gemeinsame Songs mit R. Kelly offline. Sie sind nicht die einzigen:

Auf den einschlägigen Streaming-Plattformen verschwinden immer mehr Songs, an denen R. Kelly beteiligt war.

Bisher haben sich zum Beispiel schon Lady Gaga, Celine Dion, Chance The Rapper, Nick Cannon und B2K von R. Kelly abgewandt.

Auch R. Kellys Label soll die Beziehung zu ihm aktuell eingefroren haben, wie TMZ berichtet. Neue Musik und alles andere liege bis auf Weiteres auf Eis.

French Montana on Twitter

Let me be clear. My heart is with the victims. I never thought the people I looked up to as a kid, who sang and danced and gave me hope to become a superstar would become drug addicts, child molestors and rapists. I am hoping we as a culture create better leaders.

Neue Details zu R. Kellys Beziehung mit Aaliyah aufgetaucht?

R. Kellys Anwalt hat kürzlich wohl behauptet, R. Kelly habe nicht gewusst, wie alt Aaliyah wirklich war, als er das Mädchen geheiratet hatte.

Mittlerweile sind allerdings offenbar Gerichtsdokumente aufgetaucht, die etwas ganz anderes nahelegen.

Demnach soll R. Kelly sehr wohl gewusst haben, dass Aaliyah zum Zeitpunkt der Hochzeit erst 14 Jahre alt war. 

Außerdem sind mittlerweile wohl auch noch Dokumente aufgetaucht, in denen es darum geht, dass R. Kelly Aaliyah auch körperlich misshandelt haben soll.

Details Emerge Of R. Kelly's Reported Physical Abuse Of Aaliyah

"So it wasn't just an underage s*xual relationship, he hit her, allegedly, according to that court document." An old video has resurfaced which showcases that R. Kelly was aware of Aaliyah's age when they married in 1994.

Das Ganze hat unter anderem auch dafür gesorgt, dass Nas Jay-Z schon 2002 in einem Interview vorgeworfen hat, der habe damals davon etwas mitbekommen müssen.

#Nas calls out #Jayz and #RKelly on the #WendyWilliams show in 2002 #metoo #survivingrkelly

63 Likes, 19 Comments - The__only (@the_fax_only) on Instagram: "#Nas calls out #Jayz and #RKelly on the #WendyWilliams show in 2002 #metoo #survivingrkelly"

R. Kelly leidet deswegen angeblich unter Panikattacken

R. Kelly wollte sich zwischenzeitlich angeblich aus dem Staub machen, um einer etwaigen Verhaftung zu entgehen.

Aktuell wird zum Beispiel von TMZ berichtet, der Musiker leider unter starken Panikattacken. Die hätten sogar im Krankenhaus behandelt werden müssen.

"Surviving R. Kelly" wird auch in Deutschland ausgestrahlt

Die Serie, die die Anschuldigungen gegen R. Kelly jetzt erneut ins Spotlight gerückt hat, wird bald auch im deutschsprachigen Fernsehen zu sehen sein:

Wie in einer Pressemitteilung bekannt gegeben wurde, bringt der Sender A&E die Doku-Serie "Surviving R. Kelly" in den deutschsprachigen Raum.

Vom 18. bis 20. Mai 2019 laufen demnach täglich jeweils ab 20.15 Uhr in Doppelfolgen die exklusiven TV-Premieren in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Doku "Surviving R. Kelly": Detaillierte Vorwürfe gegen den R'n'B-Sänger

Seit vielen Jahren stehen harte Vorwürfe gegen R. Kelly im Raum. Er soll immer wieder teils minderjährige Frauen von sich abhängig gemacht haben und sich sogar s*xuell an ihnen vergangen haben. Ihm wird außerdem zur Last gelegt, sich einige dieser Frauen regelrecht als S*xsklavinnen gehalten zu haben.

Doku-Serie über R. Kelly: Erster Trailer zu "Surviving R. Kelly" online

R. Kelly werden diverse Verbrechen vorgeworfen: Er soll sich vor allem durch s*xualisierte Gewalt strafbar gemacht haben. Ihm werden s*xuelle Handlungen an Jugendlichen vorgeworfen, außerdem soll er sich und anderen quasi S*xsklaven gehalten haben. Das alles und noch viel mehr wird jetzt zu einer Doku-Serie über den Musiker verarbeitet.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich finde es bedenklich wie schnell Label, Künstler-Kollegen und die Öffentlichkeit sich gegen R. Kelly oder in der Vergangenheit gegen andere Künstler stellen, ohne auch nur die Verhandlung abzuwarten. Als wäre es schlicht unmöglich und gar ausgeschlossen, dass jemand nach einer solchen Anschuldigung unschuldig sein könnte. Was in den USA und deren Justizsystem noch schwerer wiegt ist, dass eine Vorverurteilung durch Medien und Prominenz eine unvoreingenommene Verhandlung schier unmöglich macht. Auch vermeindliche Zeugen werden so beeinflusst. Beispielsweise könnte die eine oder andere Frau, die mit R. Kelly einvernehmlichen *** hatte, plötzlich denken, dass sie doch irgendwie bedrängt worden sei oder ein harmloser Flirt plötzlich ***uelle Belästigung war. Von den Frauen die Schadensersatzansprüche wittern möchte ich erst gar nicht anfangen.

Haben Sie sich die Doku angeschaut? Von "schnell" kann hier nicht die Rede sein, da Kelly bereits mehrfach in den USA wegen ***********graphie vor Gericht stand (u.a. 2008). Zudem geht es offensichtlich nicht um Frauen, sondern um minderjährige Mädchen, die in ihrem Alter kaum in der Lage sind, einvernehmlichem *** zuzustimmen...Bei ***uellem Missbrauch geht es vor allem um ein Machtgefälle, welches bei einem erwachsenen Mann und einem minderjährigen Mädchen m.E. definitiv gegeben ist.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Missbrauchsprozess: R. Kelly schuldig gesprochen

Missbrauchsprozess: R. Kelly schuldig gesprochen

Von Michael Rubach am 28.09.2021 - 09:55

Triggerwarnung: Der folgende Artikel beschäftigt sich mit sexualisierten Gewalthandlungen.

Im Missbrauchsprozess gegen R. Kelly wurde der US-Sänger von einer Jury für schuldig befunden – in sämtlichen Anklagepunkten. Der 54-Jährige war unter anderem wegen sexueller Ausbeutung von Minderjährigen, Bestechung und Kidnapping angeklagt worden. Ihm droht nun eine lange Freiheitsstrafe. Das Urteil wird für den 4. Mai 2022 erwartet.

R. Kelly beteuert weiterhin seine Unschuld

Der Prozess in New York dauerte knapp sechs Wochen. Etwa 50 Zeugen und Zeuginnen wurden in dem Verfahren angehört. R. Kelly soll laut Anklage Mädchen, Frauen und Jungen systematisch missbraucht und ausgebeutet haben. Wie die New York Times berichtet, habe R. Kelly die Entscheidung der Jury ohne Regung zur Kenntnis genommen. Bereits vor elf Jahren stand der RnB-Star wegen des Vorwurfs der Herstellung von Kinderpornografie vor Gericht. Damals endete das Verfahren mit einem Freispruch.

R. Kellys Anwalt hatte im aktuellen Prozess laut tagesschau.de versucht, den RnB-Star als Opfer von "ausgedachten Geschichten und ausgeschmückten Erzählungen über Misshandlungen" darzustellen. Die Staatsanwältin erklärte nach der Urteilsverkündung.

"Der heutige Schuldspruch markiert R. Kelly für immer als ein Raubtier, das seinen Ruhm und seinen Reichtum nutzte, um junge, verletzliche und stimmlose Menschen zu seiner eigenen sexuellen Befriedigung auszubeuten."

Auch R. Kelly selbst äußerte sich via Facebook zu dem Schuldspruch. Er ließ seine Unterstützer*innen wissen, dass er für seine Freiheit kämpfen werde. Er wolle nach dem "enttäuschenden" Urteil weiterhin seine Unschuld beweisen.

In den Bundesstaaten Illinois und Minnesota ist R. Kelly ebenfalls angeklagt.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)