Doku-Serie über R. Kelly: Erster Trailer zu "Surviving R. Kelly" online

R. Kelly werden diverse Verbrechen vorgeworfen: Er soll sich vor allem durch s*xualisierte Gewalt strafbar gemacht haben. Ihm werden s*xuelle Handlungen an Jugendlichen vorgeworfen, außerdem soll er sich und anderen quasi S*xsklaven gehalten haben. Das alles und noch viel mehr wird jetzt zu einer Doku-Serie über den Musiker verarbeitet. Sie heißt "Surviving R. Kelly" und der erste Trailer ist seit Kurzem online.

Doku-Serie "Surviving R. Kelly" liefert haufenweise Interviews

"Surviving R. Kelly" beleuchtet die mannigfaltigen Vorwürfe wohl vor allem aus der Sicht derjenigen, die davon offenbar betroffen waren. Es gibt insgesamt 50 Interviews zu sehen beziehungsweise zu hören.

Unter anderem kommen R. Kellys Ex-Freundin Kitti Jones sowie seine Ex-Frau Andrea Kelly zu Wort. Auch Tarana Burke, Wendy Williams und John Legend werden in "Surviving R. Kelly" interviewt.

Gegen R. Kelly stehen seit Mitte letzten Jahres Vorwürfe im Raum, die schockierender kaum sein könnten.

Gespräche mit dem Musiker selbst gibt es offenbar nicht, aber seine beiden Brüder Carey und Bruce sprechen vor der Kamera. 

Die gesamte Karriere R. Kellys soll Thema der Doku sein. Sie dreht sich dementsprechend um die Zeit von 1970 bis heute.

Wann ist die Serie bei uns zu sehen?

Das steht leider noch nicht fest. Aktuell bleibt wie so oft auch noch unklar, ob und wenn ja, wie sie überhaupt in Deutschland zu sehen sein wird.

In den USA ist die Lifetime-Produktion Anfang nächsten Jahres zu sehen. Sie soll insgesamt sechs Stunden dauern und auf drei Episoden verteilt laufen: Am 3., 4. und 5. Januar 2019.

Eminem, Nelly & Co: Frauenrechtsorganisation fordert Spotify zu weiteren Löschungen auf

Die wohl bekannteste Streaming-Plattform Spotify verfolgt eine neue Anti-Hass-Politik. Durch diese geänderten Richtlinien verschwand bereits die Musik von R. Kelly und XXXTentacion...

Sieh dir den Trailer zu "Surviving R. Kelly" an:

"I Admit": Wie R. Kelly sich gegen die Missbrauchs- und Sektenvorwürfe zur Wehr setzt

R. Kelly gibt es zu. Also zumindest legt sein aktueller Song "I Admit" nahe, dass sich der Sänger zu den schwerwiegenden Vorwürfen um seine Person äußert...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jay-Z dreht Meek Mill-Dokuserie "Free Meek": 1. Trailer online

Jay-Z dreht Meek Mill-Dokuserie "Free Meek": 1. Trailer online

Von David Molke am 25.06.2019 - 18:26

"Free Meek" heißt die neue Doku-Serie von Amazon Prime Video, zu der es jetzt den ersten Trailer gibt. Jay-Z tritt bei der neuen Doku über Meek Mill als Executive Producer auf.

Die Doku soll am 9. August als Stream bei Amazon bereit stehen. Ihr braucht dann allerdings eine Prime-Mitgliedschaft, um sie schauen zu können. 

"Free Meek" dokumentiert auch den Justiz-Fall Meek Mill

Die Doku dreht sich natürlich nicht nur um Meek Mill als Musiker, sondern auch um den Justiz-Fall. Die Verurteilung wurde unter anderem von Jay-Z angeprangert. Der hat zum Beispiel das hier über den Fall Meek Mill gesagt:

"Was mit Meek Mill geschieht, ist nur ein Beispiel dafür, wie unser Strafjustizsystem jeden Tag hunderttausende schwarze Menschen in die Falle lockt und belästigt. Ich habe das aus nächster Nähe erlebt, als ich im Brooklyn der 1970er und 1980er aufgewachsen bin."

In der Beschreibung zur Amazon Prime Video-Doku "Free Meek" heißt es, die Doku werde intim und drehe sich auch um korrupte Cops und vieles mehr:

"This intimate documentary series chronicles Meek Mill's transformation from chart-topping rapper to galvanizing face of criminal justice reform. As Meek, his family and his legal team fight for his freedom, cameras capture the birth of the #FREEMEEK movement and re-investigate a case filled with allegations of dirty cops and systemic corruption in a broken judicial system."

Hier kannst du dir mehr zu den Hintergründen durchlesen:

Jay-Z prangert Meek Mills Verurteilung an - mit einem flammenden Plädoyer in der New York Times

Es kommt nicht alle Tage vor, dass Jay-Z einen Artikel in der New York Times veröffentlicht. Eigentlich eine gute Sache, wenn so etwas passiert, aber es gibt einen traurigen Anlass dafür: Meek Mill wurde zu einer Haftstrafe verurteilt und dieses Urteil sorgt seit seiner Bekanntgabe für kontroverse Diskussionen.

Meek Mill kündigt neues Album an und spricht über Knastaufenthalt

Meek Mill veröffentlicht am 30. November sein neues Album "Championships". Darauf dürfte der Rapper aus Philadelphia sicherlich die Ereignisse der letzten Monate rund um seine Person verarbeiten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)