Playboi Carti schuldet seinem Juwelier 100.000 Dollar

Playboi Carti steht vor einer Klage von einem der bekanntesten Juweliere in der Hiphop-Szene. Elliot Eliantte, welcher häufig in den Lyrics von Artists wie Future, Gunna, Roddy Ricch oder A Boogie Wit Da Hoodie Props bekommt, verklagt Carti nämlich um etwa 100.000 Dollar, da er seine Schmuckrechnungen nicht gezahlt haben soll.

Elliot Eliantte verklagt Playboi Carti

Eliantte reichte vor Kurzem eine Klage gegen den Rapper ein, da dieser seine Rechnungen vom September 2020 noch nicht bezahlt habe. Carti schulde dem Juwelier laut TMZ 97.000 US-Dollar in einer unbezahlten Schmuckrechnung. 

Laut Gerichtsakten wurde Eliantte im vergangenen September beauftragt, zum Geburtstag des Rappers eine Custom Chain anzufertigen. Nachdem Carti eine 14-Karat-Kette aus Weißgold und eine custom Diamantenkette erhalten hatte, wurden ihm laut Medienberichten insgesamt 197.063,75 USD in Rechnung gestellt. Am 25. Januar habe er nur 100.000 USD der Rechnung bezahlt, weshalb Elliantte nun den Restbetrag einklagen möchte.

Elliot Eliantte war Anfang des Jahres bereits nach der Anfertigung eines ganz besonderen Schmuckstücks in den Schlagzeilen. Lil Uzi Vert ließ sich bei ihm nämlich im Februar einen 24 Millionen Dollar teuren Diamanten in seine Stirn einsetzen, auf den er bereits vor Jahren anfing zu sparen. Zwar trägt er seinen Edelstein nicht mehr so häufig, seitdem er ihm beim Crowdsurfing fast abhandengekommen wäre, jedoch bleibt es ein einzigartiges Fashion-Statement:

Fan reißt Lil Uzi Verts Stirndiamanten raus

Lil Uzi Vert erklärt in einem Interview, wieso er seinen 24 Millionen Dollar teuren Stirndiamanten nicht mehr so häufig trägt: Ein Fan soll den pinken Edelstein während eines Konzerts rausgerissen haben. Seit diesem Vorfall geht der Rapper nun vorsichtiger mit seinem Accessoire um.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

NBA YoungBoy wird aus der Haft entlassen

NBA YoungBoy wird aus der Haft entlassen

Von Alina Amin am 23.10.2021 - 16:33

NBA YoungBoys musste in den vergangenen Monaten einige krasse Rückschläge in seinem Privatleben einstecken. So saß der achtfache Vater seit geraumer Zeit in Haft und jüngsten Entwicklungen zufolge soll sich seine Ex Iyanna Mayweather ebenfalls vor Gericht verantworten. Die Fans des jungen Künstlers scheinen derweil vor nichts zurückzuschrecken und können mit ihrem Lieblingsrapper jetzt das feiern, worauf sie so lange gehofft hatten: Freiheit – zumindest vorübergehend.

Haftentlassung: NBA YoungBoy darf nach Hause

Am gestrigen Tag hat der Richter für YoungBoy entschieden, dass er bis zu seiner Gerichtsverhandlung nicht mehr im Gefängnis sitzen muss. Unter der Auflage, dass der Rapper 24-Stunden unter Hausarrest sitzt, kann er seine Zeit in einem Anwesen in Utah verbringen.

NBA YoungBoy wurde im September 2020 im Zuge einer Untersuchung bezüglich Drogen- und Waffenhandels vom FBI festgenommen. YoungBoys Anwalt plädierte damals auf die Unschuld seines Mandanten. Dieser hätte aufgrund seiner Bewährungsauflagen zu keiner Zeit eine Waffe oder Betäubungsmittel bei sich geführt. Nach Zahlung der Kaution konnte er freigelassen werden. 

Wenig später, im März 2021, wurde er erneut nach einer Verfolgungsjagd mit dem FBI in Gewahrsam genommen. Die "Operation Never Free Again" (so nennt sie das FBI) solle, so erklären es seine Fans, widerrechtlich verlaufen sein. Man würde ihm sein schlechtes Image anlasten wollen und habe ihn ungerecht behandelt.

Kürzlich setzten sich Fans dafür ein, den Rapper mittels einer Petition zu befreien.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)