Pharrell Williams & Richard Mille droppen teure Luxus-Uhr

Pharrell Williams' Begeisterung für die Luxus-Uhren von Richard Mille hat den Rapper und Produzenten jetzt dazu motiviert, seine eigene Uhr auf den Markt zu bringen. Das RM-52-05-Modell soll Pharells Faszination für den Weltall verkörpern. 

Pharrell Williams veröffentlicht Luxus-Uhr "RM 52-05" mit Richard Mille

Die Uhr bildet einen Astronautenhelm ab. In dessen Visier spiegeln sich der Mars und die Erde. Die Gestaltung des Helms soll alleine schon 15 Stunden gedauert haben. Außerdem ist die Uhr mit 19 unterschiedlichen Juwelen verziert. Darunter weiße Diamanten und schwarze Saphire.

Natürlich generiert dieser kosmische Luxus-Drip dadurch auch einen sehr hohen Wert: 969.000 Dollar soll das Schmuckstück kosten. Außerdem sind die Uhren nur auf 30 Stück limitert. Der erwartete Resell-Preis wird noch mal einiges höher eingeschätzt. Weitere Informationen zur Kollaboration könnt ihr direkt bei Richard Mille nachlesen.

Pharrell ist nicht der einzige Künstler, der ein Faible für die teuren Uhren hat. Manche Rapper*innen widmeten Richard Mille sogar eigene Tracks. So releasten zum Beispiel Gunna, Drake oder Meek Mill Songs, die sich um die Luxus-Marke drehen. 

Aber auch deutsche Künstler*innen haben schon Lobeshymnen auf die Designer-Uhren geschrieben. Allen voran Ufo und Eno. Im Januar flexte Farid Bang mit einer funkelnden Richard Mille an seinem Handgelenk, die über 100.000 Euro wert ist. Der Instagram-Post zu seiner RM-032 ist die Grundlage für das Cover zur Single "#niemalsanttäuschen". Farid ist übrigens Rolex-Verweigerer aus Prinzip. 

Alle Fotos von Richard Mille.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 2 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Pharrell Williams' Cousin von Polizist erschossen

Pharrell Williams' Cousin von Polizist erschossen

Von Michael Rubach am 31.03.2021 - 13:54

Bereits vergangenen Freitag ist der Cousin von Pharrell Williams ums Leben gekommen. Der 25-jährige Donovon Lynch verstarb, nachdem er von einem Polizisten angeschossen wurde.

Pharrell Williams trauert öffentlich um seinen Cousin

Der US-Star schrieb kürzlich auf seinen Social-Media-Kanälen von der "unermesslichen Tragödie", die mit dem Tod geliebter Menschen einhergeht. Es sei wichtig, dass seine Familie und die Familien der anderen Opfer nun die Transparenz, Aufrichtigkeit und Gerechtigkeit erfahren würden, die sie verdienen.

Der Polizist, der den tödlichen Schuss abgefeuert hat, behauptet, dass Lynch mit einer Waffe hantiert habe. Auch sei passende Munition gefunden worden. Diese Angaben bestätigt ein anderer Officer. Ein weiterer unabhängiger Zeuge will Pharrells Cousin zudem am Abend des 26. März mit einer Waffe gesehen haben.

Der verantwortliche Polizist hatte aus noch ungeklärten Gründen seine Body-Kamera bei seinem Einsatz nicht aktiviert. Aufnahmen des Vorfalls existieren daher nicht.

Laut Angaben des Police Departments haben sich am zurückliegenden Freitag drei voneinander unabhängige Schießereien in Virginia Beach ereignet. Dabei ist ebenfalls eine Darstellerin einer Reality-TV-Serie verstorben. Sie sei gemäß den Ausführungen der Ermittler*innen ein "unschuldiges Opfer" gewesen, das "wahrscheinlich von einer verirrten Kugel" getötet worden sei. Zu den beiden Toten kommen noch acht verletzte Personen. Der zuständige Polizeichef beschrieb die Vorfälle an der Ostküste als "chaotische Nacht".

Drei Männer wurden im Zusammenhang mit einer der Schießereien festgenommen. Gegen jeden Einzelnen läuft nun eine Anklage wegen siebenfacher schwerer Körperverletzung, des Einsatzes einer Schusswaffe bei der Begehung eines Verbrechens und des rücksichtslosen Umgangs mit einer Schusswaffe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!