Nura & Gentleman sind bei 8. Staffel "Sing meinen Song" dabei

Nura und Gentleman gehören zu den Teilnehmer*innen der 8. Staffel der Vox-Show "Sing meinen Song - das Tauschkonzert". Nicht mehr Michael Patrick Kelly, sondern Johannes Oerding wird dann als Host durch die Sendung führen. Der Sänger freut sich auf "großartige Künstler" und "spannende Geschichten".

Neue Staffel "Sing meinen Song": Nura & Gentleman folgen MoTrip

Letztes Jahr sorgte MoTrip in der Runde der Promis und bei den Zuschauer*innen für die eine oder andere Träne. Er rappte in einer viel beachteten Episode darüber, wie er mit seiner Familie vor dem Krieg im Libanon geflohen ist.

Ob Nura und Gentleman für ähnlich emotionale Momente sorgen, wird sich zeigen. Ebenfalls zum Cast der neuen Staffel gehören DJ Bobo, der Singer-Songwriter Joris ("Herz über Kopf"), Stefanie Heinzmann und Mighty Oaks-Frontmann Ian Hooper. In den vergangenen Jahren mischten in dem Format öfter mal bekannte Gesichter aus der Deutschrapszene mit. So ließen sich Moses Pelham und Samy Deluxe schon auf den Songtausch ein.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Achtung AchtungDie Künstler der 8. Staffel stehen fest! Neben Popsänger, Songschreiber und Host Johannes Oerding werden auch Show-Ikone DJ BoBo, Singer-Songwriter Joris, Raggae-Star Gentleman, Pop- und Soulsängerin Stefanie Heinzmann, Singer-Songwriter und „Mighty Oaks“-Frontmann Ian Hooper, und Rapperin und Sängerin Nura im Frühjahr 2021 auf der Couch Platz nehmen (swipe left). Wir können es kaum erwarten, dass dieses Abenteuer startet!! Alle Infos zum Thema lest ihr via Link in der Bio @sindmeinensong.vox #singmeinensong #sms2021 #teilnehmer #vox @johannesoerding @djboboofficial @jorismusik @gentleman_official @stiflti @ianwhooper @nura @vox @vox_prominent

Ein Beitrag geteilt von Sing meinen Song (@singmeinensong.vox) am

Gentleman ist übrigens zum zweiten Mal mit von der Partie. Er gehörte bereits in der vierten Staffel zum Feld der Teilnehmer*innen. Er bezeichnet via Instagram sein erneutes Mitwirken als "große Ehre". Seit Neuestem ist das Reggae-Urgestein auch in deutscher Sprache unterwegs – letzte Woche erschien erst ein gemeinsamer Track mit Sido.

Die Dreharbeiten sollen aufgrund der weltweiten Corona-Pandemie voraussichtlich erstmals in Deutschland stattfinden. Im Frühjahr 2021 könnte die Show schließlich online und im linearen Fernsehen zu sehen sein.

Für MoTrip war die Teilnahme an "Sing meinen Song" auch eine Stufe auf dem Weg ins Fernsehgeschäft. Seit Kurzem moderiert er eine Talk-Show im NDR:

MoTrip moderiert bei neuem Talk-Format im NDR

MoTrip hat offenbar Gefallen am Fernsehgeschäft gefunden. Nach seiner Teilnahme an der Vox-Sendung " Sing meinen Song" wird er nun Moderator eines Talk-Formats. Der Start der NDR-Show "deep und deutlich" ist für Oktober angekündigt. Wie aus einer Presseinfo zu entnehmen ist, sind vorerst sechs Folgen geplant, die im Abstand von zwei Wochen laufen sollen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Keine pornografischen Inhalte mehr: OnlyFans geht neue Wege

Keine pornografischen Inhalte mehr: OnlyFans geht neue Wege

Von Leon Schäfers am 20.08.2021 - 14:24

Das Online-Portal OnlyFans ändert seine Inhaltsrichtlinien. Dies geht aus einem Statement des Unternehmens hervor. Ab Oktober sollen demnach Posts mit "sexuell expliziten Inhalten" verboten werden. Mittlerweile dient die Plattform auch vielen Rapper*innen als zusätzliche Einkommensquelle.

Online-Plattform OnlyFans ändert Nutzungsbedingungen

Eine genaue Definition der "sexuell expliziten Inhalte", die ab dem 1. Oktober von der Plattform verbannt werden sollen, lässt sich aus dem Statement nicht herauslesen. Genauere Details seitens des Unternehmens werde es diesbezüglich in den kommenden Tagen geben. Nacktbilder oder ähnliche freizügige Inhalte sollen aber nach wie vor erlaubt sein:

"Um die langfristige Nachhaltigkeit der Plattform zu gewährleisten und um weiterhin für eine inklusive Gemeinschaft von Creator*innen und Fans zu sorgen, müssen wir unsere Inhaltsrichtlinien weiterentwickeln. Creator*innen werden weiterhin Inhalte posten dürfen, die Nacktheit enthalten, solange es mit unseren Nutzungsbedingungen vereinbar ist."

("In order to ensure the long-term sustainability of the platform, and to continue to host an inclusive community of creators and fans, we must evolve our content guidelines. Creators will continue to be allowed to post content containing nudity as long as it is consistent with our Acceptable Use Policy.")

Liest man das Statement etwas weiter, so wird schnell ersichtlich, dass die Beweggründe hinter dieser Entscheidung weniger bei der Plattform selbst liegen. Es seien wohl vor allem die Finanzpartner gewesen, die das Unternehmen unter Druck gesetzt hätten.

"Diese Änderungen sind auf Wunsch unserer Bankpartner und Zahlungsdienstleister zu erfüllen."

("These changes are to comply with the requests of our banking partners and payout providers.")

Der Journalist Dan Primack veröffentlichte das vollständige Statement, das ein Pressesprecher des Unternehmens via Mail verschickt haben soll, auf seinem Twitter-Account. Du kannst es dir hier anschauen:

Kritische Stimmen merken nun an, dass es gerade die Sexarbeiter*innen waren, die die Plattform großgemacht hätten. Diese würden mit der nun geplanten Änderung der Richtlinien links liegen gelassen werden.

OnlyFans im Rap

Ähnlich wie die Social Payment-Website Patreon bietet OnlyFans Creator*innen die Möglichkeit, exklusive Inhalte zu posten, die hinter einer selbstbestimmten Bezahlschranke liegen. Der Fokus liegt hierbei aber oftmals auf freizügigen bis sexuellen oder pornographischen Inhalten  letzteres soll bald auf der Plattform nicht mehr möglich sein.

Auch unter Rapper*innen hat die Plattform im Laufe der Zeit an Beliebtheit gewonnen. Im deutschsprachigen Raum haben sich etwa Nura oder Katja Krasavice einen eigenen OnlyFans-Account zugelegt. Im US-Rap gibt es ebenfalls einige namhafte Artists, die die Plattform für sich entdeckt haben. Tyga hatte seiner Community beispielsweise ein Bild seines Geschlechtsteils bereitgestellt. Welche Rapperinnen und Rapper sich sonst so auf der Plattform herumtreiben, kannst du hier nachlesen:

Tyga, Cardi B & weitere: 6 Rapper*innen die aktuell auf OnlyFans rasieren

OnlyFans ist aktuell die Plattform der Stunde. Für einen kleinen monatlichen Obolus zeigen sich Stars und Privatpersonen dort äußerst privat. Häufig wird die Plattform genutzt, um pornografisches Material zu veröffentlichen aber auch exklusive Chats und Streams mit den bezahlenden Fans sind möglich.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!