Maxwell äußert sich erstmals zur Razzia gegen die 187ers und zu seiner Festnahme

Heute morgen veröffentlichte Bonez MC ein ausführliches Statement zur Razzia, die die Polizei Hamburg letzte Woche Mittwoch gegen die 187 Strassenbande und deren Umfeld durchführte (hier nachlesen). Während Bonez dabei gar nicht im Land war, wurde Maxwell von der Polizei kurzzeitig verhaftet. Jetzt äußerte sich der 187er in seiner Instastory zu dem Vorgehen der Beamten.

Dabei beschreibt Maxwell, wie er die Situation während seiner Verhaftung wahrgenommen hat.

"Ihr werft ne Blendgranate direkt meinem Hund vor die Fresse und droht zu schießen", wirft Maxwell der Polizei vor. Zudem habe man ihm "knapp 10.000 Euro Clubtour Gage", die er kurz zuvor verdient habe, abgenommen. Offenbar vermuteten die Beamten, dass die große Summe durch den Verkauf von Drogen erwirtschaftet wurde.

Von Maxwells Verhaftung gibt es einige Videos, die zum Teil von Zeitungen wie der Hamburger Morgenpost veröffentlicht wurden. Auch dazu äußert sich Maxwell:

"[Ihr] kooperiert mit der Presse, die schon vor euch selbst am Ort des Geschehens war."

Maxwell wurde noch am Mittwoch wieder freigelassen, da laut Polizei Hamburg "keine Haftgründe vorlagen".

Das Statement von Bonez kannst du hier lesen:

Nach Razzia: Bonez MC wendet sich in Statement an die Polizei

Von Karo Hellmich am 12.04.2018 - 14:58 Dass die Trennung von Bushido und seinem Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker nicht völlig reibungslos vonstatten gehen würde, davon war fast auszugehen. Mehrere Medien, allen voran die Bild-Zeitung, berichteten gestern, dass sich das LKA Berlin eingeschaltet habe. Offenbar geht es dabei um mögliche Übergriffe.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

werd erwachsen maxwell.spielst du den gangsta wirst du auch so behandelt.

ohh der arme hund(max).... harte texte rappen aber dann rumheulen.... "gangsta"!!!

Jetzt jammern aber in den Videos mit hunderten u mehr von Gramms rumprollen und Waffen voll die Harten machen,aber Heulen das denen Dealerrei usw vorgeworfen wird
Das was euch wieder fährt ist noch viel zu wenig u milde
Als erstes würd ich euch allen erstmal die Lappen abnehmen
Versteh ich sowieso nicht das die im Rausch noch ihm Straßenverkehr teilnehmen

Lieber Maxi, falls du das liest: ich habe ganz dolle Sorge und Mitleid um dich und hoffe, dass du und dein Hund sich sehr bald von dem Schrecken den die Polizei dir gemacht hat erhohlst.
Dein treuer Fan Kevin

Grüsse auch an Boni bevor ich´s vergesse! Die schöne Coach die man ihm kaputt gemacht hat. Naja, er ist ja zum Glück Millionär und nicht so ein lausiger Bulle...

Ein hund ist immer noch ein Lebewesen ihr spasten oder wollt ihr morgens 8 ne bländgranate voll im die Fresse geworfen bekommen?
Nein also lasst in in Frieden OK!

Wieviele Beweise braucht ihr noch für strukturellen Rassismus??? Wacht endlich auf!!! Und an Hiphop.de: endlich macht ihr mal auf echtes Unrecht aufmerksam!!!

Ganz einfach erzähl nixx von drogen waffen gangs und gewalt in deiner musik und schon kommt keiner wegen verdacht bei dir einmaschiert

@Andy Fa: Dein Beitrag ist hoffentlich sarkastisch gemeint..
Verstehe auf jeden Fall nicht wieso die so rumheulen jetzt. Immer die Opferrolle einnehmen..

Haha I di o t

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Grenze überschritten": Bonez' Mom kritisiert offenbar ihren Sohn

"Grenze überschritten": Bonez' Mom kritisiert offenbar ihren Sohn

Von Till Hesterbrink am 02.07.2020 - 17:54

Die vier Säulen des Hiphop sind bekanntermaßen: Shishatabak verkaufen, auf Insta live gehen, Benz fahren und Chatverläufe leaken. Bonez MC gelingt der Balanceakt zwischen den Vieren, wie kaum einem anderen in der Szene. Die 2-Meter-Authorität aus Hamburg veröffentlichte gestern den Screenshot einer angeblichen Nachricht seiner Mutter, die ihn für das Frauenbild in seinen Videos kritisierte.

Bonez MC aka der P*rno-Onkel

"Ich finde spätestens das letzte Video hat nun eine Grenze überschritten - hast Du Dich nun für den Weg zum P*rno-Onkel entschieden? Wo ist dein Humor geblieben, der auch immer eine Distanzierung bedeutet? [...] Was sagt es, wenn Frauen sich in dieser nuttigen Weise zeigen über sie aus?"

Aller Wahrscheinlichkeit nach spricht Bonez' Mama über das Video zur neuen Single "Big Body Benz". Tatsächlich setzt dieses Video noch mal eine Schippe drauf, was grafische Darstellungen angeht und das, obwohl die bisherigen Videos um die 187 Strassenbande noch nie besonders zimperlich waren.

Doch das "Big Body Benz"-Video war nicht nur vermeintlich für Bonez' Mom, sondern auch für YouTube zu hart: Kurz nach Veröffentlichung wurde dem Video eine Altersbeschränkung auferlegt, doch damit nicht genug. Mittlerweile ist auch in der nur für Volljährige zugänglichen Version eine Stelle nachträglich zensiert. Ursprünglich mimte (hoffentlich) Bonez in einer Szene den Oralverkehr mit einer Dame im Auto. Inzwischen ist diese Szene jedoch vollständig verpixelt.

Bonez MC und sein Frauenbild

Von einer Kunstfigur und der zugehörigen Kunst auf jeweilige private Einstellungen zu schließen, ist nichts weiter als wilde Vermutung. Die 187 Strassenbande orientiert sich seit jeher am klassischen Stereotypen des harten Gangsterrappers. Laut sein, ein dickes Auto fahren und sich den Mund nicht verbieten lassen gehören ebenso dazu, wie tanzende Frauen in Videoclips. Ob dies ein zu kritisierendes und veraltetes Bild ist, sei dahingestellt. Rückschlüsse auf die Privatperson John(Son) Lorenz Moser lassen sich daraus jedoch nur schwer ziehen.

Man muss jedoch auch erwähnen, dass manche Mitglieder der 187 Strassenbande in den letzten Jahren immer wieder mit Vergehen aufgefallen sind, denen unter anderem auch Frauen zum Opfer fielen. Kürzlich einigte Gzuz sich scheinbar außergerichtlich mit einer Frau, welcher er ins Gesicht geschlagen hatte, als diese ein Foto mit ihm machen wollte.

Gzuz bietet offenbar 500 Euro & Gästeliste für blutige Nase

Gzuz musste zum wiederholten Mal vor Gericht erscheinen. Dieses Mal ging es um eine Frau, die der Rapper offenbar so ins Gesicht geschlagen hat, dass sie eine blutige Nase davontrug. Die Betroffene soll ihren Strafantrag beim heutigen zweiten Verhandlungstag dann aber zurückgezogen haben. Offenbar weil Gzuz ihr dafür 500 Euro Schmerzensgeld sowie Gästelistenplätze angeboten hat.

Darüber hinaus stand Bonez MC in der Vergangenheit massiv in der Kritik, da er sich über Vorwürfe der häuslichen Gewalt lustig machte.

Mama, sag denen mal was!

Chatverläufe mit der eigenen Mutter sind keine Seltenheit mehr im Rap. Ganz vorne mit dabei, Nachrichten der eigenen Mutter auf Instagram zu zeigen, ist Kollegah. Felix Andreas Blume veröffentlichte schon in Vergangenheit häufiger Chatverläufe mit Familienmitgliedern, die ihn zu seinem Erfolg beglückwünschten. Seine Schwester beispielsweise pries es einmal als "die beste Tat [seines] Lebens" an, "der Menschheit DIESES Buch zu geben". Gemeint war der Selbsthilfe-Ratgeber "Das ist Alpha!".

Und wenn es nicht die Chatverläufe sind, dann kann man der eigenen Mutter immer noch ein schönes Auto kaufen, um den Moment dann bei Instagram zu teilen. Denn wie jeder weiß: Was nicht gepostet wird, kommt auch nicht von Herzen.

Fraglich an der ganzen Geschichte ist außerdem, ob der Urheber der Message wirklich Bonez' Mom ist. So wirklich mag man sich nicht festlegen. Was bringt es Bonez, nachvollziehbare Vorwürfe über seine Kunst zu teilen? Wieso sollte er so eine Nachricht faken? Wollte er schlichtweg triggern? Oder ist das Teilen des Screenshots vielleicht ein vorsichtiges Eingeständnis, weil Mama halt wirklich immer Recht hat? Wir stellen hier nur die Fragen. Sollte es stimmen ist es aber eigentlich etwas Schönes, wenn Rapper und ihre Mütter ein so gutes Verhältnis haben, dass sie ihre Söhne ohne Probleme so kritisieren können. Nur, ob das öffentlich zelebriert werden sollte, muss jeder selbst für sich entscheiden.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)