Miami Yacine steckt in "prekären Vertragsverhältnissen"

 

In diesem Jahr war es erstaunlich ruhig um die Mitglieder der KMN-Gang. Daher wurde sogar zeitweise darüber spekuliert, ob sich Zuna, Nash, Azet und Miami Yacine nicht längst getrennt hätten – was allerdings im August von Zuna dementiert wurde. Nun meldet sich Miami Yacine mit einem Statement zu Wort und erklärt, warum er so lange keine Musik mehr releast hat.

"Ungeklärte Vertragsverhältnisse" sind der Grund

Mit "Kokaina" hatte der bis zum damaligen Zeipunkt unbekannte Rapper Miami Yacine 2016 einen unfassbaren Hit gelandet. Aktuell ist dieser bei rund 192 Millionen Aufrufen auf YouTube – 2018 knackte er als erster Deutschrap-Song die 100 Millionen-Marke auf der Videoplattform. Seither gab es zwar weitere Releases von Miami Yacine – so beispielsweise sein Album "Casia" aus dem Jahr 2017 oder "Welcome to Miami" im Jahr 2020. Im gerade vergangenen Jahr 2021 allerdings gab es gar keine Solo-Releases mehr von ihm – was bei den Fans mit der Zeit immer mehr Fragen aufwarf. Diese beantwortete der Rapper nun selber in seinem Statement auf seinem Instagram-Account:

"Wie ihr bereits festgestellt habt, ist es im Jahr 2021 sowohl musikalisch, als auch auf all meinen Social Media Kanälen sehr ruhig um mich geworden. Aufgrunddessen möchte ich ein paar Worte zur aktuellen Situation verlieren. Leider befinde ich mich seit Beginn meiner Karriere im Jahr 2016 in unklaren, prekären Vertragsverhältnissen, die sich im letzten Jahr mit dem Release meines letzten Mixtapes "Dilemma" extrem zugespitzt haben. Eine Einigung konnte in dem gesamten Jahr nicht erzielt werden.

Aufgrund dieser Unklarheiten ist es aktuell sehr schwierig für mich, Musik zu veröffentlichen. Ihr alle wisst, wie sehr ich für Musik lebe und könnt euch eventuell vorstellen, wie stark ich unter dieser Situation leide. Bitte verzeiht, dass ich derzeit nicht noch tiefer ins Detail gehen kann. Ich tue alles dafür, um schnellstmöglich eine Lösung zu finden, doch leider liegt es nicht nur in meiner Hand."

Wie steht es um die KMN Gang?

Während Miami Yacine in seinem Statement selbst nicht auf den Verbleib der KMN-Gang eingeht, kann es sein, dass auch hier nach der Lösung der präkeren Vertragsverhältnisse eine Änderung stattfinden wird. Allerdings hatte erst im August Zuna Trennungsgerüchte der Gang dementiert:

"Egal wie und wo, ihr wisst wie die Namen eurer Väter sind. Azet, Nash, Miami, Zuna."

Wer sich für die gesamte Story interessiert, kann hier weiterlesen:

 

Nach Trennungsgerüchten: Zuna bekennt sich zur KMN Gang

Viel getan hat sich seither allerdings nicht - einzig Azet steht wohl noch in einem guten Verhältnis zu allen drei seiner Kollegen - sowohl zu Nash und Zuna, als auch zum vierten Mitglied der Gang, dem Dortmunder Miami Yacine. Ein neuer Instagram-Story-Post von Zuna lässt Fans allerdings hoffen.

 

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de