Marteria & Casper: LED-Wand stürzt um & verletzt 28 Menschen

Es sollte der Abschluss ihrer "Champion Sound Open Airs 2019" werden, doch die Show am Essener Seaside Beach Baldeney mussten Casper und Marteria abbrechen. Durch eine heruntergestürzte LED-Leinwand im Bühnenbereich wurden 28 Menschen verletzt – zwei von ihnen schwebten zwischenzeitlich in Lebensgefahr. 

Konzertabbruch nach eingestürzter Leinwand 

Etwa 20.000 Menschen besuchten am Samstagabend das Konzert von Casper und Marteria in Essen. Nach etwa 30 Minuten Spielzeit zog ein heftiges Unwetter auf, und es begann unvermittelt zu regnen. Nachdem die beiden Rapper eine Pause einlegten, um es dann nach einigen Minuten nochmal zu versuchen, wurde das Konzert letztendlich komplett abgebrochen. Ein Feuerwehrsprecher teilte mit, dass etwa gegen 21 Uhr eine LED-Leinwand im Bereich der Bühne heruntergefallen sei. 

Keine Lebensgefahr mehr bei Schwerverletzten

Dadurch habe es 28 Verletzte gegeben. Zwei von ihnen waren so schwer verletzt, dass sie sich in Lebensgefahr befanden. Inzwischen seien beide aber außer Lebensgefahr, wie die Polizei bekannt gab. Acht weitere Personen sollen sich mittelschwere Verletzungen zugezogen haben, 18 Personen traf es mit leichten Verletzungen. Warum Teile der Bühne dem Unwetter nicht standhalten konnten und ob das Konzert schon früher hätte abgesagt werden müssen, beschäftigt nun die Polizei. Eine Sprecherin sagte gegenüber der "WAZ": 

"Die Polizei hat das Gelände beschlagnahmt und ermittelt, wie es zu dem Unglück kommen konnte." 

Marteria & Casper zeigen sich "tief betroffen"

Mittlerweile haben sich auch Marteria und Casper auf ihren Instagram-Profilen mit einem identischen Post zu Wort gemeldet. Darin zeigen sich beide "tief betroffen" von den Geschehnissen und "wünschen allen Verletzten eine schnelle Genesung". Gleichzeitig gilt der Dank an die Hilfsbereitschaft der Fans vor Ort, ihrer Crew, den Einsatzkräften und Behörden vor Ort "für ihr professionelles Handeln und ihre Unterstützung".



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


Wie ihr sicher alle aus den Medien erfahren habt oder vor Ort wart, mussten wir das Casper und Marteria Konzert in Essen gestern abbrechen. Es kam auch zu Verletzen. Mehrere Personen mussten im Krankenhaus behandelt werden. Wir sind tief betroffen und wünschen allen Verletzten schnelle Genesung, wir denken an euch! Wir danken allen Fans vor Ort für ihr Verständnis für den Abbruch und ihre Hilfsbereitschaft. Wir hoffen, dass ihr alle gut nach Hause gekommen seid. Vielen Dank auch an unsere Crews, die Einsatzkräfte und Behörden vor Ort für ihr professionelles Handeln und ihre Unterstützung. Wir sind mit allen Parteien im engen Austausch und hoffen zunächst, dass alle Verletzten schnell wieder gesund werden. Wir suchen auch nach Möglichkeiten, das Konzert nachzuholen. Aber das Allerwichtigste ist jetzt erstmal die Gesundheit der Betroffenen.

Ein Beitrag geteilt von MARTERIA (@marteria) am

Marteria und Casper stellen auch eine Wiederholung des Konzerts in Aussicht. Beide betonen allerdings, dass das Allerwichtigste "jetzt erstmal die Gesundheit der Betroffenen" sei. Dem schließen wir uns an und wünschen allen Verletzten einen schnellen Heilungsprozess! 

 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Marteria & Green Berlin droppen nachhaltige Back2Green-Kollektion

Marteria & Green Berlin droppen nachhaltige Back2Green-Kollektion

Von Alina Amin am 27.02.2020 - 18:27

Nachhaltigkeit kommt auch in der Rap-Szene an: Am vergangenen Wochenende haben Marteria und Green Berlin ein Zeichen gesetzt und die lange angeteaserte BACK2GREEN Kollektion gedroppt. Mit viel Unterstützung von Szene-Kollegen und einer knapp 20-minütigen Doku – für die Bildung.

BACK2GREEN-Kollektion von Marteria & Green Berlin

Bevor die Kollektion am vergangenen Freitag veröffentlicht wurde, gab es erstmal eine Doku zum Thema Nachhaltigkeit in der Textilproduktion. In der knapp 20-minütigen Doku nimmt uns Marteria mit und zeigt uns die großen Probleme der Textilindustrie auf, die die Umwelt belasten. Wie Green Berlin sich von althergebrachten Produktionsmuster löst, wird natürlich auch erklärt.

Kleidung gemacht aus Plastik

 

Die 17-teilige Kollektion ist vorwiegend aus Recycling-Plastik und Bio-Baumwolle – also Teil eines Werstoffkreislaufs. In den YT-Kommentaren weist das Team aber auch darauf hin, dass es sich dabei natürlich nur um einen Schritt in die richtige Richtung handelt. Noch nachhaltiger wäre es logischerweise, wenn man seine vorhandene Kleidung so lange wie möglich trägt.

 

Erhältlich sind Hoodies, Hosen, ja sogar Windbreaker. Für ein komplettes Outfit sind damit alle Komponenten enthalten. Farblich arbeitet die Kollektion hauptsächlich mit Gelb und Schwarz. Für einen wirklich grünen Drop in Zukunft lässt man sich vorerst alle Türen offen.

Release-Party: Unterstützung durch die Rap-Szene

Dass Umweltschutz und Recycling längst kein Nischenthema mehr sind, zeigte das Line-Up für die Release-Party: Unter anderem waren Nura, SSIO und natürlich Marteria dabei. Es gibt also keine Ausreden mehr dafür, sich nicht mit dem Thema zu befassen. Do your homework, kids!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!