Mac Millers Todesursache offenbar geklärt: Kokain & Fentanyl

Mac Miller ist im September leider viel zu früh gestorben. Der Rapper wurde gerade einmal 26 Jahre alt. Jetzt steht anscheinend die Todesursache fest: Wie TMZ berichtet, ist Mac Miller daran gestorben, dass er Kokain und Fentanyl konsumiert hat.

Gefährlicher Mix: Kokain nie mit Fentanyl mischen!

Was auch immer du tust: Du solltest tunlichst darauf achten, Kokain nicht mit Fentanyl zu kombinieren.

Jeweils für sich genommen können beide Substanzen schon genug Schaden anrichten. Wird das Zeug allerdings gemischt oder kurz nacheinander konsumiert, droht Lebensgefahr.

Besonders problematisch: Wer derartige Drogen kauft, kann sich meist nicht sicher sein, was er da tatsächlich bekommt oder womit es gestreckt sein könnte.

Drugcom: Drogenlexikon: Fentanyl

drugcom.de ist ein Projekt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Das Internetportal informiert über legale und illegale Drogen und bietet Interessierten und Ratsuchenden die Möglichkeit, sich auszutauschen oder auf unkomplizierte Weise professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen.

Mac Miller tot mit 26: Schockierte Reaktionen aus der Rapwelt

Schon wieder verstummt eine Stimme aus der Rapwelt viel zu früh. Mac Miller ist laut einer Nachricht seiner Familie, die der DPA vorliegt, gestern im Alter von nur 26 Jahren "tragisch gestorben". Die Nachricht vom Tod des Rappers, der spätestens mit 18 Jahren durch sein Mixtape "K.I.D.S."

Was ist Fentanyl?

Bei Fentanyl handelt es sich um ein synthetisch hergestelltes Opioid. Es wird in der Regel als Schmerz- und Betäubungsmittel eingesetzt. Allerdings erst bei chronischen oder sehr akuten Schmerzen.

Allerhöchste Vorsicht geboten: Wie jedes andere Opioid kann auch Fentanyl zum Atemstillstand führen, da es den Atem verlangsamt. Es wirkt ungefähr 120 Mal so stark wie Morphin.

Lil Peeps ebenfalls viel zu früher Tod geht übrigens wahrscheinlich auch auf das Konto von Fentanyl.

Mac Miller's Cause of Death Was Fentanyl and Cocaine, Found in 'Praying' Position

Mac Miller died from a mix of fentanyl and cocaine ... TMZ has learned.

Wie Lil Peeps vermeintlicher Drogentod die Rap-Welt beeinflusst

Erst am Donnerstag berichteten wir über den vermeintlichen Drogentod des erst 21 Jahre alt gewesenen Lil Peep. Nun äußern sich immer mehr Rapper zu dem Vorfall. So zeigte Lil Uzi Vert kurz nach der Todesmeldung auf Twitter sein Verständnis für die Drogenabhängigkeit: "Wir würden liebend gern aufhören", hieß es.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Mac Miller – Don't Mind If I Do [Video]

Mac Miller – Don't Mind If I Do [Video]

Von Michael Rubach am 29.04.2020 - 12:12

Mac Millers legendäres Mixtape "K.I.D.S" steht jetzt auch auf diversen Streaming-Portalen bereit. Um die Aktion gebührend in Szene zu setzen, wurde gleich noch ein Video zum Track "Don't Mind If I Do" mitgeliefert. Der junge Mac Miller rappt dabei einfach lockeren Kram über sein Leben als Teenager. Mit gerade mal 26 Jahren sollte seine Karriere als Musiker ein viel zu frühes Ende finden.

Das Tape "K.I.D.S." erschien vor zehn Jahren und hat nicht nur Mac Millers Karriere geebnet, sondern auch hierzulande tiefe Spuren hinterlassen:

Wie Mac Millers "K.I.D.S." mein Leben verändert hat

Mac Miller wollte nie in den berüchtigten Club 27. Das symbolträchtige Todesalter vieler Rock- und Popstars muss er nicht teilen. Offenbar haben ihn die Drogen ein Jahr früher aus dem Leben gerissen. Mich hat der Tod des Multitalents berührt, wie kaum ein Musikertod zuvor.


Mac Miller - Don't Mind If I Do

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!