Lil Wayne präsentiert: Sorry 4 The Wait 2!

Die Entschuldigung für die Verspätung seines Albums Tha Carter V erreicht endlich nach langer Ankündigung unsere Ohren und weiß dabei zu überzeugen - und das nicht zuletzt durch seine Feature-Gäste. Wayne konnte sich nämlich Szene-Größen Drake, Nicki Minaj, 2 Chainz, Christina Milian, Shanell und Mack Maine für sein Release sichern.

Auch das Art Work kann sich sehen lassen und erinnert ironischerweise an Waynes Twitter-Aussage im vergangenen Jahr, er würde sich bei seinem Label gefangen fühlen.

Lil Wayne hat sein Ziel auf jeden Fall erreicht und konnte uns die Wartezeit bis zur großen Albumveröffentlcihung etwas leichter machen.

Hört euch das Mixtape hier in unserer Release Section an!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Young Money ist Lil Wayne's eigenes Label. Warum sollte er sich bei einem von Ihm gegründeten Label gefangen fühlen? Er fühlt sich laut eigenen Angaben bei dem Label seines (adoptiv) "Vaters" Birdman wie ein gefangener, weil dieser sich weigert "Carter V" zu veröffentlichen. Zu dem wurde er (wie er in einigen Liedern im neuen Mixtape behauptet) nicht gerecht bezahlt und hätte wesentlich höhere Anteile bekommen sollen.

Bro du hast recht young money ist sein eigenes label , aber er erdet davon das er sich bei cash money gefangen fühlt ....das ist das label von birdman seinem Ziehvater jao

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Krass enttäuscht": RIN kritisiert Alben von Drake & Kanye West
Rin

"Krass enttäuscht": RIN kritisiert Alben von Drake & Kanye West

Von Till Hesterbrink am 20.09.2021 - 15:00

RIN und Produzent Minhtendo moderieren seit einigen Monaten das KLEINSTADTRADIO auf Apple Music. In der neusten Folge sprechen die beiden unter anderem über die kürzlich veröffentlichten Drake- und Kanye West-Alben und warum sie von beiden mehr erwartet hätten.

"Ich fand beide Alben schlecht" RIN über Alben von Kanye West & Drake

Es ist wohl das heißdiskutierteste Thema der letzten Wochen gewesen: "Donda" oder "Certified Lover Boy", welches ist das bessere Album. Kaum ein Alben-Battle wurde in den vergangenen Jahren so heiß auf Social Media debattiert, wie dieses.

Sowohl RIN (jetzt auf Apple Music streamen) als auch Minh zeigen sich davon allerdings genervt. Die Schnelllebigkeit der sozialen Netzwerke würde solchen Werke nicht gerecht werden, da jeder lediglich möglichst umgehend eine Meinung raushauen wolle. Egal wie fundiert diese wirklich ist.

Mit etwas Abstand nun können die beiden sich darauf einigen, dass "CLB" "krass enttäuscht" habe. RIN bemängelt dahingehend, dass Drake bei keinem einzigen Song aus seiner Komfortzone gekommen ist. Kein Track habe etwas geliefert, das man so noch nie von Drake gehört hatte.

"Es gab keine einzige Mood, den ich so von Drake nicht kannte und ich fand auch keine einzige Mood, die es so nicht schon besser gab."

"Donda" hingegen spaltet auch die Meinungen der beiden. Während RIN hauptsächlich den Featureparts etwas abgewinnen kann, ist Minh mittlerweile äußerst überzeugt von dem Album. Ihn habe dabei besonders die Produktion überzeugt.

Außerdem sprechen die beiden in der fünften Episode KLEINSTADTRADIO über ihren Erfolg, das Berühmtsein und aktuelle Mode-Trends. Hier könnt ihr euch die ganze Folge reinziehen:

Radiosender KLEINSTADTRADIO auf Apple Music

Geh mit Musik auf Entdeckungsreise. Hör dir KLEINSTADTRADIO - einen Streaming-Radiosender - auf Apple Music an.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)