Lil Wayne drohen über 10 Jahre Gefängnis

Lil Wayne könnte eine längere Zeit hinter Gittern bevorstehen. Nach Informationen von TMZ wurde Weezy wegen des Besitzes einer Schusswaffe und Munition angeklagt. Da der US-Rapper schon einmal aufgrund eines ähnlichen Vorfalls verurteilt wurde, drohen ihm jetzt wohl über 10 Jahre Gefängnis.

Lil Wayne hat vergoldete Waffe im Gepäck

Bereits im Dezember 2019 wurde Lil Waynes Privatflugzeug bei einem Zwischenstopp in Miami von Bundesagenten durchsucht. Dabei fanden die Beamten Medienberichten zufolge Drogen und eine Handfeuerwaffe. Festgenommen wurde der Rapstar damals allerdings nicht.

Nun fast ein Jahr später hat das Ganze ein Nachspiel. Lil Waynes Anwalt erklärt gegenüber dem XXL Magazin, dass Lil Wayne beschuldigt werde, "eine vergoldete Pistole in seinem Gepäck an Bord seines Privatflugzeugs mitgeführt zu haben".

"Es gibt keinen Vorwurf, dass er die Waffe jemals abgefeuert, geschwungen, benutzt oder damit gedroht hat, sie benutzen. Es gibt keinen Vorwurf, dass er eine gefährliche Person ist. Die Anklage fällt so aus, weil er in der Vergangenheit wegen eines Verbrechens verurteilt wurde; ihm ist es verboten, eine Schusswaffe zu besitzen."

("There is no allegation that he ever fired it, brandished it, used it or threatened to use it. There is no allegation that he is a dangerous person. The charge is that because he was convicted of a felony in the past, he is prohibited from possessing a firearm.")

Das Hinwegsetzen über das Verbot könnte für Lil Wayne schwerwiegende Konsequenzen haben. Vor mehr als zehn Jahren bekannte sich Lil Wayne vor einem Gericht wegen illegalen Waffenbesitzes für schuldig.

Was nun eine mögliche Strafe angeht, sind sich die US-Portale uneins. Überwiegend ist von bis zu 10 Jahren Freiheitsstrafe die Rede. Das XXL Magazin argumentiert mit der Gesetzeslage in Florida und hält eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren für realistisch.

Nächsten Monat soll Lil Wayne vor Gericht erscheinen und in der Sache aussagen. Kurz vor der US-Wahl war Weezy in aller Munde, weil er sich auf die Seite von Donald Trump schlug.

50 Cent & mehr reagieren auf Lil Waynes Support für Donald Trump

Der US-Wahlkampf geht in die heiße Phase und Donald Trump kann offenbar auf die Unterstützung von Lil Wayne setzen. Der US-Rapper schreibt auf Twitter von einem "großartigen Treffen", das er mit dem amtierenden Präsidenten hatte. Ein Foto zeigt ihn zudem bestens gelaunt neben dem 74-Jährigen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bobby Shmurda nach sechs Jahren aus dem Gefängnis entlassen

Bobby Shmurda nach sechs Jahren aus dem Gefängnis entlassen

Von Till Hesterbrink am 23.02.2021 - 12:34

Es ist der Moment, auf den viele Rapfans seit Jahren sehnlichst warten: Bobby Shmurda wird heute aus dem Gefängnis entlassen. Der Rapper wurde im Dezember 2014 festgenommen und saß seitdem seine Haftstrafe ab. Nun wird Bobby vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen, allerdings unter strengsten Auflagen. Seine Bewährung endet erst 2026.

Quavo will Bobby Shmurda vom Gefängnis abholen

Nachdem Bobby Shmurdas Antrag auf vorzeitige Entlassung im August des letzten Jahres noch abgelehnt wurde, ist es nun so weit. Heute soll Bobby Shmurda Rikers Island verlassen dürfen. Dort saß der GS9-Rapper mittlerweile seit knapp sechs Jahren. Nun kommt Bobby endlich frei.

Mit dem Migos-Mitglied Quavo war vor seiner Verurteilung eigentlich ein gemeinsames Tape geplant, welches den Namen "Shmigo Gang" tragen sollte. Die beiden verbindet nach eigenen Angaben eine gute Freundschaft und so kündigte Quavo gegenüber Billboard an, dass er Bobby Shmurda persönlich direkt nach dessen Entlassung vom Gefängnis abholen werde.

Bobby selbst feierte seine baldige Rückkehr kürzlich mit einem Instagram-Post, der einen Ausschnitt aus dem Film "King Of New York" zeigt. In dem Schnipsel wird Christopher Walken, der den Drogenbaron Frank White spielt, aus Rikers Island entlassen.

Nach Angaben seiner Mutter wird Bobby seine Rückkehr mit einem ruhigen Essen im engsten Kreis seiner Familie feiern und dann so bald wie möglich damit anfangen, neue Musik rauszuhauen.

Bobby Shmurda saß knapp sechs Jahre im Gefängnis

Ursprünglich wurde ihm die Beteiligung an einem Mordkomplott, vorsätzliche Gefährdung und Waffenmissbrauch vorgeworfen. Kurz nach Antritt seiner Haftstrafe versuchte er gemeinsam mit seiner damaligen Freundin, ein Messer in das Gefängnis zu schmuggeln, wodurch seine Strafe verlängert wurde.

Bobby Shmurda wurde damals gemeinsam mit einigen seiner Gang-Kollegen angeklagt, darunter auch einer seiner besten Freunde, der ebenfalls rappende Rowdy Rebel. Shmurda wurde damals angeboten, seine Haftstrafe von sieben auf fünf Jahre zu verkürzen. Bei diesem Deal wäre Rowdy Rebel allerdings für 12 Jahre in den Knast gewandert.

"Die sagten, dass er nur dann sieben Jahre kriegt, wenn ich auch sieben Jahre reingehen würde. Also musste ich einen fürs Team einstecken."

("They said the only way they’ll give him seven is if I took seven, too. So, you know, I had to take one for the dawgs.")

Rowdy wurde vor Kurzem auch aus dem Gefängnis entlassen und sprach mit Revolt über die anstehenden Pläne der beiden. Sie würden definitiv dieses Jahr in New York beim Summer Jam-Festival auftreten, das sei "Pflicht".


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)