LeBron James krönt seine Top 5 Hiphop-Alben aller Zeiten

In einem Twitter Q&A wurde der bekennende Hiphop-Fan LeBron James nach seinen Top 5 Alben des Genres gefragt. Obwohl es dem Basketball-Star schwerfällt, sich auf nur fünf zu beschränken, verrät er seine persönlichen Favoriten.

LeBron James: "Es gibt noch so viele mehr!"

LeBron James hatte bereits in der Vergangenheit seine Top 5 Hiphop-Artists geteilt – und diese ähneln stark seinen seinen Top 5 Alben, die er in dem Twitter Q&A nennt. Laut eigener Aussage aus dem Jahre 2012 sind die Lieblingsrapper des NBA-Players Biggie, 2Pac, Jay-Z, Eminem und Nas. Er hat also ganz klar einen Hang zu den Classics, was sich auch in der Liste seiner Lieblingsalben widerspiegelt. Hier nennt er Dr. Dre's "The Chronic" und Snoop Dogg's "Doggystyle" – außerdem JAY-Z's "The Black Album", The Notorious B.I.G.'s "Life After Death" sowie Nas' "It Was Written".

Im selben Tweet betont LeBron allerdings, dass es noch so viele mehr gebe – scheinbar möchte er sich selber nicht so sehr einschränken.

 

 

LeBron James als Hiphop-Kenner

Die Nähe zum Hiphop-Genre und zahlreichen US-Rappern zieht sich durch LeBrons gesamte Basketballkarriere. Der Sport und das Genre sind in den USA eng miteinander verknüpft. So hat der Basketball-Superstar sogar an 2 Chainz' Album "Rap or Go To The League" als Executive Producer mitgewirkt – er habe einfach ein gutes Ohr für Musik, so LeBron. Außerdem bekommt er häufig die Previews von heiß erwarteten Alben von US-Rappern zugesendet, so zum Beispiel von Kendrick Lamars Album "DAMN.", das 2017 erschien.

Das neue Werk von K.Dot "Mr. Morale & The Big Steppers" hat Eminem zuletzt "sprachlos" zurückgelassen.

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de