KUMMER stößt Capital Bra & Samra von der Chartspitze

Ein neuer Freitag, ein neues Nummer-1-Album. KUMMER alias Felix Brummer alias der Sänger von Kraftklub hat sich mit seiner Soloscheibe "KIOX" den Wochensieg geholt.

Albumcharts: KUMMER löst mit "KIOX" Capital Bra & Samra ab

KUMMER hat sein Werk über einen extra dafür eröffneten Plattenladen in Chemnitz vertrieben. Die Leute kamen und kauften "KIOX". Damit ist ein Album auf der Nummer-1, das sich inhaltlich und musikalisch vom Mainstream abgrenzt. Wo KUMMER mit seiner Kunst punktet, haben Clark und Jonas ausführlicher in der letzten Folge Release Friday besprochen.

Ufo361, Ezhel, Kalim, Nimo, Capo, Yung Kafa & Kücük Efendi, KUMMERs Album "KIOX" - Release Friday

Ufo361 und der türkische Rapstar Ezhel geben gemeinsam richtig Gas, Kalim und Nimo droppen den Nachfolger zu "Bis um 3", Capo veröffentlicht einen wahrhaften Movie zu seinem neuen Track "Im Rhythmus gefangen" und auch sonst war wieder einiges los diesen Freitag.

So steht auch fest, dass Capital Bra und Samra nicht die #1 behalten. Ihr Kollabowerk "Berlin lebt 2" rutscht eine Position nach hinten. Seeed hält sich mit "Bam Bam" wacker auf der #3.

Singlecharts: RAF Camora mit höchstem Neueinstieg

Gegen den "Dance Monkey" von Tones and I ist kein Kraut gewachsen. Der Track verbleibt auf dem Thron der Singlecharts. RAF Camora und die französische Crew Ghetto Phénomène können da auch nichts ausrichten. "Puta Madre" holt sich die #5 und ist damit höchster Neueinsteiger der Woche.

RAF Camora ft. Ghetto Phenomene - Puta Madre [Video]

Wien trifft auf Marseille: Für die dritte Single aus "Zenit" holt sich RAF Camora mit der Crew Ghetto Phenomene Support aus Frankreich. Auf "Puta Madre" werden die Kräfte gebündelt und RAF stellt im Video eine ganze Armee von bösen Jungs auf, die für den Fight bereit sind.

Apache 207 bleibt bekanntlich gleich. Getreu diesem Motto ist er weiterhin erfolgreich. "Roller" rückt auf die #2 vor. "200 km/h" ist ebenfalls noch in den Top 5 auf Platz #4 vertreten. Als wäre das nicht genug, verweilt der Senkrechtstarter mit Sido und "2002 auf der #6. Capital Bra, Samra und Lea rangieren mit "110" auf der #3.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Summer Cem, Yung Hurn & Max Herre steigen in die Top 10 der Albumcharts ein

Summer Cem, Yung Hurn & Max Herre steigen in die Top 10 der Albumcharts ein

Von Robin Schmidt am 15.11.2019 - 18:13

Neue Woche, neue Chartpositionen: Vor sieben Tagen veröffentlichten mit Summer Cem, Yung Hurn und Max Herre gleich drei Rapper mit völllig unterschiedlichen Stilen ein neues Album. Freuen dürfen sie sich alle, denn jeder von ihnen reiht sich mit seiner Platte in die Top 10 der Offiziellen Deutschen Charts ein. 

Albumcharts: "Nur Noch Nice" landet auf Platz zwei 

Den größten Erfolg verbucht dabei Summer Cem. Das Banger Musik-Member parkt sein Album "Nur Noch Nice" auf Platz zwei. Geschlagen geben musste sich Summer nur Johannes Oerding. Dessen neues Werk "Konturen" löst nach einer Woche RAF Camora an der Spitze der Charts ab. "Zenit" schlägt sich aber auch mit Platz vier weiterhin gut. Direkt dahinter meldet sich Yung Hurn mit seiner frischen Platte "Y" an. 

Sieben Jahre ist es her, dass ein Soloalbum von Max Herre die Welt erblickte. Mit "Hallo Welt!" stieg der gebürtige Stuttgarter und heutige Wahl-Berliner auf Platz eins ein. Die Platte ist inzwischen Gold gegangen. Diesen Weg hat "Athen" noch vor sich. Der Anfang ist allerdings gemacht: Max Herre holt sich Platz Nummer neun in den Charts.

Singlecharts: Apache 207 regiert weiter 

Bei den Singles ist zumindest aus Hiphop-Sicht Apache 207 weiterhin das Maß aller Dinge. Mit "Roller" und "Wieso tust Du dir das an?" staubt er nicht nur die Silber- und Bronzemedaille ab, sondern landet mit "Doch in der Nacht" zugleich den höchsten Neueinsteiger auf Platz sieben. Brado & Mero qualifizieren sich mit "Kafa Leyla" auf Platz neun für die Top 10. Azet gelingt mit "Seele" immerhin der Sprung auf Platz elf. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!