Capital Bra wird laut Bericht von Großfamilien bedroht

Anfang November veröffentlichte Capital Bra ein Statement auf seinen Instagram-Kanal, in dem er davon sprach, dass einige Leute wollen, dass er mit Musik aufhöre. Was genau dahinter steckte, wurde aus Capis Botschaft nicht unbedingt ersichtlich. Wie die Bild jetzt berichtet, sollen kriminelle Clans Capital Bras Karriere und sein Leben bedrohen.

Clans fordern Beteiligung an Capital Bras Business

Die Zeiten, in denen Capital Bra fast jeden Freitag einen neuen Song releaste und auch sein Instagram-Grind auf höchstem Level war, sind seit einigen Wochen vorbei. Ein Grund dafür könnte die aktuelle Bedrohungslage für den Rapper sein. Die Bild will herausgefunden haben, dass Mitglieder von Großfamilien eine Beteiligung an seinem Business haben wollen. Die Rede ist von "mindestens 500.000 Euro" sofort sowie Provisionen durch zukünftige Musikeinnahmen. Wie es heißt, stellen die Clans diese Forderung, weil sie Capital Bra aus seinen alten Labelstrukturen befreit haben sollen.

Wie Capi schon in seinem Statement deutlich machte, ist es für ihn offenbar keine Option, auf die Forderungen einzugehen. Die Clans sollen deswegen mit Hilfe von tschetschenischen Gruppen mehrfach versucht haben, Capital Bra einzuschüchtern. Weil sie ihn aber offenbar nicht auffinden konnten, sollen sie Mitglieder der Remmo-Familie, der Capi nahesteht, konktaktiert haben, um mit ihnen über den Rapper zu "verhandeln". Bei diesen Gesprächen soll jedoch auch keine Einigung zwischen allen Parteien erzielt worden sein.

Polizei ermittelt und sieht Leben von Capital Bra bedroht

Laut Bild wählte Capital Bra anschließend den wohl für ihn letztmöglichen Ausweg aus seiner Situation: Er soll zur Polizei gegangen sein. Dort soll er den Beamten von seiner derzeitigen Gefährdungslage berichtet haben. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft konnte Bild bestätigen, "dass wegen räuberischer Erpressung zum Nachteil von Capital Bra ermittelt wird". Nach Einschätzungen der Polizei ist eine "konkrete Gefahr für das Leben" von Capital Bra nicht auszuschließen. Aus diesem Grund hielten die Beamten einige Gefährderansprachen.

Dass die Problematik mit den Großfamilien eine reale Bedrohung zu sein scheint, legt Capis kürzlich veröffentlichte Hörprobe nahe:

"Sie haben gesagt, sie warten vor der Tür mit Ballermann / Sie haben gesagt, sie wollen mein Para haben / Was soll ich sagen, Capital hat keine Angst vor euren Arabern"

In einer anderen Zeile heißt es:

"Sie haben gesagt, sie wollen mich f**ken, wenn ich nicht bezahle, aber Gott ist groß, Bruder, größer als ihr alle"

Der Bratan bleib der gleiche!

450.4k Likes, 12k Comments - Capital Bra (@capital_bra) on Instagram: "Der Bratan bleib der gleiche!"

Dass Capital Bra zur Polizei gegangen sein soll, beruht jedoch ausschließlich auf Bild-Recherchen und mit dem Autor des Bild-Artikels, Peter Rossberg, soll Bushido gerade an einer Doku arbeiten. Es ist nicht auszuschließen, dass dieser seine Texte im Sinne Bushidos gestaltet, um Capitals Ruf zu schaden.

Bushido arbeitet offenbar an einer Netflix-Serie

Bushido, Peter Rossberg sowie der "Bild-Chef" und Netflix sollen an einer gemeinsamen Serie arbeiten. Davon haben wir bereits berichtet, als es um die Verbindungen zwischen Bushido, Peter Rossberg und Axel Lier ging. Fler bestätigt das offenbar in einem neuen Interview.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Best of 2019: Arias Deutschrap-Playlist

Best of 2019: Arias Deutschrap-Playlist

Von HHRedaktion am 31.12.2019 - 15:05

Unser Chefredakteur Aria Nejati kann in diesem Jahr nicht nur auf ein GQ-Cover mit Travis Scott, einem Abend bei DJ Khaled zuhause und große Interviews mit Nimo, Loredana, Capital Bra und viele mehr zurückblicken. Auch musikalisch hatte 2019 sehr viel für ihn zu bieten. Die Highlights aus dem Deutschrap-Kosmos hat Aria in seiner eigenen Playlist auf Apple Music zusammengestellt.

Ufo361, Kalim & Reezy: Progressiver Sound at its best

Zu Arias Lieblingswerken zählten 2019 definitiv die Alben von reezy und Kalim. Über das Jahn hinweg sprach er immer wieder über und den progressiven Sound und die Detailverliebtheit von "NULL AUF HUNDERT" und "TEENAGER FOREVER". Nicht weniger populär bei Aria waren die Veröffentlichungen von RIN und der Output eines Künstlers, der an Drip in diesem Jahr wohl nicht zu überbieten war: von Ufo361. 

Mit Juju, Loredana, Haiyti, Shirin David, Reeza, Mashanda und KeKe sind einige weibliche Protagonisten prominent vertreten, die mit ihren Releases 2019 für viel Aufsehen im Mainstream sorgten oder noch unter dem Radar flogen.

YKKE, Pashanim, OMG: Spannende Newcomer

Frischen Wind ließen in diesem Jahr auch viele neue junge Artists entstehen. Aria hat sich immer wieder mit den Songs der Trendsetter Yung Kafa & Kücük Efendi beschäftigt und war ebenso begeistert von deren AEIOU-Labelmate Reeza. Gespannt verfolgte er neue Sounds von OMG, Selmon, Edo Saiya, Keke, Negatiiv OG oder dem Berliner Untergrund-Shootingstar Pashanim. 

Hier kannst du dir die gesamte Playlist von Aria auf Apple Music anhören:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!