Kollegah verdient wenig? Elvir äußert sich

Immer wieder muss Kollegah sich innerhalb der Rapszene anhören, dass er durch seine Musik nicht viel verdiene, da er kein eigenes Label besitze. Vor gut zwei Jahren kam das Joint Venture von Selfmade Records mit Universal hinzu. Elvir Omerbegovic äußert sich im neuen Interview mit allgood.de zu jenen Behauptungen.

Obwohl der Selfmade-CEO keine konkreten Zahlen nennt, findet er recht deutliche Worte. Kollegah habe in den ersten zwölf Monaten nach King-Release "mehr Geld eingenommen als jeder Labeldeal in Gesamtsumme, der mir bekannt ist und ein vielfaches von dem, was einige Gold-Acts für langjährige Albendeals erhalten haben – das ist enorm."

Kolle sei ein kluger Geschäftsmann und man arbeite nicht ohne Grund seit zehn Jahren "partnerschaftlich" zusammen. Abschließend äußert Elvir seine Meinung zu den Geringverdiener-Vorwürfen gegenüber Kollegah: "Es ist eine Krankheit des hiesigen Rapgeschäfts, die Realität nicht akzeptieren zu wollen und Dinge schlechtzureden."

Solltest du Selfmade Records und Kollegah weiteres Geld in die Kassen fließen lassen wollen, kannst du dir bei Amazon das morgen erscheinende Zuhältertape Vol. 4 vorbestellen:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Haha, und Bushido bezieht noch Hartz4...#mademyday

https://www.insane-beatz.com

"muss Kollegah sich innerhalb der Rapszene anhören, dass er durch seine Musik nicht viel verdiene"

Was soll das für eine Musikszene sein, in der es darum geht viel zu verdienen? Ist das der Club der Millionärssöhne oder ein Börsenverein? Selten so einen Schwachsinn gelesen.

fuer alle, die es schwarz auf weiss haben wollen:

Jahresabschluss 2013 - Selfmade Records GmbH (2 Releases JBG2 & D.N.A.)

Auszug:
Vorschlag zur Ergebnisverwendung

Die Geschäftsführung schlägt in Übereinstimmung mit den Gesellschaftern die folgende Ergebnisverwendung vor:

Der Jahresüberschuss beträgt Euro 1.175.665,40.

Es wurde eine Vorabausschüttung in Höhe von 600.000,00 Euro vorgenommen.

Einschließlich des zu berücksichtigenden Gewinnvortrages in Höhe von 9.194,19 EUR ergibt sich ein Betrag von Euro 584.859,59, der zu verwenden ist.

Zur Ausschüttung ist ein Betrag von Euro 500.000,00 vorgesehen.

Auf neue Rechnung werden Euro 84.859,59 vorgetragen.

Unterschrift der Geschäftsführung

Düsseldorf, den 22.12.2014

Elvir Omerbegovic

wie viel das wohl gewesen ist im jahr 2014, als king rauskam... kollegah verdient ganz bestimmt sehr viel geld.

hiphop.de erreicht springer nivea

Ich weiß nich hab das Gefühl Fler hat ads
Zu allem wad überall gesagt wird muss man sich von Fler ein dummes unwitziges Kommentar zu anhören.
Alleine der Hashtag dochkeinzuhälter. Einfach dumm

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah – ZHT5 Trailer 2 [Video]

Kollegah – ZHT5 Trailer 2 [Video]

Von Alina Amin am 25.04.2021 - 12:41

Kollegah macht seinen Fans die Wartezeit auf das "Zuhältertape 5" etwas leichter und droppt nach seinem Ankündigungstrailer noch einen zweiten Teaser. Der zweite offizielle Trailer zeigt den Rapper zu Beginn in Interviewausschnitten aus der Vergangenheit über das Konzept des "Zuhältertapes" sprechen. Im Anschluss zu dem kurzen Intro wird Kollegah in einem fiktiven Interview gezeigt, in welchem er erklärt, dass die einzige gesunde Alternative zu Drogen das "Zuhältertape 5" sei. Sodann liefert der Rapper noch eine kurze Kostprobe zu seinem kommenden Album.

Mit dem "ZHT 5" führt Kollegah seine ikonische Albumreihe fort. Der Release des ersten Tapes ist inzwischen 16 Jahre her. Gerüchte um den Drop des fünften Tapes begannen letzten November zu kursieren, als Kollegah das "ZHT 5" per Zahlencode anteaserte. Produziert wurde der Trailer von Lucas Rönitz.


ZHT5 (Official Trailer 2)

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)