K.I.Z arbeiten an neuem Album

Am vergangenen Freitag spielten K.I.Z in der Berliner Max-Schmeling-Halle ihr jährliches Konzert zum Weltfrauentag. Bei dem Konzert, zu dem nur Frauen Zutritt hatten, verkündeten die drei, an einem neuen Album zu arbeiten. Dazu nahmen sie gemeinsam mit dem Publikum gleich einige Lines auf. So berichtet es eine Kollegin von rap.de, die sich das Konzert vor Ort angeschaut hat. 

Neues Album nach einem Ausflug in die 90's

Im vergangenen Jahr machten die drei Jungs vor allem als Teil des Verbalen Style Kollektivs auf sich aufmerksam. Im Juli wurde das Album "Wo die Wilden Kerle flowen" angekündigt.

MC Bleistift, MC Schreibmaschine, Dr. Podwich, Streichholz MC, Masta Maik, Flowbotta, Fanta Yokai und DJ Ratzefummel lieferten auf "Wo die Wilden Kerle flowen" 90's-Hiphop, mit dem sie auf Platz 8 der Charts landeten. Als Verbales Style Kollektiv waren die sechs Künstler erstmals 2013 in Erscheinung getreten. Nun gibt es offenar erstmal wieder neue K.I.Z-Musik zu hören. Das kündigten die drei auf der Bühne in Berlin an.

Release noch 2019? K.I.Z nehmen neues Album auf

Vor 9.000 Frauen sorgten die in Brautkleider gehüllten Jungs für besonderen Jubel im Publikum als sie verrieten, dass sie an einem neuen Album arbeiten.

2015 war die letzte K.I.Z Platte erschienen. Mit "Hurra die Welt geht unter" landeten die Berliner auf Platz 1 der Charts in Deutschland und der Schweiz. Ob das Album noch 2019 erscheint, verrieten Tarik, Maxim und Nico nicht. Zwischen dem vorletzten Album "Urlaub fürs Gehirn" und der letzten Platte "Hurra die Welt geht unter" lagen allerdings ebenfalls vier Jahre. 

Live auf der Bühne: Die ersten Lines sind eingerappt

Obwohl die Jungs sich weder zum Releasedatum noch zu einem Albumtitel äußerten, gab es bereits Konkretes. Auf der Bühne wurden - gemeinsam mit dem stimmgewaltigen Publikum - zwei Lines des kommenden Albums eingerappt. Dort hieß es aus 9.000 Kehlen:

"Wenn ich will, f*cke ich Männer. Wenn ich will, f*cke ich Mütter"

Die zweite Line richtete sich an eine noch breitere Zielgruppe:

Ich f*cke euch alle

Nachdem K.I.Z im letzten Jahr vornehmlich als Verbales Style Kollektiv Welle machte, dürfen sich Fans offenbar auf ein neues Album freuen. K.I.Z könnte das fünfte TOP 10-Album in Folge gelingen. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Bonez MC & RAF Camora: Drogenrazzia bei "Palmen aus Plastik 2"-Tour

Bonez MC & RAF Camora: Drogenrazzia bei "Palmen aus Plastik 2"-Tour

Von Michael Rubach am 23.02.2019 - 16:18

Bayern ist bekannt für seine resolute Drogenpolitik. Das mussten nun Bonez MC und RAF Camora auf ihrem Stopp der "Palmen aus Plastik 2"-Tour in München feststellen. Über 100 Beamte waren dort bei einer großangelegten Drogenrazzia im Einsatz.

Wurden Drogen gefunden?

In der Münchner Olympiahalle spielten die beiden "Palmen aus Plastik"-Stars vor 13.000 Fans. Ungefähr eine Stunde nach dem Konzert soll die Razzia erfolgt sein. Wie RAF Camora auf Instagram schreibt, haben "150 Polizisten die Busse und Backstage zerlegt."

Nach Informationen der Bild-Zeitung wurden dabei "wenige Gramm Marihuana" sowie Kokain gefunden. Insgesamt seien 90 Strafanzeigen gestellt worden - vor allem wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Polizei München spricht von "mehr als 60 Strafanzeigen", die auf Drogenfunde zurückzuführen sind. Weitere 30 Anzeigen würden auf Verkehrsdelikten beruhen:

"Wir waren mit mehr als 100 Leuten im Einsatz. Wir haben mehr als 60 Strafanzeigen gestellt. Dabei handelte es sich um Gäste und Personen aus dem Umfeld der Musiker."

RAF Camora dementiert die Drogenfunde in seiner Insta-Story:

"Sie haben nix gefunden. [...] So etwas bringt nichts, das nur Promo für uns."

Für Bonez MC ist das alles "Schikane"

Auch Bonez MC äußerte sich in seiner Insta-Story zu der Razzia. Er richtet Grüße an die Beamten aus und beurteilt die Durchsuchung als unnötig.

"Schönen Gruß an die Polizei aus München! Ihr wart zu 60. oder zu 70. in unserem Bus und ihr habt nichts gefunden. Schikane!"

Die Member der 187 Straßenbande sind ihren Insta-Storys öfter auch mit üppigen Grasvorräten zu sehen. Dies könnte die Münchner Polizei unter anderem dazu veranlasst haben, der Tour einen Besuch abzustatten. Der Münchner Polizeisprecher Sven Müller bezeichnet die Aktion in der Bild-Zeitung als "geplante Kontrolle":

"Es handelte sich um eine geplante Kontrolle des Kriminalfachdezernats 8 für Rauschgiftdelikte mit Unterstützung der Verkehrspolizei und einer spezialisierten Einsatzhundertschaft."

Bereits im letzten Jahr landete die 187 Straßenbande wegen einer Razzia in den Schlagzeilen. Damals wurden 16 Objekte von Hamburger Ordnungshütern durchsucht:

Razzia gegen 187 Strassenbande: 16 Objekte in Hamburg durchsucht

Am heutigen Morgen führt die Hamburger Polizei unter Leitung des LKA 68 eine Razzia gegen die Rapper der 187 Strassenbande und deren Umfeld durch, bei der insgesamt 16 Objekte durchsucht werden sollen. Das wurde dem Hamburger Abendblatt von der Polizei bestätigt. Grund für den Großeinsatz der Polizei seien unter anderem Drogen und Verstöße gegen das Waffengesetz, wird dort berichtet.

Bonez MC und RAF Camora spielen aktuell die wohl größte Tour, die Deutschrap bisher gesehen hat. Der heutige Stopp führt die Jungs nach Wien.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)