Katja Krasavice hat bisher das erfolgreichste Album des Jahres
Albumcover von Katja Krasavice - Pussy Power

 

Das erste Quartal des Jahres ist seit gut zwei Wochen rum – Zeit, Revue passieren zu lassen. Die Offiziellen Deutschen Charts veröffentlichen die Liste der erfolgreichsten Singles und Alben der ersten drei Monate. Katja Krasavice schnappt sich die Krone.

Albumcharts: Katja Krasavice vor Casper & Gzuz

Deutschland feiert "Pussy Power": Das dritte Album von Katja Krasavice (jetzt auf Apple Music streamen) hat den Musikmarkt erobert, im ersten Quartal war hierzulande kein anderes Album erfolgreicher. Das ergibt sich aus der jüngsten Sonderauswertung von GfK Entertainment.

Katja wird dicht gefolgt von Casper, der mit seinem Album "Alles war schön und nichts tat weh" auf Platz 2 und damit noch vor Gzuz landet. "Grosse Freiheit" muss sich mit Platz 4 zufriedengeben. Die anderen beiden Plätze werden von den Scorpions und ABBA besetzt.

Schon mit ihren vorigen Alben "Boss Bitch" und "Eure Mami" konnte Katja sich die Spitze der Charts sichern. Ein gesamtes Quartal anzuführen ist für sie jedoch eine Premiere. Im ersten Viertaljahr 2021 landete "Eure Mami" etwa "nur" auf Platz 3. Du kannst dir "Pussy Power" hier anhören:

Welche Alben das zweite Quartal dominieren werden, wird sich zeigen. Bisher hält sich Alligatoah mit "Rotz & Wasser" ziemlich gut, in der letzten Kalenderwoche landete er auf Platz 4 der Albumcharts.

Kein Deutschrap unter den fünf erfolgreichsten Singles

Wo der Blick auf die umsatzstärksten Alben fällt, ist es ähnlich wie bei Dating-Apps – die Singles meist nicht fern. Allerdings wird die Top 5 bisher ausschließlich von englischsprachigen Songs besetzt. So geht die Goldmedaille an Gayle mit ihrem Tiktok-Hit "abcdefu".

Erst auf Platz 7 findet sich der erste – und damit erfolgreichste – deutschsprachige Track: Sido mit seiner Single "Mit Dir".

Dass eine Chartposition insgesamt jedoch wenig über die Qualität von Musik aussagt, haben wir vor wenigen Wochen in einem Meinungsartikel diskutiert.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de