Kanye West spielt unangekündigte Konzerte im Gefängnis

Kanye West wandelt auf den Spuren von Johnny Cash und gibt zwei Überraschungskonzerte in texanischen Gefängnissen. Der Rapper performte am Freitag gleich zweimal Tracks aus seinem neuen Album "Jesus is King", denn die Auftritte waren nach Geschlecht getrennt. Zudem wurden sie im Vorfeld streng geheimgehalten.

Kanye West performs at Harris County jails

Uploaded by HCSOTexas on 2019-11-16.

"This is a Mission, not a Show": Kanye West perfomt im Harris County Jail

Im Zuge der beiden Auftritte entstanden beeindruckende Bilder, denn der in blau gekleidete Chor stand etwa 200 Häftlingen gegenüber, die die typische orangene Gefängniskleidung trugen. Nach diesem ersten Auftritt soll Kanye durch einen Tunnel in ein Gefängnis mit weiblichen Insassinnen gelangt sein, um dort vor etwas weniger Frauen aufzutreten. Einigen Konzertbesucherinnen liefen die Tränen über die Wangen, andere Insassen beteten und tanzten zu den Klängen von "Jesus is King".

Auch wenn die Planung geheim und wohl auch recht spontan war, blieb die Aktion selbstverständlich nicht unbemerkt. Denn auch für das Personal war der Besuch des Rappers eine große Besonderheit. So postete Jason Spencer, der im Harris County Jail für die öffentlichen Aufgaben zuständig ist, ein Selfie mit dem Rapstar aus dem Fahrstuhl.

Und auch auf dem YouTube-Kanal des Sherrifs erschien ein Video mit Ausschnitten von den Konzerten. Zudem zitierte er Kanye West auf Twitter mit den Worten "Das ist eine Mission, keine Show".

Kanyes Auftritt hat mit Johnny Cash ein prominentes Vorbild

Auch Johnny Cash trat ein paar Mal vor Häftlingen auf und schrieb mit seinem Live-Album aus dem Gefängnis "Johnny Cash at Folsom Prison" 1968 Musikgeschichte. Diese Auftritte könnten Ye als Inspiration für seinen Besuch im Harris County Jail gedient haben.

Der Ehemann von Kim Kardashian tauchte bereits 2006 in dem Video "God's Gonna Cut You Down" von Johnny Cash auf. Das Video erschien drei Jahre nachdem der legendäre Singer Songwriter gestorben war. 2010 wurde er zudem in die Gospel Music Hall of Fame aufgenommen. Auch musikalisch passt derzeit also der Vergleich zwischen den beiden Künstlern.

Johnny Cash - God's Gonna Cut You Down

Music video by Johnny Cash performing God's Gonna Cut You Down. (C) 2006 American Recordings, LLC & The Island Def Jam Music Group #JohnnyCash #GodsGonnaCutYouDown #VEVO

Seiner Frau werden die Auftritte vermutlich ebenfalls gefallen, denn diese setzt sich aktuell für Reformen im amerikanischen Strafvollzug ein. Da können derartige Performances des Rappers sicher ein Brücke bauen und für gute Beziehungen in US-amerikanische Gefängnisse sorgen. Die Sprecher des Gefängnisses würden sich freuen, wenn einige Künstler*innen dem Vorbild Kanyes folgen und ebenfalls in Gefängnissen auftreten würden.

Zuletzt sang Kanye West auch an einem ungewöhnlichen Ort und brachte seinen Chor mit an Bord eines Flugzeugs:

Carpool Karaoke im Flugzeug mit Kanye West: Airpool Karaoke

Kanye West hat es tatsächlich getan und letztlich doch noch sein Gospel-Album " Jesus is King" veröffentlicht. Dafür wird jetzt natürlich kräftig die Werbetrommel gerührt. Unter anderem mit Hilfe von James Corden und seiner ultra-bekannten " Carpool Karaoke"-Show. James Corden schafft es, einen Platz in Kanye Wests Flieger zu ergattern.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Petition für Schwesta Ewa: Das sagt ein Anwalt

Petition für Schwesta Ewa: Das sagt ein Anwalt

Von David Molke am 16.01.2020 - 20:33

Schwesta Ewa sitzt seit wenigen Tagen im Gefängnis. Am Sonntag, dem 12. Januar musste sie ihre Haftstrafe antreten, und zwar alleine. Ursprünglich hatte die Rapperin gehofft, gemeinsam mit ihrer Tochter Aaliyah in eine Mutter-Kind-Einrichtung zu kommen. Ihr Wunsch wurde allerdings abgelehnt. Nun regt sich Widerstand gegen diese Entscheidung und Fans unterzeichnen fleißig eine Petition. Aber wie stehen die Chancen auf Erfolg der Petition und was spielt dabei eine Rolle? Wir haben dazu einen Anwalt befragt.

Schwesta Ewa darf nicht mit ihrer Tochter in Mutter-Kind-Haft

Darum geht's: Schwesta Ewa ist seit Januar 2019 stolze Mutter. Seitdem war ihre Tochter Aaliyah der Lebensmittelpunkt und das Haupt-Thema. Letzten Sonntag musste Schwesta Ewa dann zum Haftantritt. Die Unterbringung in eine Mutter-Kind-Einrichtung wurde aber nicht genehmigt. Sehr zum Leidwesen der Rapperin, die ihrem Unmut auf Instagram Luft machte.

"In der wichtigsten Phase des Lebens, wo in den ersten 2 Jahren das Urvertrauen aufgebaut wird. Aaliyah wird die Bindung zu mir verlieren, es zerfrisst mich innerlich, es tötet mich einfach."

Warum nicht? Es gibt nur eine derartige Justizvollzugsanstalt in Nordrhein-Westfalen. Die nimmt laut der offiziellen Webseite nur Frauen auf, die für den offenen Vollzug geeignet sind. Laut der Bild soll ein Sprecher der Einrichtung die Ablehnung von Schwesta Ewa wie folgt begründet haben.

"Nach unserer Einschätzung ist Ewa Malanda von der Persönlichkeitsstruktur her höchst manipulierbar und gewaltbereit. Wir empfehlen, dass sie sich zunächst im geschlossenen Vollzug bewähren soll."

Schwesta Ewa muss wohl ohne ihr Kind ins Gefängnis

Dass Schwesta Ewa ins Gefängnis muss, steht schon eine ganze Weile fest. Jetzt wird wohl eine der größten Sorgen der stolzen Mutter wahr: Offenbar darf sie nicht gemeinsam mit ihrer Tochter in eine Mutter-Kind-Haftanstalt. Das heißt, dass Mutter und Tochter für die Zeit der Haftstrafe wohl oder übel voneinander getrennt werden.

Rapper*innen & Fans solidarisieren sich mit Schwesta Ewa

Unterstützung von Kolleg*innen: Viele Fans posten seit Schwesta Ewas Haftantritt haufenweise wohl eher wenig hilfreiche #freeewa-Hashtags. Schwesta Ewa selbst hat mehrfach verlauten lassen, sie sei bereit und willens, ihre Strafe abzusitzen. Nur die Trennung von ihrer Tochter sei das Problem, was viele Fans und Kolleg*innen wohl ähnlich sehen.

Support kommt unter anderem von:

  • Loredana
  • Juju
  • Xatar
  • Katja Krasevice
  • Pietro Lombardi
  • Cora Schumacher
  • Leticia Wala-Ntuba

Petition gestartet: Um Schwesta Ewa zu helfen, wurde sogar eine Petition gestartet. Die heißt schlicht "Mutter-Kind-Rechte Ewa Malanda & JEYLA AALIYA" und kommt mittlerweile auf fast 77.000 Unterstützer*innen. Im Beschreibungstext heißt es unter anderem, dass Schwesta Ewas Rap-Karriere nichts mit ihrer mütterlichen Fürsorge zu tun habe.

"Ewa ist vorbestraft und inhaftiert wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung. Es besteht keine Kindeswohlgefährdung, wir möchten, dass Ewa Malanda und ihr Kind in einer Mutter-Kind-Einrichtung untergebracht wird."

"Der Antrag auf eine Mutter-Kind-Einrichtung wurde abgelehnt, trotz vom Jugendamt ausgestellter schriftlichen Sozialprognose, in der heraus kristallisiert wird, dass es weder eine Kindeswohlgefährdung gibt, noch, dass sie sozial benachteiligt ist; sie soll sich bewähren."

Mutter-Kind-Rechte Ewa Malanda & JEYLA AALIYAH

Schwester Ewa ist seit dem 12.01.2020 um 21:00 in Haft, ohne ihre Tochter Jeyla Aaliyah, die gerade 1 Jahr alt ist. Ewa ist vorbestraft und inhaftiert wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung.

Das sagt der Anwalt zur Petition für Schwesta Ewa

Ohne Akteneinsicht und genaue Kenntnis der Sachlage ist es natürlich immer schwierig, überhaupt eine Einschätzung zu der ganzen Angelegenheit abzugeben. Nichtsdestotrotz konnten wir von einem Anwalt einige allgemeine Gedanken und Anregungen zu Schwesta Ewas Lage und der sie betreffenden Petition bekommen. Vor allem aber noch mehr Fragen.

Kindeswohl hat Vorrang: Generell geht es in erster Linie und vor allem immer um das Kind und dessen Wohl. Dabei spielt das Umfeld natürlich eine wichtige Rolle und das dürfte auch die Entscheidungen der verantworlichen Richter beeinflussen. Wer sind die Verwandten, bei denen das Kind jetzt untergebracht sein soll und wäre Schwesta Ewas Tochter bei ihr besser aufgehoben oder nicht?

Auch die Frage danach, wieso Schwesta Ewa im Gefängnis sitzt, ist in diesem Zusammenhang nicht ganz unerheblich. Bei Gewaltdelikten wird oft anders entschieden, als es bei reinen Finanzdelikten der Fall sein könnte. Auch die Vorstrafen von Schwesta Ewa beeinflussen das Ganze womöglich negativ.

Kann die Petition helfen? Zwei Dinge wirken im Zusammenhang mit der Petition besonders wichtig: Handelt die Erstellerin der Petition wirklich im Sinne und Interesse der Angeklagten beziehungsweise Inhaftierten, gibt es da irgendeine Art des Mandats oder einen Auftrag?

Falls nicht, besteht hier die Gefahr, dass der so entstehende öffentliche Druck eher kontraproduktiv sein könnte. Möglicherweise wollen Schwesta Ewa und ihre Anwälte gar nicht, dass hier ohne Kenntnis der wahrscheinlich schon angestoßenen Prozesse im Hintergrund einfach Öl ins Feuer der öffentlichen Wahrnehmung gegossen wird.

Die zweite große Frage ist die, an wen sich die Petition richtet. Ob sich der Bundespräsident und das Justizministerium der Angelegenheit annehmen, bleibt fraglich. Auf der Avaaz.org-Seite wird auch die "Mutter-Kind-Einrichtung JVA" als Ziel der Petition angegeben, was allerdings noch weniger Aussicht auf Erfolg verspricht.

Die Einrichtung selbst kann da nämlich wohl nur wenig bis gar nichts machen. Die Frage, ob Schwesta Ewa in eine Mutter-Kind-JVA darf, wird eher von Richter*innen getroffen. Das heißt, dass die Petition höchstwahrscheinlich gar nicht mit Ewas Anwälten abgeklärt ist und die Bemühungen der Sache vielleicht sogar eher schaden könnten.

Wir haben bei Schwesta Ewa beziehungsweise AON um ein Statement zu der ganzen Angelegenheit gebeten. Sobald wir eine Antwort erhalten, findet ihr sie hier.

Was sagt ihr zu der Petition, glaubt ihr, sie bringt was?


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!