[Bezahlte Promotion]

Jägermeister droppt Streetwear-Kollektion

 

Jägermeister bringt mit seiner neuen BEST NIGHTs Kollektion frische Styles auf den Markt: Nach dem Erfolg der ersten Designkollektion im Herbst 2019 in Deutschland, geht es 2021 auf die internationale Bühne. In 22 Ländern sind streng limitierte Streetwear Pieces ab dem 31. Januar um 15 Uhr exklusiv auf www.bestnights.com erhältlich!

Jägermeister droppt neue Streetwear-Kollektion

Die neuen Kreationen machen Deinen Style bereit fürs internationale Streetwear-Parkett, bleiben dabei aber immer mit der Heimat von Jägermeister verbunden - jedes Piece trägt nämlich die Standortkoordinaten von Wolfenbüttel als geheimnisvolles Designelement.

Ansonsten kombiniert die Kollektion die Signature-Farben der Brand und subtile Markenelemente mit Nightlife-Funktionalität und transportiert so den wilden, authentischen Vibe, den man sich von den Partynächten nach der Pandemie wünscht. Und die Käufer*innen können mit gutem Gefühl zugreifen. Denn von den Mützen über Shirts, Hoodie und Trackpants bis hin zu den Socken bestehen alle Teile aus reiner Bio-Baumwolle und wurden in der EU hergestellt.

"Auffallend, bunt, jung" – die BEST NIGHTS Kollektion

Um die Stücke mit dem positiven Flair an die Frau oder den Mann zu bringen, hat Jägermeister nicht an blauen Häkchen gespart. Mit Bloody Osiris zählt eine absolute Streetwear-Ikone der Gegenwart zu den Ambassadors der BEST NIGHTS Kollektion – nicht umsonst folgen dem New Yorker Stars wie Travis ScottVirgil Abloh und 6PM-Gründer Achraf Ait Bouzalim.

Außerdem ist Dead Stock-Gründer Christopher Blumenthal, der schon am ersten Drop mitgearbeitet hat, Teil der Ambassador-Crew. Der Streetwear-Experte beschreibt die neuen Styles von Jägermeister als "auffallend, bunt, jung". Sein Lieblingsteil ist der Hoodie mit dem Patch, "weil sich das Material super anfühlt und die Passform mega ist". Auch Alojz Abram alias Gramps, der erst mit über 70 Jahren seine Passion für Streetwear entdeckt hat und seinen Stil als "absolut nicht altersgerecht und gerade deswegen megacool" beschreibt, mag die Pieces aus der BEST NIGHTs Kollektion. Was bei ihm nicht fehlen darf? "Die Jogger ist ein echter Hingucker", sagt der weltbekannte Fashion-Enthusiast.

Dass das Jägermeister Design-Team bei Schnitten und Details das Nachtleben im Hinterkopf hatte, spiegelt sich ganz klar in der Optik der Kollektion wider. Doch Jägermeister hat mit der Kollektion ein echtes Anliegen. Gerade leiden die Clubs sehr unter der Corona-Situation. Viele sind seit zehn Monaten geschlossen. Damit die besten Nächte wiederkommen, braucht es nach der Pandemie Perspektiven für das Nightlife.

Um mit der Kollektion einen Beitrag zur Unterstützung der Clubkultur zu leisten, geht von jeder Bestellung aus der Kollektion ein Euro an die Initiative United We Stream (hier mehr erfahren). Die globale Kulturplattform und Streaming-Initiative hat sich dem Support für Kulturschaffende in dieser weltweiten Krise verschrieben. In Zeiten von #stayhome sorgen DJs für euer Home Entertainment. Wer ihre Kunst honorieren möchte, kann an die Initiative spenden, und dem Nightlife mit seinem Beitrag helfen.

Ab dem 31. Januar gibt's die Pieces auf www.bestnights.com in 22 Ländern von Asien bis Europa und Nordamerika zu shoppen – be ready, denn die Kollektion wird limitiert sein!

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gzuz weist auf Maskenpflicht und Abstandsregeln hin

Gzuz weist auf Maskenpflicht und Abstandsregeln hin

Von Djamila Chastukhina am 30.08.2021 - 13:24

Gzuz ging vor Kurzem viral, nachdem er Demonstrierende in Berlin dazu aufgerufen haben soll, sich an die geltenden Corona-Maßnahmen zu halten. Von einem Café aus rief das Mitglied der 187 Strassenbande ihnen zu, sie sollen Abstand zueinander halten und wies sie darauf hin, dass sie keine Masken trugen.

Gzuz' Corona-Appell geht viral

Am Sonntag seien laut Medienberichten mehrere Tausend Menschen in Berlin gegen die Corona-Politik auf die Straße gegangen – und das obwohl einige Demonstrationen im Vorfeld verboten wurden. Aufgrund der vielen Protestierenden war die Polizei mit etwa 2.200 Einsatzkräften in ganz Berlin unterwegs, um für Ordnung zu sorgen und auf die Einhaltung der Abstands- und Maskenpflicht zu achten.

Dies schien jedoch nicht ganz funktioniert haben, da viele sich dennoch nach Angaben von Polizeipressesprecher Thilo Cablitz nicht an die geltenden Schutzmaßnahmen hielten.

Von einem Café aus habe Gzuz wohl eine dieser Gruppen gesehen und sie dazu aufgefordert, Abstand zu halten:

"Wahrt die Abstände. (...) Ihr habt alle keine Maske!"

Gzuz entschuldigt sich für Zurufe

Nach der Berichterstattung der Tagesschau meldet Gzuz (jetzt auf Apple Music streamen) selbst sich zu Wort und kommentiert unter den Instagram-Post: Er entschuldigt sich für seine Zurufe und sagt, er sei einfach breit gewesen.

Egal ob breit oder nicht – mit seinem "Ordnungsruf" hat der Rapper nicht nur in der Hiphop-Welt große Wellen geschlagen. Fernsehmoderator Klaas Heufer-Umlauf, Musikjournalist Jan Kawelke und viele weitere teilen ihre Reaktionen:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)