"Ihr liegt falsch": Ex-Freundin zweifelt Juice WRLDs Todesursache an

 

Die Ex-Freundin des verstorbenen Juice WRLD, mit der er zum Zeitpunkt seines Todes zusammen war, sorgt derzeit für verstimmte Gemüter bei Fans des Künstlers. Ally Lotti wird vorgeworfen, rücksichtslos mit dem Vermächtnis ihres Partners umzugehen.

Juice WRLDs Ex-Freundin verbreitet Verschwörungsmythen über Tod des Rappers

Zuletzt hatte ihre Behauptung, Juice WRLD wäre gar nicht an einer Überdosis gestorben, für Aufsehen gesorgt. Bei Instagram teilte sie mit ihren anderthalb Millionen Followern, dass die Leute Unrecht hätten, die denken, Juice WRLD sei an übermäßigem Drogenkonsum verstorben. Es gäbe vieles, was die Fans nicht wissen würden. Allerdings wolle ihr keiner so wirklich Gehör schenken.

Schon vor einigen Monaten hatte Lotti verschwörerische Aussagen über Juice WRLDs Ableben getätigt. In einem mittlerweile offline genommenen Video soll sie gesagt haben, dass sie wusste, was an dem Tag passieren würde und sich deshalb bereits vorzeitig "von allen entfernt" habe. Außerdem soll Juice WRLDs Label angeblich absichtlich dafür gesorgt haben, dass sie nicht dabei sein konnte, als er starb. Sie erklärte auch, die Sache vor ein Gericht zu bringen. Allerdings erst, wenn sie sich "sicher" fühle.

Bei Fans des verstorbenen Künstlers kommen Ally Lottis Aussagen erwartbar schlecht an:

Gegenüber XXL Magazine soll Juice WRLDs Team auf Anfrage angegeben haben, "keinen Kommentar" über Ally Lotti abgeben zu wollen.

Für weitere Verstimmungen in der Fanbase sorgt zudem, dass Ally Lotti angeblich eine Uhr an einen befreundeten 18-Jährigen verschenkt haben soll, die sie eigentlich von Juice WRLD geschenkt bekommen hatte. Der vermeintlich Beschenkte erklärte jedoch, die Uhr nur ein paar Sekunden für eine Instagram-Story getragen zu haben.

Juice WRLDs Todesursache

Juice WRLD war Ende 2019 kurz nach der Landung seines Flugzeugs am Midway Flughafen in Chicago verstorben. Eine Autopsie stellte fest, dass ihn eine Überdosis an Oxycodon und Codein sein Leben kostete.

Im vergangenen Jahr hatte sich Juice WRLDs Fotograf bei Twitter ausführlich zu dem Tod des 21-Jährigen geäußert. Er war damals mit im Flugzeug und räumte mit mehreren Mythen um die Überdosis auf:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage: