Haftbefehl, Kool Savas, Sido, Olexesh & Tua: Dein Deutschrap-Update am Freitag

Nach einer Woche des Wartens geht es wieder in die Vollen: Deutschrap, wohin das Auge schaut. In unserer Release-Abteilung kannst du alle Videos und Streams des Tages checken. Für den Durchblick im Nebel der Veröffentlichungen sorgen wir mit der "Groove Attack" auf Spotify (hier die Playlist abonnieren). Neben den größeren Neuerscheinungen sind dort auch immer Künstler vertreten, die nicht übermäßig im Spotlight stehen. Damit bekommst du das gesamte Spektrum von Deutschrap auf die Ohren.

Unser Playlist-Cover erhält dieses Mal Tua. Ja, Tua – und er rappt. Auf "Vorstadt" zeigt das (Noch)-Orsons-Mitglied, warum viele Menschen auf einen Nachfolger von "Grau" warten. Die Erwartungen an Tua und ein Soloalbum sind enorm. "Vorstadt" hält dem Stand. Der detailverliebte Beat, Tuas Flow, die lyrische Raffinesse – großes Kino. Willkommen zurück!

@tuamusik ist zurück auf seinem Rapfilm und demonstriert eindrucksvoll, warum der Nachfolger zu "Grau" 2019 alles zerreißen könnte. Das Cover unserer Playlist ist Ehrensache. Dazu enthält unser Update noch die Kollabo von Sido, Haft & Savas sowie neue Tracks von Olexesh, Veysel und vielen mehr! (LINK IN DER STORY)

11 Likes, 1 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "@tuamusik ist zurück auf seinem Rapfilm und demonstriert eindrucksvoll, warum der Nachfolger zu..."

Wenn man nach Gamechangern des Deutschraps sucht, landet man womöglich bei Kool Savas, Sido und Haftbefehl. Die MCs haben auf ihre Art und Weise dafür gesorgt, dass der hiesige Sprechgesang inzwischen ziemlich vielfältig ausfällt. Alle drei Rapgrößen auf einem gemeinsamen Song gab es bisher noch nicht zu hören. Mit "4 Uhr Nachts" verdeutlichen sie nun, dass sie bereit für den sehr späten Grind sind.

Olexesh gilt allgemein als Rapmaschine. Auf seinem heute releasten Tape "Authentic Athletic 2" warten ganze 32 Tracks. Zwei der Songs fallen dabei durch ihre besonderen Kollabos auf. Zum einen bedient sich Olex an 50 Cents Catchphrase "Get The Strap" und hat Young Buck und Hanybals als Feature zu bieten. Jaaaaaa man G-Unit-Feelings! Zum anderen versammelt der Bratan zwei deutsche Kollegen auf "Ice", die so nicht zwingend auf einem Track von Olex zu erwarten waren. Casper und Yung Hurn bringen frostige Parts.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist mit den aktuellen Tracks powered by Hiphop.de! Cover: Tua

Auch Veysel hat mit "Fuego" ein neues Album rausgehauen. Darauf befindet sich der Song "Fuffi Packs". Der Bela Boy bringt das bunte Cash mit – du weißt. Estikay strebt ebenso nach Höherem. Dafür geht er die Dinge chillig an. Bevor er sich von der Industrie und falschen Freunden verführen lässt, hängt er lieber mit den "Day Ones". Kollegah ist bereits an der Spitze des Deutschraps angekommen. Das Intro seines Albums "Monument" zieht euch in den "Orbit".

Für alle Fans von Rap in seiner puren Form haben wir zusätzlich einige Perlen am Start. Auf "All Day Pt.1" kennt Döll keine Kompromisse. Der Beat von Torky Tork macht "Bumm Tschak" und der Bruder von Mädness erzählt von seiner Rapsozialisation. Cr7z wagt mit Freshmaker zum zweiten Mal einen Blick einen Blick in die Szene. Auf "Krankes Biz 2" beäugt der MC betont kritisch die Strukturen in der hiesigen Raplandschaft. Ganz weit draußen in ihrer eigenen Sphäre agieren der Retrogott und Hulk Hodn. Die Jungs sind "Offline" und geben einen F*ck auf den Zeitgeist.

Figub Brazlevic bringt ebenso den zeitlosen Sound zum Kopfnicken. Er remixt den Track "Like That" von Flow-Wunder Galv. All das und vieles mehr kannst du in unserem aktuellen Playlist-Update auschecken.

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gzuz, Bausa, RIN, Manuellsen, Jalil & mehr im Deutschrap-Update

Gzuz, Bausa, RIN, Manuellsen, Jalil & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 26.02.2021 - 13:07

Der letzte Release Friday des Februars ist am Start und Deutschrap feuert noch mal aus vollen Rohren. Wie immer haben wir hier in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist die heißesten Tracks des Freitags gesammelt an einem Ort. Mit Ra'is und NGEE und ihrem gemeinsamen Brett "Warum?" haben es diese Woche zwei absolute Topstars der New School auf unser Cover geschafft.

Neue Alben: Bausa, Sugar MMFK & 65 Goonz

Bausa hat sein neues Album "100 Pro" rausgehauen und mittlerweile klar gemacht, dass es sich dabei definitiv nicht um sein letztes Werk handeln wird. In unsere Playlist hat er es mit dem Song "I.N.S." geschafft. Unterstützung bekommt er dabei von seinem Bietigheim-Kollegen RIN.

Doch kein Karriereende: Bausa erklärt, warum er weitermacht

Bausa hat sein angekündigtes Karriereende vorerst abgesagt. " 100 Pro" wird offenbar nicht sein letztes Album sein. Das gab Bausa nun bei Aria Nejatis Apple Music Show " HYPED Radio" bekannt. Die gesamte Folge steht im Zeichen von Bauis Karriere. Der Deutschrap-Star ist dafür als Co-Moderator am Start.

Sugar MMFK zollt mit seinem neusten Album "Tribut". Auf insgesamt 12 Tracks überzeugt das Bantu-Mitglied mit der Mischung aus seiner melodischen Stimme und harten echten Tracks. Mit "Lolito 2.0" gibt es außerdem die Fortsetzung von einem seiner beliebtesten Tracks.

Auch die 65 Goonz haben ihr neues Werk "Cash Me If You Can" rausgebracht. Thematisch passend ist da natürlich der vorletzte Track des Albums, "Denk nur an Cash", in unsere Playlist gekommen.

Neue Singles: Gzuz, Jalil & Manuellsen

Die Jungs von der 187 Strassenbande machen weiter dick Welle für den anstehenden fünften Sampler. Diese Woche droppt Gzuz seine neue Single "Keiner kann mich f*cken". Das Video zum Track schließt da an, wo die letzten aufgehört haben. Man kann also gespannt sein, welchen Lauf die Geschichte noch nehmen wird.

Jalil hat sich für seinen Track "Champion" einen Featurepart von Hanybal gesichert. Die beiden rasieren auf einem düsteren und aggressiven Track komplett und halten die Fahne für modernen Straßenrap so hoch, wie es nur geht. Produziert wurde der Track von Fewtile und DJ DeeVoe.

Manuellsen wird auf dem neuen, von A-Flex produzierten Track zum König der Herzen. Auf "Heartbreakers" zeigt Manu mal wieder, was für eine Stimmgewalt er mitbringt und wie gefühlvoll er diese auf Tracks einsetzen kann. Ganz großes Kino.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Nash, Noah, BATU, Ramo, BRKN, Samy, Gabo und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!