Haftbefehl, Kool Savas, Sido, Olexesh & Tua: Dein Deutschrap-Update am Freitag

Nach einer Woche des Wartens geht es wieder in die Vollen: Deutschrap, wohin das Auge schaut. In unserer Release-Abteilung kannst du alle Videos und Streams des Tages checken. Für den Durchblick im Nebel der Veröffentlichungen sorgen wir mit der "Groove Attack" auf Spotify (hier die Playlist abonnieren). Neben den größeren Neuerscheinungen sind dort auch immer Künstler vertreten, die nicht übermäßig im Spotlight stehen. Damit bekommst du das gesamte Spektrum von Deutschrap auf die Ohren.

Unser Playlist-Cover erhält dieses Mal Tua. Ja, Tua – und er rappt. Auf "Vorstadt" zeigt das (Noch)-Orsons-Mitglied, warum viele Menschen auf einen Nachfolger von "Grau" warten. Die Erwartungen an Tua und ein Soloalbum sind enorm. "Vorstadt" hält dem Stand. Der detailverliebte Beat, Tuas Flow, die lyrische Raffinesse – großes Kino. Willkommen zurück!

@tuamusik ist zurück auf seinem Rapfilm und demonstriert eindrucksvoll, warum der Nachfolger zu "Grau" 2019 alles zerreißen könnte. Das Cover unserer Playlist ist Ehrensache. Dazu enthält unser Update noch die Kollabo von Sido, Haft & Savas sowie neue Tracks von Olexesh, Veysel und vielen mehr! (LINK IN DER STORY)

11 Likes, 1 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "@tuamusik ist zurück auf seinem Rapfilm und demonstriert eindrucksvoll, warum der Nachfolger zu..."

Wenn man nach Gamechangern des Deutschraps sucht, landet man womöglich bei Kool Savas, Sido und Haftbefehl. Die MCs haben auf ihre Art und Weise dafür gesorgt, dass der hiesige Sprechgesang inzwischen ziemlich vielfältig ausfällt. Alle drei Rapgrößen auf einem gemeinsamen Song gab es bisher noch nicht zu hören. Mit "4 Uhr Nachts" verdeutlichen sie nun, dass sie bereit für den sehr späten Grind sind.

Olexesh gilt allgemein als Rapmaschine. Auf seinem heute releasten Tape "Authentic Athletic 2" warten ganze 32 Tracks. Zwei der Songs fallen dabei durch ihre besonderen Kollabos auf. Zum einen bedient sich Olex an 50 Cents Catchphrase "Get The Strap" und hat Young Buck und Hanybals als Feature zu bieten. Jaaaaaa man G-Unit-Feelings! Zum anderen versammelt der Bratan zwei deutsche Kollegen auf "Ice", die so nicht zwingend auf einem Track von Olex zu erwarten waren. Casper und Yung Hurn bringen frostige Parts.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist mit den aktuellen Tracks powered by Hiphop.de! Cover: Tua

Auch Veysel hat mit "Fuego" ein neues Album rausgehauen. Darauf befindet sich der Song "Fuffi Packs". Der Bela Boy bringt das bunte Cash mit – du weißt. Estikay strebt ebenso nach Höherem. Dafür geht er die Dinge chillig an. Bevor er sich von der Industrie und falschen Freunden verführen lässt, hängt er lieber mit den "Day Ones". Kollegah ist bereits an der Spitze des Deutschraps angekommen. Das Intro seines Albums "Monument" zieht euch in den "Orbit".

Für alle Fans von Rap in seiner puren Form haben wir zusätzlich einige Perlen am Start. Auf "All Day Pt.1" kennt Döll keine Kompromisse. Der Beat von Torky Tork macht "Bumm Tschak" und der Bruder von Mädness erzählt von seiner Rapsozialisation. Cr7z wagt mit Freshmaker zum zweiten Mal einen Blick einen Blick in die Szene. Auf "Krankes Biz 2" beäugt der MC betont kritisch die Strukturen in der hiesigen Raplandschaft. Ganz weit draußen in ihrer eigenen Sphäre agieren der Retrogott und Hulk Hodn. Die Jungs sind "Offline" und geben einen F*ck auf den Zeitgeist.

Figub Brazlevic bringt ebenso den zeitlosen Sound zum Kopfnicken. Er remixt den Track "Like That" von Flow-Wunder Galv. All das und vieles mehr kannst du in unserem aktuellen Playlist-Update auschecken.

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Peter Fox, Kool Savas & mehr: KitschKrieg bieten für neues Album ein Allstar-Line-up auf

Peter Fox, Kool Savas & mehr: KitschKrieg bieten für neues Album ein Allstar-Line-up auf

Von Michael Rubach am 09.07.2020 - 13:47

Schon im August erscheint wohl das erste eigene Album von KitschKrieg. Das Künstlerkollektiv, das in den letzten Jahren vor allem durch die Zusammenarbeit mit Trettmann für Furore gesorgt hat, veröffentlichte ohne viel Schnickschnack die Tracklist zu ihrem Longplayer. Darauf befinden sich mitunter ziemlich überraschende Anordnungen und ein paar bereits weitläufig bekannte Songs – inklusive des Nummer-1-Hits "Standard".

KitschKrieg bringen wilde Kombos: RIN trifft auf Kool Savas, Bonez MC auf Vybz Kartel

Das da irgendwann etwas von KitschKrieg kommt, stand schon länger im Raum. Nun ist in gut einem Monat so weit. Am 7. August soll das Album mit insgesamt 12 Songs droppen. Sportsfreund Tretti ist gleich fünfmal auf dem Projekt vertreten. Einmal mit niemand Geringerem als Peter Fox. Darüber hinaus hat NDW-Ikone Nena einen gemeinsamen Track mit Trettmann abgeliefert.

Dazu kommen noch Moves, die sowohl unvorhersehbar als auch einfach large sind. Beispielsweise finden für "Oh Junge" zwei Vorzeigefiguren unterschiedlicher Rap-Generationen zusammen. Die Rede ist von RIN und Kool Savas. Ebenso ist ein Song von Bonez MC und einem Künstler, der auf Jamaika eine Art Gottstatus genießt und seit 2014 eigentlich wegen Mordes hinter Gittern sitzt, in der Pipeline: Vybz Kartel. Es erwartet uns wohl ein Dancehall-Brett. Die komplette Tracklist kannst du hier sehen:

KitschKrieg-Album: Gzuz & Bonez MC sorgen für Kritik

Trotz des harschen Gegenwinds, den das Gzuz-Feature auf Trettmanns letztem Album verursacht hat, haben sich KitschKrieg offenkundig dazu entschieden, den Hamburger Rapper weiter in ihrem Kosmos stattfinden zu lassen. "Standard" eröffnet die Platte.

Gute Features, böse Features: Deutschrap in der Zwickmühle

"Stellt euch vor: Über einen alten Freund kommt raus, er hat eine Frau geschlagen, die Mutter seiner Kinder.

Auch Bonez MC, der sich im Nachgang der Vorwürfe gegen seinen 187-Kollegen damit hervorgetan hat, häusliche Gewalt zu einem Joke zu erklären, bekommt einen äußerst prominenten Spot auf dem Album. Ihm einen verurteilten Mörder an die Seite zu stellen, macht das Ganze für manche Außenstehende kaum unproblematischer. In einschlägigen Twitter-Kreisen stoßen diese Entscheidungen des Künstlerkollektivs auf wenig Gegenliebe.

Die ebenfalls 2019 releaste Nummer "Aua, Oh Oh, Gringo ist sauer" mit Gringo ist übrigens nicht auf der Platte vertreten.

KitschKrieg ft. Gringo - Aua, Oh Oh, Gringo ist sauer [Video]

Kurz mal durchatmen, hier kommt ein Brett in die Fresse. KitschKrieg feiern offenkundig den Goldstatus ihrer allerersten Single "Standard" und bauen dem Song des Jahres 2018 ein neues Denkmal. Wer noch nicht wusste, der weiß jetzt: Gringo ist sauer! Über brachiale Pianos verteilt der Neuköllner eine verbale Backpfeife nach der anderen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!