Frieden mit Bushido? Fler trollt auf Instagram

Da haben einige für ein paar Minuten große Augen gemacht. Fler postete in seiner Insta Story einen vermeintlichen Screenshot von einem Videochat mit Bushido und schrieb dazu ganz locker "alles geklärt". Wie? Einfach so?

Um das Ganze etwas realistischer wirken zu lassen deutete er an, Farid Bang und Rooz hätten ihm ihren Segen für den Frieden gegeben. So wirklich geheuer war dieser plötzliche Sinneswandel aber kaum jemandem.

Bushido reagiert auf Flers Insta Story

Es hat dann auch nur knapp eine Stunde gedauert, bis Bushido den Spekulationen zum Hintergrund des angeblichen Friedens einen Riegel vorschob. Simpel und deutlich kann man in seiner Story die Worte "Fake News" lesen.

Es wäre auch wirklich zu wild gewesen, wenn nach dem intensiven und sehr persönlichen Beef der letzten Jahre plötzlich alles aus der Welt gewesen wäre. Über Flers Absicht kann man nur mutmaßen, aber es macht erstmal den Anschein eines klassischen Troll-Moves. Ob mehr dahinter steckt – vielleicht eine Botschaft, die nur ein kleiner Kreis einzuordnen weiß – wird vermutlich nicht aufgeklärt werden. Anhaltspunkte lieferte Flizzy aber kurz darauf.

"Freunde, ihr habt ja grade gesehen: Da gab's ein Telefonat. Ich dachte, der Beef ist geklärt. War dann doch noch nicht ganz geklärt, wir mussten noch ein Telefonat führen. Jetzt ist es wirklich geklärt", sagte der Berliner später in seiner Story. Als Nachschlag gab es einen weiteren gefakten Screenshot – dieses Mal mit einem offenbar privaten Foto von Bushido und seiner Frau. Man könnte also vermuten, dass Fler einfach zeigen wollte, dass er Material in der Hinterhand hat, mit dem er Druck auf Bushido ausüben könnte. Trollerei und Machtspielchen.

Das erste Meme zu Flers Troll-Moves kommt von LGoony:

Erst vor einer Woche hatte Bushido seinem langjährigen Feind noch eine Line auf Juris Song "2003" gewidmet und deutete an, Fler würde Streams kaufen. Der Song stieg heute hinter den neuen Songs von Apache 207 (#1), Luciano (#5), Bozza mit Samra (#8) sowie AK Ausserkontrolle (#15) auf Position #24 neu in die Single-Charts ein.

Fler machte diese Woche nicht primär durch neue Musik auf sich aufmerksam, sondern stieg mit Staiger für ein intensives Interview in den (verbalen) Ring und ließ tief blicken. Offenbar ist der Maskulin-Rapper durchaus angetan von verwirrten Verschwörungserzählern wie Xavier Naidoo oder Attila Hildmann, in dessen Telegramm-Gruppe es anscheinend mit einem Adler-Emoji versehene Grüße Richtung Fler gibt.

Interview: Fler & Staiger streiten über Demokratie & Verschwörungs-Erzähler

Fler und Marcus Staiger treffen in Spielfilmlänge aufeinander: Die beiden bekanntermaßen starken Charaktere ...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Die beiden 31'er Karotten nerven jeden Tag...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler kündigt Karriereende mit "CCN3" an
Ccn

Fler kündigt Karriereende mit "CCN3" an

Von Renée Diehl am 01.05.2021 - 14:54

Fler gibt im Twitch-Livestream mit Rooz bekannt, dass er seine Karriere mit einem letzten Kollabo-Album mit Bass Sultan Hengzt beenden will. Es soll als drittes und letztes Album der "CCN"-Reihe nicht nur unter diese musikalische Ära einen Schlusstrich ziehen, sondern auch unter seine Laufbahn als Rapper.

Fler gibt beiläufig Karriereende bekannt

Bereits Mitte April hatte Fler die Info, zusammen mit Bass Sultan Hengzt an "CCN3" zu arbeiten, in einem Interview mit 16 Bars gedroppt. Von einem Karriere-Aus aber war damals noch nicht die Rede – vielmehr sprach er zu dem Zeitpunkt noch von neuen Projekten. Seine Meinung scheint er inzwischen geändert zu haben. Im Telefongespräche mit Rooz, das live auf dessen Twitch-Account ausgestrahlt wurde, sagt er:

"Ich mache jetzt noch ein Album. CCN3 mit Bass Sultan Hengzt Ende des Jahres, danach bin ich fertig mit Deutschrap. Bass Sultan Hengzt und Frank White. Ich geb euch noch einmal dieses Album. Und es wird keine Musik sein, es wird einfach nur Krieg sein. Ich mach das nicht, weil ich im Studio sitze und sage, 'Boah, das ist ja geile Musik'. Nein, ich bin mit CCN gekommen, ich werd mit CCN gehen. Ihr habt alle immer gesagt 'Fler, bring wieder, bring wieder'. Den paar Fans, die es sich so sehr wünschen da draußen, sozusagen der Hardcore-Fanbase, gebe ich das noch. Danach bin ich weg, Alter."

Fler ist Rapper – aber was kommt danach?

Wie ernst es Fler mit seinem Karriereende wirklich ist, weiß nur er selbst. Was er danach vorhaben könnte, verrät er aber schon mal:

 "Ihr bekommt euer 'Carlo Cokxx N*tten', danach ist Feierabend. Danach mach ich Champagner." 

Auch das könnte nur eine Anspielung darauf sein, was seine US-Rapper-Kollegen, unter anderem Jay-Z, sich an Businesses neben oder nach dem Rap aufgebaut haben. Wobei bekanntlich kaum ein Rapper jemals die Finger komplett von der Musik lassen kann. Wie das Ganze bei Fler ausgeht, bleibt abzuwarten. 

Claim auf Titel „CCN“ umstritten 

Falls Fler das Album mit Bass Sultan Hengzt tatsächlich mit dem Titel "CCN3" rausbringen möchte, wird dies natürlich ein weiteres Kapitel im Konflikt mit Busido werden. Bisher hatte Bushido nämlich unter dem Trademark weitere Kollabo-Alben mit anderen Rappern releast. Mehr zu dem Thema findet ihr hier:

"CCN" im Streaming: Fler will Bushido stoppen

Bushido will nach und nach sein Frühwerk auf den Streaming-Markt bringen. Ob die Gangstarap-Blaupause "CCN" auch bald auf Apple, Spotify und Co zur Verfügung steht, ist jedoch zumindest fragwürdig. Bushidos damaliger Kollabopartner Fler hat in einem neuen Interview bei 16 Bars erklärt, dass er das nicht zulassen werde.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (2 Kommentare)