Frank Oceans Coachella-Auftritt sorgt für Frust bei Fans
 

 

Für viele sollte es das Highlight des Jahres werden: das Comeback des RnB-Sängers Frank Ocean beim Coachella Festival. Sein letzter Live-Auftritt liegt knapp sechs Jahre zurück, daher war die Vorfreude auf die Headliner-Performance des Blonde-Artists umso größer. Nach Frank Oceans Set am Sonntag zeigen sich viele Fans allerdings enttäuscht und frustriert.

Frank Ocean hat eine Stunde Verspätung

Das Set des 35-Jährigen sollte eigentlich um 22:05 Uhr beginnen – jedoch startete die Performance erst eine knappe Stunde später. Viele Fans warteten bereits seit über zehn Stunden bei 30 Grad vor der Bühne, um Frank Oceans Auftritt aus den ersten Reihen zu verfolgen. Die Verspätung sorgte auch für das abrupte und frühe Ende seines Auftritts. Schon nach rund 60 Minuten musste das Set, aufgrund der Sperrstunde des Coachella Festivals, abgebrochen werden. Frank Ocean verabschiedete das Publikum lediglich mit dem Satz "Leute, mir wurde gesagt, es ist Sperrstunde. Damit ist die Show zu Ende."

Performance von Frank Ocean enttäuscht viele Fans

Aber nicht nur die Länge des Sets sorgte für Enttäuschung, auch die Performance an sich ließ zu Wünschen übrig. Zu Beginn des Sets liefen mehrere Minuten lang Eisläufer und Eis-Hockey-Spieler ohne Musik über die Bühne. Ursprünglich sollten diese auf einer angehobenen, speziell angefertigten Eislaufbahn performen. Von der war allerdings nichts zu sehen. Unbestätigten Gerüchten zufolge soll Frank Ocean sich in den letzten Stunden vor seinem Auftritt ohne Vorwarnung dazu entschieden haben, dass Bühnenbild verändern zu wollen. So hätten die Veranstalter am Tag des Auftritts die Bühne umbauen und das gesamte Eis schmelzen müssen, was schlussendlich zu der eingangs erwähnten Verspätung geführt habe. Frank Ocean soll damit gedroht haben, nicht aufzutreten, wären die Änderungen nicht umgesetzt worden.

Im Nachgang zu dem Auftritt berichtete unter anderem TMZ, dass sich der 35-Jährige wenige Tage vor dem Coachella-Auftritt den Knöchel bei einem Fahrradunfall verletzt habe. Ob die Bühne aus diesem Grund abgeändert werden musste oder ob es sich einfach um Schadensbegrenzung des Managements handelt, lässt sich nur vermuten. Während der Show ließ sich der Sänger nichts von einem verletzen Knöchel anmerken.

Des Weiteren beschweren sich die Zuschauer darüber, dass Frank Ocean viele Songs als Playback performt. Darunter auch seine Hits "Chanel" und "Nights". Auch Frank-Ocean-Fan badmómzjay war vor Ort und äußert sich in ihrer Instagram-Story kritisch: "Das war die maximalste Respektlosigkeit, bin immer noch sauer." Zu seiner Performance von "Chanel" sagt Jordy: "Einer seiner größten Songs, einfach Playback, ohne auch nur ein Wort mitzusingen."

Aber es war nicht alles nur schlecht: Frank Ocean hat ein neues Album angeteast. Ebenfalls zeigten sich viele Zuschauer von seiner Rede über seinen kleinen Bruder, der 2020 bei einem Autounfall verunglückte, emotional berührt.

Livestream von Frank Oceans Auftritt wurde kommentarlos abgesagt

Wer nicht vor Ort sein konnte, hätte den Auftritt eigentlich via Livestream schauen können. Eigentlich. Denn dieser wurde – unkommentiert von Frank Ocean oder dem Coachella Festival – kurz vor dem Auftritt abgesagt. Verwunderlich ist die Absage vor allem, da die vorherigen Headliner-Sets von Bad Bunny und Blackpink live gestreamt wurden. Auch zum jetzigen Zeitpunkt gibt es kein Statement zur Livestream-Absage. Nur YouTube twitterte: "Frank Ocean wird nicht im Coachella-Livestream übertragen." Über die Livestream-Absage existieren ebenfalls unbestätigte Gerüchte. Diese soll Frank Ocean persönlich gefordert haben. 

Alle Informationen dazu, wie ihr auch das zweite Coachella-Wochenende live verfolgen könnt, findet ihr hier: 

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de