Das LKA ermittelt offenbar gegen Fler wegen Instagram-Post

Fler hat offenbar erneut Post von der Polizei bekommen. Während er das letzte Mal noch einer freudigen Nachricht entgegenschauen konnte, sieht es nun weniger rosig aus für den Berliner. Hintergrund: Wegen einer Auseinandersetzung mit RTL-Mitarbeitern wurde Fler am 10. März verhaftet. Seine Community hat er damals mittels Foto des Haftbefehls auf dem Laufenden gehalten.

Was ihm zu dem Zeitpunkt wohl nicht klar war: Nicht alle Informationen über Gerichtsverhandlungen darf man öffentlich über Social Media teilen. 

"Verbotene Mitteilung über Gerichtsverhandlung": Fler wird als Beschuldigter vorgeladen

In einem Brief, den Fler ebenfalls auf Instagram postete, wird der Rapper als Beschuldigter vorgeladen. Der Grund dafür ist, laut dem Schreiben, dass er den Haftbefehl nach seiner Auseinandersetzung mit dem RTL-Team öffentlich teilte. Der Vorwurf lautet "Verbotene Mitteilung über Gerichtsverhandlung". Fler hat offenbar amtliche Dokumente gesetzeswidrig verbreitet. Um dagegen vorzugehen, rollt das LKA nun ein neues Ermittlungsverfahren auf. Er selbst zeigt sich überrascht vom besagten Schreiben und erklärt zum (inzwischen gelöschten) Post des Schreibens:

"Fassen wir zusammen: Ich teile der Welt mit, dass der Haftbefehl wegen Raubes (RTL-Geschichte) eine rechtswidrige Handlung war und werde deswegen vom LKA angezeigt...?"

Gericht gibt Fler recht: Der Haftbefehl war rechtswidrig

Was war eigentlich passiert? Das Strafverfahren zur RTL-Sache hat sich seit Ende Mai erledigt. Sachverhalt war eine Konfrontation zwischen Fler und einem RTL-Team. Schnell erhielt der 38-Jährige einen Haftbefehl – die Vorwürfe lauteten Raub und Körperverletzung. Angeblich soll er damals einen Kameramann des Fernsehteams attackiert und ins Gesicht geschlagen haben. 

Schon kurz nach seiner Verhaftung wurde Fler aufgrund von Zweifeln am Tatverdacht wieder entlassen. Letztendlich wurde der Haftbefehl vom Gericht für rechtswidrig befunden, was Fler ebenfalls auf Twitter postete. Um diesen Post geht es, laut Brief des LKAs, aber wohl nicht. 

Fler vs. RTL: Beschluss im Beschwerdeverfahren erfolgt

Von HHRedaktion am 18.06.2020 - 16:56 Zwischen der 187 Strassenbande und Fler liegt immer noch Spannung in der Luft. Heute Nacht stand Gzuz offenbar unter Storm und so gab es in seiner Insta Story vier Entladungen, die äußerst explizit Fler im Fadenkreuz hatten.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Azad, Apache 207, Symba, Ace Tee & mehr im Deutschrap-Update

Azad, Apache 207, Symba, Ace Tee & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 31.07.2020 - 11:40

Groove Attack aka das Uhrwerk der deutschen Rapszene: Jeden Freitag, pünktlich wie die Maurer sind wir am Start, um euch die heißesten neuen Tracks zu bringen. Sommerpause gibt es vielleicht woanders, aber nicht bei uns!

Auf dem Cover der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist ist dieses Mal das Saarbrückener Genetikk-Signing MU$A386. Der haut mit "Barbies" ein ordentliches Adlib-Gewitter raus.

Es gibt nichts vor dem A: Azad & Apache 207

Azads neues Album "GOAT" soll nächsten Monat erscheinen und bis dahin macht der Frankfurter die Fans ordentlich heiß auf sein anstehendes Werk. Mit Ramo hat er sich den wahrscheinlich bestmöglichen Partner für "Azzazzin" gesichert. Nach Ausflügen in die Trap-Welt hat Azad offensichtlich zu seinen Wurzeln zurückgefunden. Und das lässt Fan-Herzen sicher hochschlagen.

Während man auf Azads Album noch ein wenig warten muss, ist heute Apaches langersehntes Debütalbum "Treppenhaus" erschienen. Gleich zweimal ist der Ludwigshafener in unserer Playlist. "Sie ruft" und "28 Liter" sind die ersten beiden Tracks des Werkes und zeigen direkt, in welche Richtung es geht: feinste Ohrwürmer.

Ace Tee hat heute erstmals seit 3 Jahren einen neuen Song veröffentlicht. Die "Bist Du Down?"-Künstlerin aus Hamburg meldet sich mit "Hunnies" zurück und macht genau da weiter, wo sie aufgehört hat. "And if you don't know about it, now you know".

Nach dem A kommt das B: Berlin melodisiert mit Symba & Savvy

Symba von der Playboysmafia, rund um Shootingstar Pashanim, ist mit "Mario Run" am Start und schüttelt ganz locker ein paar Gittaren-Riffs aus dem Ärmel. Der Song geht einen weitaus melodischeren Weg als seine vorherigen Singles. Deswegen macht er aber nicht minder Spaß. "Mario Run" eignet sich ausgezeichnet zum Mitsingen und wird auf kommenden Festivals (falls jemals wieder welche stattfinden) wahrscheinlich das eine oder andere Feuerzeug aus der Hosentasche befördern.

Der Buchstaben-Grind geht weiter: Savvy und BHZs Produzent MotB bringen ihren neuen Song "1A". Vers gerappt, Hook gesungen der Klassiker. Macht aber auch einfach Bock, vor allem wenn das Ganze so qualitativ hochwertig produziert wurde wie in diesem Fall.

Jetzt wird ein wenig gemogelt, denn von Marvin Game, ROBO und Lugatti kommen nur die ersten beiden aus Berlin. Ist aber auch egal, "Green Poison" soll trotzdem nicht unerwähnt bleiben. Die Konstellation der Künstler und der Name des Tracks lassen es bereits erahnen: In dem Song geht es auf jeden Fall nicht darum, wie uncool es ist, Drogen zu nehmen.

Außerdem diese Woche dabei: Bonez MC, King Khalil, 2ara, Krime, Gringo und viele mehr.

Hier kannst du die "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!