Farid Bang, Shindy, Capo, Nimo & "Energie": Das Deutschrap-Update am Freitag

Über die Feiertage war es ein bisschen ruhiger im Rapdschungel. Nun ist Deutschrap wieder on fire. Die heute veröffentlichten Alben und EPs kannst du in der Release-Abteilung auschecken (Döll, Ulysse, M.O.030 und Massiv).

In unsere "Groove Attack powered by Hiphop.de" landen immer die aktuellsten Tracks (hier abonnieren). Dabei schauen wir, dass ein gesundes Verhältnis zwischen namhaften Rappern und Untergrund-Artists besteht.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist mit den aktuellen Tracks powered by Hiphop.de! Cover: Alligatoah

Das Cover diese Woche geht an Alligatoah. Wer clevere Musik abseits von Adlib-Gewittern und Autotune sucht, kann seinen Track "Nicht wecken (Heute)" auschecken. Die größte Aufmerksamkeit dürfte diesen Freitag jedoch Shindy genießen. "DODI" ist seine Comeback-Single, mit der er visuell und raptechnisch viel davon einlöst, was sich die Fans wohl erhofft haben.

Sie befinden sich zwar nicht mehr im direkten Duell ("Nurmagomedow EP" vs. "Conor EP"), aber trotzdem kommen Fler und Farid Bang am gleichen Tag mit Tracks, die sich mit ihrem Lifestyle in den letzten Monaten beschäftigen.Fler nutzt seinen Part auf dem M.O.030-Song "Energie", um auf den Disstrack "Ach Patrick ach" von Capital Bra zu antworten. Bei Farid sitzt hingegen die Forehead Chain perfekt, wenn er erklärt, dass er absolut niemals antäuscht. Der Beat von "#niemalsantäuschen" versprüht zudem positive Vibes.

Capo und Nimo halten auch nicht viel von Zurückhaltung. Sie wollen "Shem Shem & S*x" und berappen die schönste Nebensache der Welt. Ebenfalls jung und wild kommt Fero47 mit seinem Track "Jaja" ins Game. Nach den Newcomern Sero El Mero und Mero ist Fero47 der nächste aufstrebende Rapper mit "ero" im Namen, der in letzter Zeit die Szene entert. Wer seine Stimme hört, wird allerdings schnell erkennen, dass er ein starkes Alleinstellungsmerkmal besitzt.

Konsumkritische Inhalte liefern bei Disarstar, BLINKER & Philipp Dittberner. Es geht um "Nike's x McDonalds" und damit um globale Player auf dem Weltmarkt. Ulysse schaut auf die Sneaker eines Nike-Konkurrenten. Er "ist beschäftigt für Reebok Classics" und rappt auf einem dreckigen Instrumental über den Streethustle. Döll hat heute sein neues Album "Nie oder jetzt." releast. Auf "Ich bleib" liefert er Introspektiven aus der Welt eines Typen, der vor allem für Rap lebt. Nächste Woche zieht Yassin mit seinem Album "Ypsilon" nach und lässt auf "Meteroiten" erahnen, dass er sich auf seinem ersten Solorelease primär auf Songwriting und nicht auf wütende Ansagen fokussiert hat.

Auf einem völlig anderen Film ist B-Tight unterwegs. Auf "Crazy - Sexy - Cool" sorgt er für einen weiteren Eindruck, wie sein nächstes Werk "Aggroswing" so klingt. Wenn du dauerhaft mit Musikupdates versorgt werden möchtest, folge einfach unserer Playlist!

Unser erstes größeres Playlist-Update 2019 hat es in sich! Neben neuer Musik von dem Herrn Alligatoah gibt es frische Tracks von Shindy, Farid Bang, Capo & Nimo, M.O.030 uvm. [LINK IN STORY]

108 Likes, 1 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "Unser erstes größeres Playlist-Update 2019 hat es in sich! Neben neuer Musik von dem Herrn..."

Hiphop.de ist offizieller Medienpartner von: Groove Attack

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Deutschrap-Update mit Ufo361, Samra, Capital Bra, Shadow030 & mehr

Deutschrap-Update mit Ufo361, Samra, Capital Bra, Shadow030 & mehr

Von Clark Senger am 17.05.2019 - 17:46

Dass die spannendsten neuen Alben des Tages aus den USA, UK oder einem anderen Genre kommen, heißt natürlich nicht, dass Deutschrap schläft. Den ein oder anderen Brecher und Geheimtipp haben wir wie gewohnt in unserer Playlist "Groove Attack" geparkt. Das Cover gehört dem nominell mindestens zweitgrößten Neuzugang der Woche:

Ufo361 & Luciano treiben die "Wave" voran

Mit Luciano hat Ufo361 sich nach RIN wieder einen Kollegen aus Deutschraps New Wave als Gast geklärt, um die Welle weiter voranzutreiben. Für "Gib Gas" haben AT Beatz, Sonus030 und The Cratez Trap-Elemente und kurze Dubstep-Referenzen zu einem radikalen Instrumental zusammengefügt. Bässe satt, Rapper hungrig – gute Kombination. Wer selbst Produzent ist und mehr über die Entstehung des Songs erfahren möchte, hat bei der beatcon im Juni die Chance dazu. Hier werden AT Beatz und Sonus über ihre Arbeit mit Ufo sprechen; einen Eindruck davon bekommt ihr hier.

Bei unseren zweithöchsten Neuzugängen bewegt der Tacho sich in ähnlichen Dimensionen, wenn auch etwas weniger opulent verpackt. Shadow030 hat auf seiner heute erschienenen "Dechoz EP" eine kleine Perle namens "Cissé" verstaut, die ebenfalls mit jeder Menge Energie überzeugt. Auch Feature-Gast Taimo fühlt sich mit seinem pointierten Flow auf dem simplen, aber wirkungsvollen Instrumental der Hijackers spürbar wohl. 

Capi uns Samra sind weiterhin im Duo-Modus unterwegs und veröffentlichen mit "Wieder Lila" den vielleicht nächsten Song aus dem Kollaboalbum "Berlin lebt 2", das noch kein Release Date hat. Die gewohnten Zutaten werden auch hier wieder mit einer unweigerlichen Ohrwurm-Melodie gewürzt.

Zwischen unseren Empfehlungen aus den letzten Wochen findet sich außerdem ein gewisser Fabian Römer, den Kinder der 90er vielleicht noch als F.R. kennen. Mit "L_benslauf" droppt er die erste Single aus seinem gleichnamigen, neuen Album. Dass hier ein offenbar erfolgreicher Ghostwriter nach rund vier Jahren mal wieder in freier Wildbahn zu sehen ist, ist kein Geheimnis:

Neue Songs in unserer Playlist kommen zudem von M.O.030, Haben, KEZ, Cashmo und Jace. Abonniert "Groove Attack" für die wöchentliche Königsmische aus Deutschraps unterschiedlichen Styles! 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!