Eminem-Publisher verklagt offenbar Spotify

Eminems Publisher Eight Mile Style soll aktuell gerichtlich gegen Spotify vorgehen, wie The Hollywood Reporter berichtet. Der Publisher habe Klage gegen den Streaming-Service eingereicht, weil der wohl zu wenig Geld bezahlt. Obendrein sei Eminems Musik in einer Kategorie einsortiert, die normalerweise für Musik reserviert ist, bei der die Urheber und Rechteinhaber unklar sind. Was bei berühmten Eminem-Songs natürlich nicht der Fall ist.

Spotify soll bei Eminem-Songs massiv gegen Copyright verstoßen

Laut dem THR-Bericht wirft Eight Mile Style dem Streaming-Service Spotify vor, in vielen Fällen gegen Urheberrecht verstoßen zu haben. "Lose Yourself" und 250 Songs von Eminem seien einfach reproduziert worden und Spotify besitze überhaupt nicht die Lizenzen dafür, die Songs anzubieten.

Anstatt die Rechteinhaber Eight Mile Style ordnungsgemäß zu entlohen, zahle Spotify der Beschwerde zufolge einfach einen Betrag, der völlig "random" sei. Darüber hinaus sei zum Beispiel "Lose Yourself" in die Spotify-Kategorie "Copyright Control" eingeordnet.

Die ist eigentlich aber Songs vorbehalten, bei denen unklar ist, wer die Urheber sind und wer die Rechte besitzt. Was bei einem derartig bekannten Mega-Hit wie "Lose Yourself" natürlich absurd und geradezu albern wirkt. Eminem selbst hat mit dem Rechtsstreit übrigens nichts zu tun – er und sein Team seien von den Neuigkeiten genauso überrascht worden wie alle anderen.

Das Ganze ist allerdings natürlich eigentlich nochmal etwas komplizierter und hat mit dem relativ frisch erlassenen, sogenannten Music Modernization Act zu tun. Aber wie Eight Mile Style laut THR argumentiert, hat Spotify trotzdem dagegen verstoßen.

Stark vereinfacht: Eigentlich soll die Regelung Probleme aus der Welt schaffen, wenn es unmöglich erscheint, alle an einem Song Beteiligten ausfindig zu machen. Spotify habe aber angeblich ganz genau gewusst, wer die Rechte an den Eminem-Songs besitzt und hätte mehr tun und vor allem mehr zahlen müssen.

Eminem-Fans sind Nerds & Stans, glaubt Conway

Conway steht bei Eminems Shady Records-Imprint unter Vertrag. Das hält ihn aber nicht davon ab, offen über seine Zweifel an den Fans seines Labelbosses Eminem zu...

Der Beef mit Eminem war ein großer Fehler, sagt Evidence

Falls du nicht wusstest, weißt du jetzt: Eminem und Evidence hatten mal Beef. Klingt komisch, ist aber so. Die beiden Rapper haben sich gegenseitig sogar mit waschechten Disstracks gedisst. Evidence von den Dilated Peoples erinnert sich jetzt in einem Interview mit Talib Kweli an den Beef mit Eminem und erklärt, wie es dazu gekommen ist.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye West stellt mit "Jesus is King" Eminems Chartrekord ein

Kanye West stellt mit "Jesus is King" Eminems Chartrekord ein

Von Anna Siegmund am 05.11.2019 - 11:15

Mit "Jesus is King" schafft es bereits das neunte Album in Folge von Kanye West an die Spitze der Billboard-Albumcharts. Damit stellt er einen Rekord von Eminem ein, der zwischen 2000 und 2018 ebenfalls neun Alben direkt an der Spitze der Charts platzieren konnte.

"Jesus Is King" ist draußen: Alles, was wir über Kanye Wests neues Album wissen

Es ist wieder so weit: Wir stecken mitten in der Kanye-West-Season. Der Rapper und Produzent beglückte Die-Hard-Fans in den USA bereits mit Listening-Parties, bei denen er das Album vorspielte. Mittlerweile sind bei den „Jesus Is King: A Kanye West Experience"-Veranstaltungen und über Social Media schon einige Informationen zur diesjährigen Kanye-Season durchgesickert.

Von "Late Registration" über "Watch the Throne" bis "Jesus is King": Diese neun Alben von Kanye West schafften es an die Spitze

Den Grundstein für diesen Rekord setzte Ye bereits 2005 mit seinem zweiten Soloalbum "Late Registration", das die Spitze der Charts erreichte. Nur ein Jahr später schloss "Graduation" an diesen Erfolg an. Der bekannteste Track auf dem Album, der wohl bis heute auf den meisten Partys zu hören ist, war "Stronger".

Kanye West - Stronger

Best of Kanye West: https://goo.gl/2FXUVW Subscribe here: https://goo.gl/AgJE59 Music video by Kanye West performing Stronger. (C) 2007 Roc-A-Fella Records, LLC

Nur ein Jahr später veröffentlichte Kanye "808s & Heartbreak". Dieses Album schaffte es ebenfalls auf die #1 der Charts.

2010 ging der Rapper mit "My Beautiful Dark Twisted Fantasy" auf die #1 der Billboardcharts. Für die Aufnahmen des Albums ließ sich der Rapper einige Produzenten nach Hawaii einfliegen, denn dort fand ein großer Teil der Produktion statt. Auch sind hochkarätige Gäste auf diesem Album von Kanye zu hören. Für "All of the Lights" waren Rihanna und Kid Cudi im Studio, Rick Ross gibt sich auf "Devil in a New Dress" die Ehre und Jay-Z ist gleich auf zwei Tracks vertreten.

2011 sind Jay-Z und Kanye dann direkt auf zwölf Tracks gemeinsam zu hören. Mit "Whatch the Throne" sind Klassiker wie "Otis" und "N*ggas in Paris" in die Rapgeschichte eingegangen.

JAY Z, Kanye West - Otis ft. Otis Redding

Best of Kanye West: https://goo.gl/2FXUVW Subscribe here: https://goo.gl/AgJE59 WATCH THE THRONE: Kanye West & Jay-Z - Otis © 2011 Roc-A-Fella Records, LLC

Zwei Jahre später ging Kanye mit "Yeezus" auf die #1. 2016 erschien mit "The Life of Pablo" das siebte Studioalbum des Rappers. Auch dieses Album schaffte es auf den ersten Platz der Billboardcharts. Unter anderem waren auf diesem Album auch Featuregäste wie Post Malone, Kendrick Lamar und Young Thug zu hören. Kanye brach mit diesem Album ebenfalls einen Rekord, denn es war das erste Album in Großbritannien, das nur aufgrund von Streams Goldstatus erreichte.

Kanye Wests "Pablo" ist ein Kaleidoskop musikalischer Faszination

"Man muss immer mehr wagen, auch wenn man sich dabei das Genick bricht", riet Pablo Picasso, einer der wichtigsten Künstler aller Zeiten, sich selbst. 1973 verstarb Picasso irgendwo in Frankreich, seine Werke hängen bis heute in Museen auf der ganzen Welt, gehören zu den bahnbrechendsten Schöpfungen des 20. Jahrhunderts.

Mit "Ye" veröffentlichte Kanye 2018 erneut ein Nummer-1-Album. In einem Interview führte der Rapper die Namensgebung des Albums auf die Bibel zurück.

"Ich glaube 'ye' ist das Wort, das in der Bibel am häufigsten genutzt wird. Und in der Bibel heißt es 'du'."

("I believe 'ye' is the most commonly used word in the Bible, and in the Bible it means 'you'".)

Und mit "Jesus is King" fokussierte sich Kanye weiterhin auf die Bibel-Thematik. Der Rapper zieht mit dem Charterfolg nun mit Eminem gleich. Denn auch dieses Album kann trotz gemischter Kritiken direkt auf dem ersten Platz der Charts landen.

Die Beatles halten weiterhin den ersten Platz der "ewigen" Bestenliste

Ein weiterer Blick in die Statistik zeigt Kanye ebenfalls weit oben. Jedoch wird die ewige Bestenliste der Künstler*innen mit den meisten Nummer-1-Alben von den Beatles angeführt. Diese konnten 19 Alben ganz oben in den Charts platzieren. Mit 14 Alben positioniert sich Jay-Z auf dem zweiten Platz dieser Bestenliste. Den dritten Platz kann Bruce Springsteen für sich beanspruchen. Den sechsten Platz teilen sich Eminem, Kanye West, Madonna, die Rolling Stones sowie Garth Brooks, der mit seiner Country-Musik ein Superstar in den Staaten ist.

Kanye hält sich die Möglichkeit, weitere Rekorde einzufahren, offen. Denn er kündigte bereits das Weihnachtsalbum "Jesus in Born" an. Bis zum Release des Album stimmt vermutlich auch "Jesus is King" auf die christlichen Feiertage ein:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!