Drake verkündet, wann sein Album "Certified Lover Boy" erscheint

Drake schafft erste Tatsachen, was sein bevorstehendes Album "Certified Lover Boy" angeht. Ein Trailer verdeutlicht, an welche Momente seiner Diskografie der kanadische Superstar anzuschließen gedenkt. Auch ein Release-Zeitraum steht fest. So wird der "Scorpion"-Nachfolger nicht mehr 2020 erscheinen. Bis Januar müssen sich die Fans noch gedulden.

Neues Album: Drake will "Certified Lover Boy" im Januar 2021 droppen

Der einminütige Clip beginnt mit einem Jungen, der sich Richtung eines Lichtkegels streckt – eine Anspielung auf das Cover von Drakes Mixtape-Klassiker "So Far Gone" aus dem Jahr 2009. Ebenso schaut Drake wenige Augenblicke später betrübt ins Glas und holt so die "Take Care"-Vibes hervor. Auch das Cover zu "Nothing Was The Same" aus dem Jahr 2013 bekommt ein Update verpasst. Der Link zu "Certified Lover Boy" ergibt sich bei den Nachstellungen jeweils durch die Frisur. Ein einrasiertes Herz sorgt für den Anschluss an die Gegenwart.

Die Brücke ins Jahr 2020 wird schließlich mit dem Artwork zu "Dark Lane Demo Tapes" geschlagen. Das Projekt droppte erst im Mai. Diese Verknüpfung verschiedener prägender Releases der letzten 11 Jahre könnte einen Hinweis darauf geben, welche Facetten Drake auf "Certified Lover Boy" präsentieren möchte.

Einen ersten Vorgeschmack auf die Platte lieferte Drizzy bereits im August, als er zusammen mit Lil Durk "Laugh Now Cry Later" releaste.

Drake ft. Lil Durk - Laugh Now Cry Later [Video]

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Schlägerei: Mann fordert  250.000 Dollar von Drake & seinen Freunden

Nach Schlägerei: Mann fordert 250.000 Dollar von Drake & seinen Freunden

Von Alina Amin am 16.10.2020 - 13:00

Drake, NFL-Spieler Odell Beckham, Younes Bendjima und der Nachtclub Lady Delilah in Los Angeles werden kollektiv auf Schadensersatz in Höhe von 250.000 Dollar verklagt. Grund dafür ist eine Schlägerei, die im März 2018 stattgefunden haben soll. Das Opfer Bennett Sipes berichtet, dass er vor dem Etablissement zusammengeschlagen wurde.

Diese physischen und psychischen Verletzungen sollen derart schwerwiegend gewesen sein, dass ihn das traumatische Erlebnis um Tausende Dollar an Einkommen gebracht hätte. Außerdem soll er hohe Summen an Arztrechnungen gezahlt haben.

Drake, Odell Beckham und Younes Bendjima sollen Bennett Sipes heftig verprügelt haben

Sipes erläutert, dass er eine traumatische Kopfverletzung sowie Verletzungen an seinem Nacken, seinen Schultern und seinem Rücken erlitt. Angeblich sollen erst Bendjima und weitere aus der Gefolgschaft der drei Promis das Opfer angegriffen haben. Drake und Beckham sollen dem Gerangel gefolgt sein, um das Ganze zu filmen. Aufnahmen der Sicherheitskameras zeigen durchaus, wie die prominenten Freunde samt Entourage dem Opfer folgen.

Die Auseinandersetzung begann wohl, nachdem Sipes der Eintritt zum VIP-Bereich verwehrt wurde. Im Anschluss danach soll Drake ihm angeblich mit einer Handbewegung signalisiert haben, dass man Sipes den "Hals abschneiden" würde. 

Aus dem Lager von Drizzy sowie Beckham wurde schon 2018 behauptet, dass Sipes der Aggressor gewesen sei. Zu den jüngsten Entwicklungen haben sich die Promis selbst noch nicht geäußert. 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)