"Die Polizei rückte mit Wasserwerfen an, das war ein richtiger Kampf auf den Straßen. "   - Zeitsprung: 93/94: Jam Takeover von Gangstern

Wie war das damals eigentlich auf den Jams, so um 1993/94 rum. Da gab es dann die Stuttgarter, die Münchner und die Hamburger, die aufgetreten sind. Wenn die Berliner kamen, hat man weiche Knie bekommen. In der Autobiographie der Fantastischen 4 (Die Fantastischen Vier. Die letzte Besatzermusik – Anm. d. R.), wird beschrieben, dass, wenn die Berliner aufgetreten sind, oft aufgemischt wurde.
Das waren keine Berliner Rapper, sondern Writer und ihre Kumpel. Das waren halt Leute die auf Auseinandersetzungen aus waren. Die sind dahin gekommen um die Leute abzuziehen. Eine Jam in Frankfurt, mit irgendwelchen New Yorker Malern, Advanced Chemistry und irgendwelchen englischen Gruppen wurde beispielsweise von den Berlinern übernommen und die sagten dann, dass sie jetzt die Kasse machen würden. Das waren lauter Typen mit Bomberjacken, auch etwas Ältere mit Hunden - Gangster halt. Die sind da eingelaufen und haben den Leuten unter anderem die Schuhe abgezogen. Space zum Beispiel, so eher abgefuckter Typ mit Dreads, saß auf dem Klo und dann kam einer dieser Berliner und sagte: "Ey, gib mir dein Geld" , aber der Space hatte keine Kohle und holte dann ein paar Pfennige raus. Der Berliner hat ihm dann einen Fünfer gegeben und gesagt: "Kauf dir ein Bier" . (lacht) Das war eine der Ausnahmesituationen. In Hannover haben die Berliner sich mit den Cops angelegt. Da fand in der Stadthalle eine große Jam statt, dort waren dann Leute aus ganz Deutschland und Son Of Noise (britische Formation die aus Hardnoise hervorgegangen ist - Anm. d. R.) aus England. Die Polizei rückte mit Wasserwerfen an, das war ein richtiger Kampf auf den Straßen. 

Also noch anders, als beispielsweise der Selfmade Vorfall in Berlin. Savas hat um 1998/99 seine Definition von Streetrap präsentiert. Die weitere Entwicklung von Streetrap, ist danach eigene Wege gegangen. Wie hast du das um 2000 erlebt, als Savas im Mainstream durch die Decke gegangen ist und wie das die Rapwelt verändert hat.
Savas habe ich vor langer Zeit kennengelernt, das war so 1995/96. Er hatte, wenn ich mich recht erinnere, in München einen Auftritt mit Islamic Force (Berliner Hiphop Formation – Anm. d. R.) und hat mit Kucher bei einem Kumpel von mir gepennt. Anschließend haben wir das Wochenende zusammen verbracht. Aus Battlerap hat sich eine richtige Disziplin entwickelt. Da gab es die coolen Leute, wie Kool Savas und Samy Deluxe , und dann gab es auch die Mitläufer, die in ihren Texten einfach andere beschimpft haben und sehr aggressiv gerappt haben. Das war mir zu anstrengend. Zu der Zeit hab ich mich eher zurückgezogen, weil ich zu dem Zeitpunkt auch mein Studium beendet habe. Ich kannte das alles aber schon, insofern hat sich daraus auch kein neuer Input ergeben.

Weiter: "Was ich dir sagen kann ist, dass Hiphop die Integration fördert" | "Deutsch ist sozusagen durch Hiphop cool geworden." - Hiphop und Streetrap

 
 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Register Now!