C.R.E.A.M. – Forbes hat wieder die 5 reichsten Rapper der Welt geschätzt

 

Cash rules everything around me...

Alle Jahre wieder schätzt das berüchtigte Wirtschaftsmagazin Forbes, welche Rapper das ganz große Geld machen. Dabei werden bekannte Einnahmen, der geschätzte Privatbesitz sowie die Meinungen von Experten, Anwälten und Managern berücksichtigt.

Die Krone geht – wie schon im Vorjahr – an Herrn Sean Combs ($750 Millionen). Puffy hat gerade angekündigt, dass No Way Out 2 sein letztes Album werden soll und er sich dem Film-Business widmen will. Als reichster MF around Town hat er es sich außerdem geleistet, ein komplettes Album einfach gratis zu veröffentlichen. Sein Sohn braucht sich nach dem Geschenk seines Daddys zum 18. Geburtstag übrigens auch keine Sorgen mehr um die Zukunft machen.

Auf Platz #2 bleibt auch alles beim Alten. Dr. Dre holt u.a. dank seines Kopfhörer-Imperiums, einem Apple-Deal und seiner Beteiligung an Straight Outta Compton mit geschätzten $710 Millionen die Silbermedaille.

Jay Z bleibt auf Platz #3, aber kann sich jetzt mit einem Plus von etwa $60 Millionen über $610 Millionen freuen. Birdman verliert einge Dollar und klettert dennoch einen Platz nach oben auf die #4 und liegt jetzt bei geschätzten $110 Millionen.

Der einzige Neuling in der Liste heißt Drake. Mit geschätzten $60 Millionen landet er auf Platz #5. Deals mit Apple, Sprite und Nike sowie der enorme Erfolg von If You're Reading This It's Too Late und What A Time To Be Alive mit Future haben Wirkung gezeigt. Die eine oder andere Million wird wohl angesichts der fast schon beängstigenden Verkaufszahlen von Views noch dazustoßen.

1. Diddy ($750 Millionen)

2. Dr. Dre ($710 Millionen)

3. Jay Z ($610 Millionen)

4. Birdman ($110 Millionen)

5. Drake ($60 Millionen)

Die die Liste vor einem Jahr aussah und wer sich aus den Top 5 verabschiedet hat, erfährst du hier.

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de