C.R.E.A.M. – Forbes hat wieder die 5 reichsten Rapper der Welt geschätzt

Cash rules everything around me...

Alle Jahre wieder schätzt das berüchtigte Wirtschaftsmagazin Forbes, welche Rapper das ganz große Geld machen. Dabei werden bekannte Einnahmen, der geschätzte Privatbesitz sowie die Meinungen von Experten, Anwälten und Managern berücksichtigt.

Die Krone geht – wie schon im Vorjahr – an Herrn Sean Combs ($750 Millionen). Puffy hat gerade angekündigt, dass No Way Out 2 sein letztes Album werden soll und er sich dem Film-Business widmen will. Als reichster MF around Town hat er es sich außerdem geleistet, ein komplettes Album einfach gratis zu veröffentlichen. Sein Sohn braucht sich nach dem Geschenk seines Daddys zum 18. Geburtstag übrigens auch keine Sorgen mehr um die Zukunft machen.

Auf Platz #2 bleibt auch alles beim Alten. Dr. Dre holt u.a. dank seines Kopfhörer-Imperiums, einem Apple-Deal und seiner Beteiligung an Straight Outta Compton mit geschätzten $710 Millionen die Silbermedaille.

Jay Z bleibt auf Platz #3, aber kann sich jetzt mit einem Plus von etwa $60 Millionen über $610 Millionen freuen. Birdman verliert einge Dollar und klettert dennoch einen Platz nach oben auf die #4 und liegt jetzt bei geschätzten $110 Millionen.

Der einzige Neuling in der Liste heißt Drake. Mit geschätzten $60 Millionen landet er auf Platz #5. Deals mit Apple, Sprite und Nike sowie der enorme Erfolg von If You're Reading This It's Too Late und What A Time To Be Alive mit Future haben Wirkung gezeigt. Die eine oder andere Million wird wohl angesichts der fast schon beängstigenden Verkaufszahlen von Views noch dazustoßen.

1. Diddy ($750 Millionen)

2. Dr. Dre ($710 Millionen)

3. Jay Z ($610 Millionen)

4. Birdman ($110 Millionen)

5. Drake ($60 Millionen)

Die die Liste vor einem Jahr aussah und wer sich aus den Top 5 verabschiedet hat, erfährst du hier.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ich will Dre": Diddy nennt einzigen Verzuz-Gegner der für ihn in Frage käme

"Ich will Dre": Diddy nennt einzigen Verzuz-Gegner der für ihn in Frage käme

Von Alina Amin am 18.09.2021 - 17:05

Verzuz Battles sind auch nach einem Jahr ein voller Erfolg und inzwischen Bestandteil der amerikanischen Rap-Szene geworden. Besonders für OG-Größen sind die Auftritte ein großes Thema. Diddy, der schon seit geraumer Zeit vom Produzenten Jermaine Dupri herausgefordert wird, kündigt nun an, gegen einen einzigen Gegner antreten zu wollen: Dr. Dre. Niemand anderes sonst sei ihm nämlich gewachsen.

Diddy tritt nur gegen Dr. Dre in einem Verzuz-Battle an

Jermaine Dupri, so Diddy, habe gar nicht genug Hits produziert, um ein ebenbürtiger Gegner zu sein. Daher käme nur noch Dr. Dre infrage. Dieser hat sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu dem ganzen Thema geäußert. Diddy (jetzt auf Apple Music streamen) würde ein Event dieses Ausmaßes ziemlich gelegen kommen. Der Rapper plant immerhin, mit seinem kommenden Album R'n'B wieder zum Leben zu erwecken. 

Diddy kündigt nach sechs Jahren erstmals neue musikalische Projekte an

Diddy zählt zu einem der größten Unternehmer in der Musikbranche. Mit seinem Label Bad Boy Records, welches unter anderem The Notorious B.I.G, Bow Wow und Machine Gun Kelly unter Vertrag hatte, prägt er bis heute die Hiphop-Szene. Darüber hinaus hat er auch neben seiner Karriere als Rapper, Producer und Labelchef zahlreiche erfolgreiche Geschäftsideen, wie die Gründung seines eigenen Fernsehsenders.

Ob Dre die Herausforderung annimmt, ist unklar. Anfang des Jahres erklärte nämlich Swizz Beatz, der das Projekt mit Timbaland ins Leben rief, dass Dr. Dre sich schon längst bereit erklärt hatte, ein Battle zu machen – bis er den Auftritt von Teddy Riley und Babyface mitbekam. Die Sound-Qualität soll damals dermaßen schlecht gewesen sein, dass er in letzter Minute absprang. Er könne nicht Teil von etwas sein, das so schlecht klingen würde.

P. Diddy plant jedenfalls schon länger an einem solchen Battle der Extraklasse: 

Diddy weiht Fat Joe in spektakuläre Battle-Pläne ein

Von Michael Rubach am 26.08.2021 - 19:00 Immer mal wieder ploppen kleine Updates zu neuer Musik von Dr. Dre auf. Nun hat Flavor Flav im Podcast mit Jackass-Legende Steve-O einige interessante Neuigkeiten aufgetischt. So erzählt das Public Enemy-Mitglied, dass er Dr. Dre (jetzt auf Apple Music streamen) einen Besuch abgestattet habe.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!