Charts: Die Platzierungen von Mortel, Cashmo, Afrob und Fünf Sterne Deluxe stehen fest

Die Midweek-Charts haben es bereits vermuten lassen und so ist es letztendlich auch gekommen. Das Comeback-Album Flash der Hamburger Veteranen von Fünf Sterne Deluxe kann eine hohe Chartplatzierung verbuchen und landet auf Rang #11.

Mortel entert mit Racaille Platz #26. Mit ihrem gemeinsamen Release Suffkoppkommando 2 steigen M.I.K.I, Reez, Akkord & Deoz auf der #29 ein. Das Live-Album von Afrob Beats, Rhymes & Mr. Scardanelli findet sich auf Position #45 wieder. Der Westcoast-Sound von Cashmo sorgt ebenfalls für einen Top 100-Einstieg. H*ez & Broz landet in der Endabrechnung auf Platz #96.

Die gesamten Charts im Überblick gibt es hier:

Album Top 100 - Charts - VIVA

Alle Plätze der Album Top 100 mit Musikvideos und mehr

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

TikTok-Rapper verschenkt 50 Beats zur freien Nutzung

TikTok-Rapper verschenkt 50 Beats zur freien Nutzung

Von Michael Rubach am 09.10.2021 - 15:56

Abija hat die Spendierhosen an: Das musikalische Multitalent haut eine satte Ladung Beats raus. Seit gut einem Jahr verteilt der Content-Creator jeden Samstag einen frisch produzierten Beat an seine Community. Allein auf TikTok steuert er auf die 500.000 Follower*innen zu. Heute verschenkt er seine Eigenproduktionen im Komplettpaket – es gibt 50 Beats auf Nacken.

Abija spendiert 50 Beats für euren Content

Mit Abijas Beats könnt ihr machen, was ihr wollt. Einen eigenen Song recorden und ins Streaming bringen? Geht klar. Unter ein YouTube-Video legen oder beim Streamen auf Twitch einsetzen? Ebenfalls kein Problem. Wie der Producer, Rapper und Content-Creator uns erzählt hat, wolle er mit der Aktion Newcomer, Kreative und Kunstschaffende zu supporten.

An das Beat-Paket kommt ihr über Social Media. Abija (jetzt auf Apple Music streamen) haut das Ganze via Instagram raus. Wer auf seiner Seite vorbeischaut, kann sich über den Link in der Story bedienen. Stilistisch werden sämtliche Stilrichtungen abgedeckt. Trap, Drill, Boom Bap – hier geht alles. 

Abija baut jedoch nicht nur Beats, um sie zu verschenken, sondern releast auch regelmäßig eigene Tracks. Seine aktuelle Single "J Cole Freestyle" könnt ihr hier checken:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)