Bra Musik-Trennung: NGEE & Massiv üben weitere Kritik an Capital Bra
Massiv, NGEE und Capital Bra

 

Capital Bra ist nun wieder das einzige Signing bei seinem eigenen Label Bra Musik. Das ist spätestens seit Mitte der Woche klar: NGEE hatte an seinem (Ex-)Labelboss einiges auszusetzen und kündigte an, Bra Musik ein für alle Mal zu verlassen. Nun liefert er weitere Details zu der Story – und Massiv schaltet sich auch dazu.

NGEE behandelt Bra Musik-Trennung auf Instagram

In einer Fragerunde auf Instagram stellt sich NGEE den Gedanken, Fragen und zum Teil auch Vorwürfen seiner Community. Den Anfang macht dabei die Frage, ob der ganze Streit zwischen ihm und Capital Bra nur Promo sei. Dies kann NGEE aber verneinen. "Wer mit sowas Promo macht", dem sei nicht mehr zu helfen, fügt er hinzu. Ob der Bratan wirklich mit der Polizei arbeiten würde, wie NGEE es ihm zuletzt vorgeworfen hatte, bestätigt er wiederum in der darauffolgenden Story.

Als ein Fan fragt, ob sich neben ihm auch andere Leute aus dem Umfeld von Capi distanzieren würden, kann NGEE eine ganz klare Antwort liefern.

"Keiner arbeitet mehr mit Capi zusammen!"

Anscheinend habe Capi nämlich alle Festivals abgesagt, um sich eine Auszeit in Thailand zu nehmen. So weit, so gut. Nur zwei Monate später hätte er dann aber bereits ein neues Team, ein neues Management und neue Produzenten gehabt. Währenddessen sei er bei seinen Leuten aus Deutschland nicht mal ans Handy gegangen.

Bevor NGEE erneut betont, dass er von einem Disstrack vorerst absieht, geht er auf die Vorwürfe eines Instagram-Nutzers ein. Dieser betitelt NGEE als undankbar und meint, dass er ohne Capital Bra niemals fame geworden wäre. Auch hier hat der Berliner Rapper eine ausführliche Erwiderung parat.

NGEEs Instagram-Story

In der letzten Story seiner Fragerunde verrät NGEE außerdem, dass sich schon viele große Namen der Szene privat bei ihm gemeldet hätten und ihm beipflichten würden. Passenderweise repostet er direkt im Anschluss eine Story von Massiv, in der er sich gegen Capi ausspricht.

Massivs Kritik an Capital Bra

Als enger Freund von Capis Manager Ashraf Rammo meldet sich Massiv zu Wort. In einer Insta-Story erklärt er, dass Ashraf "mehr als nur Manager war" und für den Bratan ein Bruder in jeder Hinsicht gewesen sei. "Unterstützung auf ganzer Linie in der Musik wie auch im echten Leben" sei in dem gesamten Team an der Tagesordnung gewesen. Wie auch NGEE vermutet Massiv, dass vieles dann aber wegen Capis Drogenkonsum gescheitert wäre.

"All die Drogen all die Medikamente all die Aufputschmittel sind der Grund das sein Verstand ihm einen Streich spielt" [sic!]

Hier ein Screenshot der ganzen Instagram-Story:

Massiv äußert sich zu Capital Bra

Neben seinem Drogenkonsum waren schlechte Kommunikation und unzureichender Support die Hauptkritikpunkte, die NGEE als Grund für getrennte Wege anführte. Eine Reaktion seitens Capi bleibt bisher noch aus.

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de