Beeindruckende Zahlen: Openair Frauenfeld zieht positive Bilanz
Polo G

Das Openair Frauenfeld 2018 ist Geschichte. Wie nun bekannt gegeben wurde, zieht das Organisationskomitee eine durchweg positive Bilanz.

Wenig überraschend war das OAF auch in diesem Jahr restlos ausverkauft  dank Eminem schneller als je zuvor in der Historie des Festivals. Schon im Januar waren alle Tickets vergriffen. In genauen Zahlen: Über 180.000 Karten wurden an den Mann und an die Frau gebracht. 30.000 Besucher am Mittwoch und jeweils 50.000 Besucher am Donnerstag, Freitag und Samstag waren am Start. Größere Zwischenfälle gab es keine.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgten rund 2.500 Mitarbeiter und Helfer. Insgesamt 51 Bands und Acts sorgten auf vier Bühnen und in weiteren vier Partylocations für über 12 Stunden Musikprogramm täglich.

Auch der Termin fürs nächste Jahr steht bereits fest: Vom 11. bis zum 13. Juli findet das Openair Frauenfeld 2019 statt.

Check hier ab, was für eine Show Eminem ablieferte und wie es hinter den Kulissen abging:

Eminem auf dem OAF: Wenn der Rapgott vom Himmel steigt

Eminem kommt zum Openair Frauenfeld 2018. Allein schon die Nachricht sorgte für runterklappende Kinnladen, feuchte Augen und ein ausverkauftes Festival. Stolze sechs Monate vor Beginn des Festivals. Ein halbes Jahr später stehen wir da und es ist endlich soweit ...

Ty Dolla Sign, Denzel Curry, Takt32 u.v.m. - Der letzte Abend auf dem Openair Frauenfeld 2018

Wie war wohl der letzte Abend auf dem Openair Frauenfeld 2018? Wir waren im Backstage unterwegs ...