Arafat Abou-Chakers Haftbefehl aufgehoben

Bushidos ehemaliger Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker sitzt nicht mehr in Haft. Wie sein Anwalt laut Berliner Zeitung mitteilte, wurde der Haftbefehl aufgehoben.

Die Staatsanwaltschaft prüft bereits eine Beschwerde

Wegen "fehlender Haftgründe" ist der Haftbefehl nicht weiter aufrechtzuerhalten. Zu diesem Ergebnis kam der zuständige Ermittlungsrichter. In einer ersten Mitteilung auf Twitter heißt es zudem, dass aktuell die "Einlegung einer Beschwerde" gegen diese Entscheidung im Raum steht.

GenStA Berlin on Twitter

Versuchte Anstiftung zur Begehung von Verbrechen zum Nachtteil Bushidos: Der Haftbefehl gegen den 42-jährigen Beschuldigten ist soeben vom Ermittlungsrichter wegen fehlender Haftgründe aufgehoben worden. Die Staatsanwaltschaft prüft derzeit die Einlegung einer Beschwerde.

Arafat Abou-Chaker: Seit dem 15. Januar in Untersuchungshaft

Arafat Abou-Chaker wurde vor wenigen Wochen in Anschluss an eine Gerichtsverhandlung verhaftet. Er soll laut Informationen der Berliner Zeitung Komplizen für die Entführung von Bushidos Frau oder ihren Kindern gesucht haben. Auch von einem geplanten Säureangriff auf Bushidos Ehefrau war in vielen Medien zu lesen.

Arafat Abou-Chakers Bruder Yasser wurde am 23. Januar in Dänemark verhaftet. Er soll unter anderem an der Vorbereitung der Entführung von Bushidos Kindern beteiligt gewesen sein.