25 Jahre Air Jordan 11: Erste Bilder vom Jubiläums-Sneaker online

Vor 25 Jahren führte Michael Jordan zum ersten Mal den Jordan 11er aufs Paket. Freunde und Freundinnen des Kopfrechnens haben es bereits erfasst, in diesem Jahr feiert der Sneaker ein großes Jubiläum. Der von Design-Legende Tinker Hatfield ins Spiel gebrachte Schuh bekommt anlässlich seines Geburtstags ein Make-Over verpasst.

First Look & Release Date: Nike Air Jordan 11 "25th Anniversary"

Wie so oft hat ein Insider mit Instagram-Account schon erste Bilder des heiß erwarteten Basketball-Sneakers online gestellt. Bei den Posts ist klar zu erkennen, dass man im Hause Jordan eher auf eine dezente Geburtstagsedition setzt. Die Materialauswahl fällt generell dunkel aus.

Der Zauber des Jubiläums liegt in den Details. Entlang der Ösen prangt der grafische Schriftzug JORDAN. Als Hinweis auf ein Vierteljahrhundert Jordan 11er soll zudem eine 25 auf den Einlegesohlen zu sehen sein.

Der Drop der Schuhe wird für dieses Jahr kurz vor dem Weihnachtsgeschäft anvisiert. Am 12. Dezember soll es soweit sein. Preislich bewegt sich der Sneaker wohl im Bereich von 220 Dollar. Im Vergleich zu einem anderen Paar Sneaker, das eng mit Michael Jordan verknüpft ist, scheint das relativ günstig. Zuletzt wurde hier bei einer Auktion eine Rekordsumme erzielt.

Michael Jordans Sneaker für Rekordsumme versteigert

Von Alina Amin am 03.07.2020 - 13:08 Nike droppt seinen bis dato nachhaltigsten Sneaker. Die Space Hippie-Linie erblickt am heutigen Tage das Licht des Einzelhandels in den USA und ist für Welt- sowie Sneakerfreunde in gleich vier Ausführungen erhältlich.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nike SB Dunk Low "Grateful Dead": Grelle Statements mit Bärenfell-Imitat

Nike SB Dunk Low "Grateful Dead": Grelle Statements mit Bärenfell-Imitat

Von Alina Amin am 15.07.2020 - 14:41

Jetzt wird es flauschig: Das neueste Modell des Nike SB Dunk Lows ist weich, bunt und todes gehypt. Der Nike SB Dunk Low "Grateful Dead" ist die jüngste Musiker-Kollaboration von Nike und widmet sich dieses Mal der Rock-Musik. 

Der Nike SB Dunk Low "Grateful Dead": Bunt & flauschig

Der neueste Hype-Moment des Streetwear-Giganten kommt in gleich drei Colorways daher und überzeugt mit den verschiedensten Stoffen. Das Modell soll in einer orangen, einer gelben und einer grünen Version releast werden, wobei hier jeweils knallige Kontrast-Farben weitere Highlights setzen. 

Oben auf dem Schuh und jeweils an den Seiten ist das auffällige Fellimitat angebracht, welches vom zackigen Swoosh abgerundet wird. Damit ist der Sneaker wahrscheinlich nicht jedermanns Sache – aber definitiv ein Hingucker. Auf der Zunge des Schuhs ist dann noch der tanzende Bär angenäht, welcher die Inspirationsquelle für das Modell ist.

Die Band Grateful Dead und die tanzenden Bären

Grateful Dead, der neueste Kollaborateur der Nike SB Dunk Low-Reihe, hat zwar direkt nichts mit der Sneaker- oder Skatekultur zu tun, ist aber einer der ältesten Vertreter der US-Rock-Szene. Die Gruppe wurde 1965 gegründet und hat sich dreißig Jahre später aufgelöst – genießt aber bis heute Kultstatus in Amerika. Die tanzenden Bären, die das Schlüsselsymbol des neuen Nike-Sneakers bilden, haben sich über die Jahre zum ikonischen Symbol der Rock-Band etabliert. Erstmals erschienen die bunten Figuren auf der Rückseite des Albums "History of the Grateful Dead, Volume 1 (Bear’s Choice)", welches 1973 veröffentlicht wurde. 

Nike SB Dunk Low "Grateful Dead": Wo kaufen? Preis, Release & Resell

Der bunte Sneaker ist ein wahres Sammlerstück und bietet die perfekte Fortsetzung der SB Dunk Low Kollaborationen, welche mit Weltstars wie Travis Scott und Brands wie Ben & Jerry's die ganze Streetwear-Szene überzeugen konnten. Dementsprechend ist der "Grateful Dead" heiß begehrt und dazu auch stark limitiert. Der orange Colorway wird schon dieses Wochenende releast, wobei dieser nur in einem Skateshop in San Francisco erhältlich sein wird. Es winken also hohe Resell-Preise.

Die beiden anderen Colorways werden ab dem 24. Juli in der SNKRS-App und in ausgewählten Online-Shops erhältlich sein und um die 110 Dollar kosten. 

Was hinter dem SB Dunk Low-Modell steckt und wieso es aktuell so von Sneaker-Liebhabern gefeiert wird, könnt ihr übrigens in der 34. Folge des "Oh, Schuhen!"-Podcasts erfahren: 


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!