6ix9ine nach Europa-Tournee festgenommen

Kaum jemand bewegt sich derart auffällig durch das Rap-Game wie Tekashi69. Das liegt zum einen am Style des wilden Rappers mit den Regenbogenhaaren. Zum anderen sind es Auseinandersetzungen mit der Justiz, die immer wieder aufhorchen lassen. 6ix9ine soll nun am JFK-Flughafen in New York City verhaftet worden sein.

Kurz nach seiner Rückkehr aus Europa, wo er zahlreiche Konzerte spielte, nahmen Beamte des New Yorker Police Departements Tekashi in Gewahrsam. Ihm wird nach Medieninformationen Körperverletzung zur Last gelegt. Bereits im Januar soll der "Gummo"-Rapper einen 16-Jährigen in einem Einkaufszentrum gewürgt haben. Laut dem Portal TMZ wurde Tekashi damals von dem Jugendlichen gefilmt und beleidigt. Daraufhin folgte eine zunächst verbale und dann körperliche Auseinandersetzung. Als der Rap-Star seiner Aufforderung, das Material zu löschen, Nachdruck verleihen wollte, soll es zum Würgegriff gekommen sein. Aufnahmen des Aufeinandertreffens kannst du hier sehen und dir dein eigenes Bild machen.

Die Gerichtsakte von Tekashi69 ist gut gefüllt. 2015 wurde ein Fall verhandelt, der ihm Kindesmissbrauch vorwirft. So sollen der Rapper und ein weiterer Mann mit einer 13-Jährigen Dinge getan haben, die man tunlichst unterlässt. Angesprochen auf ein existierendes Video von dem Vorfall äußerte 6ix9ine, dass er zwar in den Aufnahmen zu sehen sei, aber keiner der Männer mit dem Mädchen S*x gehabt habe. Akten belegen jedoch, dass er aufgrund dieser undurchsichtigen Vorkommnisse zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt wurde.

Erst im Mai dieses Jahres ist er erneut mit der Polizei aneinandergeraten. Er soll ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen sein und die Beamten vor Ort bedroht haben. Welches Strafmaß dem kontroversen Künstler droht und ob es zu einem Gerichtsverfahren kommt, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Jetzt bestellen

DAY69 [Explicit]
Datum: 2018-02-23
Verkaufsrang: 3792
Jetzt bestellen ab EUR 4,99

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kontra K mit Statement zur Festnahme am Kudamm

Kontra K mit Statement zur Festnahme am Kudamm

Von Clark Senger am 20.07.2018 - 13:59

Wer Kontra Ks Instagram-Story verfolgt, hat bereits mitbekommen, dass der Rapper gestern Ärger mit der Berliner Polizei hatte. In einem Video von JamFM sieht man nun die Szene der Festnahme, bei der er von mehr als zehn Beamten umringt und zu Boden gedrückt wird. Später im gleichen Video äußert er sich gegenüber John und Rasheed des Radiosenders zu dem Vorfall.

Zivilbeamten sollen ihn im Mittagsverkehr wegen "extrem überhöhter Geschwindigkeit" herausgewunken haben, nachdem er die Busspur zum Überholen benutzt hätte, um ihm direkt danach ein Straßenrennen vorzuwerfen. Er habe seiner Meinung nach nur eine Ordnungswidrigkeit begangen, sei jedoch von der Polizei, die ihn mit auf die Wache nahm, wie ein Straftäter behandelt worden. Folgende Szene sieht man am Anfang des Videos:

"[Ich] habe mich dann von seinem Griff befreit, was relativ leicht ging, weil [von der] Berliner Polizei zum Glück nicht alle so fit sind, woraufhin er mir Pfefferspray ins Gesicht hielt und ich dann gar nichts mehr verstand."

Kontra K spricht von 40-50 Beamten, die für ihn alleine dort gewesen sein sollen. Danach sei er in einer Sicherheitswanne mit je zwei Autos davor und dahinter zur Gefangenensammelstelle "eskortiert" worden. "Steuergeld gut investiert", lautet sein vorläufiges Fazit bei den JamFM-Moderatoren.

In seiner Story auf Instagram erlebt man den Rapper deutlich aufgeregter kurz nach dem Vorfall. Er richtet sich direkt an die Polizei:

"Und da die Berliner Polizei meine Story guckt: Liebe Grüße! Wenn ihr Pisser wisst, wer ich bin, warum könnt ihr nicht ganz normal mit mir reden?!"

Aber auch musikalisch gibt es heute Neuigkeiten von Kontra K – auf Spotify ist der Song "Hoch" frisch online:

Kontra K - Hoch [Audio]

...


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)