50 Cent untersucht ungeklärte HipHop-Mordfälle

 

50 Cent veröffentlichte kürzlich auf Instagram den Trailer zu seinem neusten Fernsehprojekt "Hip Hop Homicides". Die Serie soll sich mit ungeklärten Mordfällen an prominenten Rappern befassen und diese eigenständig untersuchen. 

50 Cent produziert Serie zu Morden an Rap-Stars

In dem Trailer zur Serie erklärt Journalist und Podcaster Van Lathan, der "Hip Hop Homicides" moderieren wird, dass die Hälfte aller Mordfälle an Rappern ungelöst bleibt. Nun möchte er in Form von Interviews und eigenständigen Untersuchungen selbst den Fällen auf den Grund gehen. Dabei steht ihm unter anderem 50 Cent als Produzent zur Seite. 50 erklärte dazu in einem Statement, dass er sich in seiner Karriere als Produzent auch zukünftig auf Sendungen ohne Drehbuch und mit echten Geschichten fokussieren will.

"Während ich mein aktuelles Programm weiter ausbaue, werden Premium-Sendungen ohne Drehbuch ein wichtiger Schwerpunkt sein. HipHop liebt kaputte Dinge. Diese Serie wird Licht auf die Künstler werfen, die den Kampf nicht überlebt haben."

"Hip Hop Homicide" soll sich mit Mordfällen an Rappern wie XXXTENTACION, King Von, Chinx und Soulja Slim befassen. Dabei wird in insgesamt acht Episoden versucht, Details aufzudecken, die bei der Aufklärung der Fälle weiterhelfen sollen. Auch Interviews mit Bekannten der Verstorbenen sollen dazu beitragen, die Geschehnisse besser nachvollziehen zu können. Einer der Befragten wird, laut Trailer, unter anderem French Montana sein.

Die True-Crime-Serie wird erstmals am 3. November um 21 Uhr (Ortszeit) auf dem US-Sender AMC Network’s WE TV ausgestrahlt. 

50 Cent beteiligte sich in Vergangenheit bereits öfters an Film- und TV-Produktionen. Zuletzt arbeitete der US-Rapper an dem Horrorfilm "Skill House", in dem eingesperrte Influencer um ihr Leben kämpfen müssen. 

Artist
Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de