Die Welt macht Witze – Gangsta-Rap schützt nicht vor Altersarmut
Gangsta-Rap schützt nicht vor Altersarmut

Die Welt hat heute einen Artikel über Farid Bang und Fler veröffentlicht, "Gangsta-Rap schützt nicht vor Altersarmut".

Zuerst wollten wir uns wie gewohnt aufregen. Die Mainstream-Presse schreibt wieder über Rap und wieder scheiße. Rap wird mal wieder nicht verstanden und wieder nicht ernst genommen. Menno, voll gemein, die Schweine. Und falsch ist auch wieder alles. "Der deutsche Rap steckt in der Krise. Finanziell geht es bergab." Hä? Is' doch voll nicht so! Sind doch alle immer auf Platz Eins der Charts, vor euren scheiß Studentenrock-Bands!

Dann fiel uns auf: "Das soll wohl Humor sein. Eine Satire. Aha. Okay." Dann wurde es sogar ganz lustig. Die Stelle mit Bushidos Weihnachtsgeld und der Scheinselbstständigkeit zum Beispiel (finden wahrscheinlich auch nur Journalisten lustig, das ist so'n Insider bei unseren geheimen Pressetreffenᅀ). Dass es finanziell nicht laufen würde, machen sie an Flers angeblichem monatlichen Einkommen fest, dass sie auf 1.200 Euro beziffern.

Humor ist generell eine gute Art, mit Dingen umzugehen und man kann nicht abstreiten, dass Beef was Bescheuertes hat. Auch wenn er leider oft ziemlich ernst ist und für die Beteiligten nicht immer lustig. Wer sich täglich mit den neusten Streichen beschäftigt, macht das mit der gleichen Haltung, wie all die Zuschauer der Scripted Reality Formate im TV. Nur dass eure Unterhaltung meist nicht gescripted ist, sondern wirklich Reality. Moderne Gladiatoren, die sich zu eurer Belustigung das Leben ficken. Klingt traurig, is' aber so. Die Gladiatoren werden immerhin zum Teil sehr gut bezahlt. Wahrscheinlich haben wir den Spott der Welt verdient. Damit meinen wir jetzt nicht (nur) Farid und Fler, sondern auch uns, die drüber schreiben. Und euch, die ihr es lest und damit bestellt. Entscheidet selbst, ob ihr das jetzt alles hinterfragen wollt oder drauf scheißt. So schlimm ist es dann auch alles wieder nicht. Über den halblustigen Artikel können wir uns nicht beschweren. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Gyeah.

Deine Meinung?

 

Bild: Die Welt / picture-alliance / Jazzarchiv – Screenshot

Toxik

Autoreninfo

Toxik ist Musikjournalist und Chefredakteur von Hiphop.de. In der Vergangenheit schrieb er außerdem für WAZ, WR, taz, Juice, Raveline und andere.
Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de