Gangsta-Rap schützt nicht vor Altersarmut

Die Welt hat heute einen Artikel über Farid Bang und Fler veröffentlicht, "Gangsta-Rap schützt nicht vor Altersarmut".

Zuerst wollten wir uns wie gewohnt aufregen. Die Mainstream-Presse schreibt wieder über Rap und wieder scheiße. Rap wird mal wieder nicht verstanden und wieder nicht ernst genommen. Menno, voll gemein, die Schweine. Und falsch ist auch wieder alles. "Der deutsche Rap steckt in der Krise. Finanziell geht es bergab." Hä? Is' doch voll nicht so! Sind doch alle immer auf Platz Eins der Charts, vor euren scheiß Studentenrock-Bands!

Dann fiel uns auf: "Das soll wohl Humor sein. Eine Satire. Aha. Okay." Dann wurde es sogar ganz lustig. Die Stelle mit Bushidos Weihnachtsgeld und der Scheinselbstständigkeit zum Beispiel (finden wahrscheinlich auch nur Journalisten lustig, das ist so'n Insider bei unseren geheimen Pressetreffenᅀ). Dass es finanziell nicht laufen würde, machen sie an Flers angeblichem monatlichen Einkommen fest, dass sie auf 1.200 Euro beziffern.

Humor ist generell eine gute Art, mit Dingen umzugehen und man kann nicht abstreiten, dass Beef was Bescheuertes hat. Auch wenn er leider oft ziemlich ernst ist und für die Beteiligten nicht immer lustig. Wer sich täglich mit den neusten Streichen beschäftigt, macht das mit der gleichen Haltung, wie all die Zuschauer der Scripted Reality Formate im TV. Nur dass eure Unterhaltung meist nicht gescripted ist, sondern wirklich Reality. Moderne Gladiatoren, die sich zu eurer Belustigung das Leben ficken. Klingt traurig, is' aber so. Die Gladiatoren werden immerhin zum Teil sehr gut bezahlt. Wahrscheinlich haben wir den Spott der Welt verdient. Damit meinen wir jetzt nicht (nur) Farid und Fler, sondern auch uns, die drüber schreiben. Und euch, die ihr es lest und damit bestellt. Entscheidet selbst, ob ihr das jetzt alles hinterfragen wollt oder drauf scheißt. So schlimm ist es dann auch alles wieder nicht. Über den halblustigen Artikel können wir uns nicht beschweren. Humor ist, wenn man trotzdem lacht. Gyeah.

Deine Meinung?

 

Bild: Die Welt / picture-alliance / Jazzarchiv – Screenshot

Toxik

Autoreninfo

Toxik ist Musikjournalist und Chefredakteur von Hiphop.de. In der Vergangenheit schrieb er außerdem für WAZ, WR, taz, Juice, Raveline und andere.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

ich finde sowas hat hip hop nicht zu interessieren! ****** auf die bild,Welt (und wie diese Schmierblätter noch so heißen), die sollten sich lieber um ihrer rückläufigen Abonnements/verkäufe sorgen :D
gerade keine Propaganda zur hand, also einfach i.welche "sinnfreien", vermeintlich-lustigen und zudem schlecht recherchiert infos raushauen. Immerhin läuft hip hop gerade gut, sodass "unsere ****** Zeitung durch so ein Beitrag über hip hop wahrscheinlich mehr Resonanzen wieder mal erreicht" Wirklich sehr arm, pesudeo seriöse Schriften, gratuliere für euer Armutszeugnis

Gebe dir vollkommen Recht...dieser Pseudo-lustige Artikel ist absolut lächerlich. Früher war "Die Welt" noch halbwegs seriös und objektiv, wie es sich für vernünftigen Journalismus gehört, aber jetzt ist dass mehr so BILD-Niveau. Da wollte der Redakteur mal irgendwelche lustigen Seitenhiebe verteilen und letztendlich ergötzt er sich nur selbst an seinen "Witzen." Er feiert sich so ab, dass er gar nicht merkt, wie schlecht die Witze sind. Egal. Aber dass der Scheiss dann auch noch im Netz landet ist total Banane. Der Artikel ist wirklich ein Armutszeugnis und der Redakteur, der wahrscheinlich von 1200€ im Monat träumt, sollte angesichts seiner prekären Zukunftsaussichten mal lieber den Ball flach halten. Mit flach kennt er sich ja, anhand seiner Witze, bestens aus.

edit:
bitte berichtet nicht mehr über sowas, gibt diesen anderen Medien keine chance! Sie sollen alle in Vergessenheit geraten. Ich wünsche diesen lügenverbreitern, alles schlimme. Werdet Arm und verhungert jämmerlich

ja man du hast recht.. ****** doch drauf was andere medien oder iwelche heino-hörer über hiphop oder rap sagen als könnten die iwas kaputt machen

Ja es soll Satire sein. Aber es ist mal wieder diese arrogante Blick von etablierten Medien auf Hip Hop. Wie immer unglaublich schlecht recherchiert, ein Haufen falscher Aussagen und die konservativen Leser fühlen sich in ihren Vorurteilen gegenüber Hip Hop beschädigt.

Die Verballhornung diesen albernen Beefs und Flers Person insgesamt ist vollkommen angemessen und trifft ins Schwarze. Das schlechte Image von Hiphop in der Gesellschaft liegt halt daran, dass Rap komplett dezentral und von unten ist und deshalb eine Menge Negativbeispiele (wirklich Idioten, das kann man nicht anders sagen) zu finden sind, allerdings empfinde ich Hiphopmedien, die sich professionell mit solchem ******** beschäftigten als noch schlimmer, bestes Negativbeispiel für so Deppenjournalismus ist rapupdate.de ! Die Seite beschäftigt sich täglich mit dem neusten Beef der beiden Kloppies oder auch mal den zwischen Bubu und GayOne, aber hat überhaupt keinen Schimmer, was bei geistreicherem Hiphop abgeht und das ist erbärmlich und erzeugt und befördert dieses Bild extrem. Hiphop de ist scheinbar bemüht, ein bisschen mehr Qualität zu bringen, schafft es aber auch nur partiell, allerdings bin ich mir unsicher, ob nicht Hiphopjournalismus an sich etwas verfehlt ist. Rühmliche Außnahme bildet mMn Vice´s "Noisey", die sich oft mit aufwändigen, geistreichen Interpretationen von Raptracks hervorheben, ansonsten finden blinde Hühner mal Körner, aber so richtig pralle ist das alles nicht !

Um nicht Hiphop de ganz platt zu machen, muss man die Interviews nennen, die von den meisten Hiphopmedien natürlich gut gemacht sind und werden und dass dadurch, dass Videos und Releases undso gesammelt auf einer Seite zu finden sind, man auch mal links und rechts seiner Lieblinge sich mal umschaut eine etwas größere Gemeinschaftlichkeit entsteht und man einen besseren Zugang zur Szene hat.

Naja mich wundert es nicht.
Wenn man mal ehrlich ist, haben die anderen Recht.
HipHop bekleckert sich aktuell nicht wirklich mit Ruhm…mal von den Verkaufszahlen/Chartplatzierungen ganz abgesehen.
Natürlich ist die Szene musikalisch gesehen vielfältiger geworden…
Aber das Drumherum…diese Beefgeschichten, 100-500 Bars Ansagen, Videoansagen, das Gestammel in Interviews, braungefärbte Briefe im Stile der NPD etc…
All das sind Gründe warum man HipHop Hörer zurecht als dumm, einfältig, ungebildet und asozial nennt.
Natürlich baut man als öffentliche Personen ein Image auf und sicherlich bedient man auch gerne das ein oder andere Klischee…
Aber irgendwo ist das alles nicht mehr lustig…
Es gab mal eine Zeit…ja jetzt kommt wieder einer der von Früher labert…Aber es ist so…
Es gab mal eine Zeit im deutschen HipHop in der es noch nicht so übertrieben war…
Klar da gabs einen Samy Deluxe der plötzlich auf Ami gemacht hat mit ****en Ketten, teuren Beats und Studioaufnahmen in Übersee.
Es gab damals die Aggro-Bewegung…alles harte Jungs von der Straße…gefährlich uuuuh…
Aber es war noch nicht so aufgepumpt…Es spielte sich alles im Rahmen ab…
Man hat es gefeiert, weil man unterhalten wurde.
Die Shows der einzelnen Rapper waren abgehoben und trotzdem gleichzeitig noch bodenständig.
Früher hat man sich auf Releases gefreut, weil der Output übersichtlich war.
Heute ballern einige Rapper in einem Jahr zwei Alben und fünf Mixtapes auf den Markt.
Alles limited, alles verpackt als Wundertüte für Rapfans in Form von einer Box…
Jaaaa eine Box…Rapper preisen diese Box wie die Entdeckung des Feuers an…
Etwas revolutionäres…dabei bezahlt man einfach für 3 Bonustracks 20 Euro mehr…
Früher wollte man auch verkaufen und sein Produkt als das Beste anpreisen…
Und zum Fansein gehört auch etwas Naivität…
Aber das was heute gemacht hat, ist eher QVC für Gangster und Straßenkids…
Die Lockerheit ist verloren gegangen…
Heute ist man stabil, in der Massephase, oder rich…
In Handyvideos zeigt man lieber seinen Körper anstatt seine Skills…
Heute gibt es in der „Szene“ überwiegend HipHop-Clowns und Party-Rapper…
Mehr Lachnummern als echte MCs…(ja ja was sind echte MCs)
Daher rege ich mich nicht über den Bericht auf…
Weil es einfach ein Spiegelbild dessen ist, was HipHop gerade darstellt…
Die Welt ist zwar nicht die Welt…aber man darf sich sicher sein, das andere Leute berechtigterweise genauso denken…

PS: Sollte es Tim Wiese nicht in die WWE schaffen, wäre eine Karriere als Rapper denkbar.
Die Shows sind genauso gut durchdacht und das Aussehen ist wichtiger als alles andere…

recht haste mister ach

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, Farid Bang, Olexesh, RAF Camora, Bonez MC & mehr im Deutschrap-Update

Kollegah, Farid Bang, Olexesh, RAF Camora, Bonez MC & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 23.07.2021 - 11:52

Ein Release-Freitag voller Hochkaräter: Wie immer haben wir dabei die heißesten Tracks der Woche zusammengesucht und in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist vereint. Unser Cover ziert diese Woche JAYTZUNAMI mit ihrem neuen Song "Kommentar".

Neue Tracks: Farid Bang & Kollegah

Farid Bang (jetzt auf Apple Music streamen) hat sein neues Album "Asozialer Marokkaner" rausgebracht. In unsere Playlist hat es der Song "Paris Saint Germain" mit Featuregast Fler geschafft. Die beiden erklären, dass sie es bis an die Spitze des Games geschafft haben und das ganz ohne Trikot des eben genannten Fußballvereins.

Auch die andere JBG-Hälfte Kollegah droppt frische Musik. Mit "Showtime Fourever" macht der Boss da weiter, wo er vor gut einem Monat mit "Rotlichtsonate" aufgehört hatte. Unglaublich fette Produktion mit Lyrics die ihresgleichen Suchen. Die Spannung auf das bald erscheinende "Zuhältertape 5" steigt immer weiter!

Neue Songs: Olexesh, RAF Camora & Bonez MC

Auch Olexesh macht weiter gespannt auf sein anstehendes Album "Ufos überm Block". Diese Woche gibt es die nächste Single "Kill Kill", gemeinsam mit 187-Memeber LX. Die beiden zersägen einen äußerst düsteren Beat und geben Gas bis zum geht nicht mehr. Die Produktion kommt dabei, wie bei bis jetzt allen OL-Tracks dieses Albums von HELL YES.

Eine Woche nachdem RAF Camora sein musikalisches Comeback mit "Zukunft" gefeiert hat und sich einige Fans fragten, wo den Bonez MC sei, gibt es nun die Antwort. Das Duo droppt "Blaues Licht" und liefert wieder die Hymne für den Spätsommer.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Loredana, Mozzik, OG Locke, Lucio101, Kalazh44, Mosh36, LockeNumma19 und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)