Kay One packt bei Stern TV aus: Deutschrap kommentiert

Am 9. Oktober, war Prince Kay One mit seiner angeblichen Enthüllungs-Story über Bushido bei Stern TV zu sehen. Schon im Vorhinein war der Auftritt viel diskutiert und auch danach schlugen die Reaktionen hohe Wellen, vor allem in der Deutschrap-Szene. Einige Tweets und Facebookeinträge haben wir daher für dich in dieser Klickstrecke zusammengetragen.

BUSHIDO

Im Zentrum des Stern TV-Berichts und Prince Kay Ones Geschichte steht Bushido. Schon vor der Sendung postete er einen Scan der 42. Ausgabe des Stern-Magazins, die ihm seine Titelgeschichte gewidmet hat. Damit machte er die Geschichte schon einen Tag vor dem offiziellen Erscheinen der Ausgabe der Öffentlichkeit zugänglich.

Schön öffentlich auf Opfer machen... Kommt besser vor Gericht... http://t.co/OIwf8nAL6X

— Bushido (@Bushido78) October 9, 2013

Verglichen mit dem Ausmaß der Anschuldigungen fiel seine Reaktion relativ entspannt aus. Statt selbst ausführlich Stellung zu beziehen verwies er auf einen Eintrag in seinem King Bushido Forum. Geschrieben wurde dieser vom Admin des Forums, Congo.

Yo Yo Yo!!! http://t.co/hwB1eqU7E9

— Bushido (@Bushido78) October 10, 2013

Was Label-Kollege Shindy dazu meint, erfahrt ihr auf der nächsten Seite…

SHINDY

Shindy retweete Bushidos Post über Congos Forumeintrag.

Yo Yo Yo!!! http://t.co/hwB1eqU7E9

— Bushido (@Bushido78) October 10, 2013

Außerdem veröffentlichte er diesen ironischen Eintrag, der im Zusammenhang mit Prince Kay One und Bushido Sinn macht eine ganz eigene Bedeutung gewinnt:

Ein ähnlich metaphorischer Eintrag kam von folgendem Rapper…

ADO KOJO

Schon vor dem Interview twitterte Ado Kojo Folgendes:

Der Richter liebt den Verrat aber nie den Verräter

— Ado Kojo (@Adokojo) October 9, 2013

Das sah nicht nur Ado Kojo so…

FARD

Fards Facebookeintrag enthält fast den identischen Wortlaut wie Ado Kojos Tweet:

Ein weiterer kryptischer Tweet kam von diesem Offenbacher Rapper…

HAFTBEFEHL

Haftbefehls Tweet steht nicht offensichtlich mit den Geschehnissen um Prince Kay One in Verbindung.

Servuuuuuzzzz!!! 31er lutscht die Schwänze!!!!

— Haftbefehl (@haftoffiziell) October 10, 2013

Ein Artikel auf RapUpdate jedoch vermutet, dass es sich auf eine Anspielung auf Paragraph 31des Strafgesetzbuches handelt. Darin geht es um „Rücktritt vom Versuch der Beteiligung“.

Weniger negativ äußerte sich der Rapper, der gerade Beef mit JuliensBlog hat…

TOONY

Interessiert, aber nicht so kritisch wie viele andere Rapper, äußerte sich Toony auf Twitter:

Hab's mir nochmal angeschaut ,interessantes Interview gestern bei Stern Tv

— Toony (@ToonyOffiziell) October 10, 2013

Der Stern wird heute die beste Auflage verkaufen seit der Baader-Meynhoff Story .

— Toony (@ToonyOffiziell) October 9, 2013

Ich wette die ganze Rapjugend Deutschlands schaut heute um 2215 Uhr Stern Tv bei RTL

— Toony (@ToonyOffiziell) October 9, 2013

Hab's mir nochmal angeschaut ,interessantes Interview gestern bei Stern Tv

— Toony (@ToonyOffiziell) October 10, 2013

Generell gegen Petzen ist dieser österreichische Rapper…

MONEYBOY

Moneyboy bezieht eindeutig Position und findet Petzen (= snitching) gehört nicht in die Rap-Szene.

@nkleezy @princekayone84 @OleFgsmb weiss nicht bei mir könnte es auch..